Please ArenaNet bring back the fun.

  1. DeBussy
    DeBussy
    Den Avatar zur Gruppe findet Ihr unter folgendem Link: http://gw.crws.de/fun.jpg

    Bekennt Farbe und zeigt Flagge: Den Spielspaß zurück in den normalen Modus!
  2. DeBussy
    DeBussy
    Hier einige Zitate aus Beiträgen zum Thema, die letzten Endes zur Gründung dieser Gruppe geführt haben:

    :

    Mir sind die Belohnungen eigentlich (nein nicht mal eigentlich sie sind mir vollkommen gleichgültig. Was ich haben möchte, wenn ich mich ins Spiel einlogge ist Spaß - und eventuell das Gefühl voranzukommen. Das habe ich leider bei der neuen Mission nicht. Ich möchte darauf jetzt auch nicht weiter eingehen - das habe ich bereits in einem anderen Thread ausführlicher erläutert. Ich würde mich an dieser Stelle nur wünschen, dass ArenaNet die Schrwierigkeitsgrad-Schraube im Normalen-Modus etwas lockerer ansetzt - eben für die Gelegenheitsspieler, die ohnehin weniger Spielerfahrung mitbringen und im Spielfortschritt den eingefleischten Fans hinterher hinken. Für diejenigen, die eine Herausforderung suchen, wurde eigens der Hardmode eingeführt - dort kann man sich an so mancher Nuss die Zähne aus beißen.

    Ich verstehe also nicht unbedingt die Notwendigkeit, warum man auch den Normalen-Modus immer und immer wieder im Schwierigkeitsgrad so weit steigert, dass man zu einem wahren Meister des Micro-Managements werden muss, um selbst noch mit Helden und Gefolgsleuten voranzukommen. (Insbesondern für die Spieler, die beruflich bedingt zu ungewöhnlichen Zeiten spielen - oder eben mal nur geschwind 30 Minuten Zeit haben, und dennoch ein wenig Spielspaß erleben möchten).

    Das ist kein Appell das Spiel generell leichter zu machen, oder Gelegenheitsspieler mit irgendwelchen Belohnungen zu überhäufen. Mir geht es nur darum, dass die harten Nüsse in den Hardmode gehören - denn dafür ist er da. Ich habe an der neuen Mission wirklich keinen Spaß, und das ist schade. Vor allem wenn man vorausdenkt und sich eingestehen muss, dass wenn man die Quests nicht irgendwie doch noch schafft, man wohl aus dem Krieg um Kryta ausgeschieden ist.

    Und eben genau darum geht es mir: Spielspaß als Hauptfaktor im Normalen Modus, wo man sich nötigenfalls auch mal durch die ein oder andere Aufgabe "durchsterben" kann - und dann eben nicht die gesamte Zeit vollkommen verschwendet hat, da man kurz vor Ende resigniert aufgeben muss. Und den Fokus der Herausforderungen auf den Hardmode zu legen.

    Ich bin wirklich ein Fan von den neuen Mantel Gruppen - ihren Fähigkeiten und ihrem Agieren. Leider agiert die KI der Verbündeten nicht halb so intelligent, was den Schwierigkeitsgrad unnötig erhöht - auch im NM, und wurde eben auch nicht auf die neuen Gruppen angepasst. Aber ab einem gewissen Grad sind die neuen Gruppen dann einfach eine Spur zu unfair, für eine normale Spielweise (aus Sicht von nicht vollständig optimal Spielenden Spielern) - weswegen man sich eben die Frage erlauben sollen dürfte: Was muss man für den Normalen-Modus können, und was sollte besser für den Hard-Mode reserviert bleiben.

    Entsprechend kann dann von mir aus gerne der Harmode übertrieben großzügiger belohnt werden, als der Normal-Mode - solange ich wenigstens die realistische Chance bekomme, OHNE großen Frust in der Handlung weiter zu kommen. Und das ist der neue Inhalt für mich: Eine Handlung die ich mit meinem eigenen Charakter erleben will - und auch bestehen können möchte. Im Normalmode. Wenn ich im Hardmode unterwegs bin, und etwas nicht schaffe - glaubt mir - dann hört ihr von mir kein sterbens Wörtchen einer Beschwerde. Aber der Normale-Modus ist eben für diejenigen da - und ich sag das jetzt mal so ganz plump - die nicht ganz so gut Spielen. Und das sollte man ebtsprechend auch im Schwierigkeitsgrad respektieren. Der normale Modus ist für diejenigen, die die Handlung spielen möchten, und die Spaß beim Spielen empfinden möchten. Ein wenig abschalten können möchten, nach einem anstrengenden Tag, und eben einen kleinen Erfolg (für sich) verbuchen möchten. Und der Hardmode ist für diejenigen, die nach mehr streben - dafür wurde er geschaffen, dafür sollte er wieder stehen. Und der Normale-Modus sollte wieder zugänglicher werden.

    Meinetwegen kürzt uns Normal-Mode-Spielern die Belohnungen, glaubt mir, wir wollen die gar nicht, wir wollen nur unseren Spielspaß. Jeder mit Ambitionen und Finanziellen-Erfolgszielen macht um unseren Spaß-Modus ohnehin einen großen Bogen.

    ArenaNet: Bring back the fun! For our normal(mode) players anyway.

    :

    Auch trotz meiner "schlechten Laune" muss auch ich die Empfehlung aussprechen: Unbedingt machen, wenn du Spaß am Spiel hast, und die neue Handlung aus eigener Hand erleben möchtest.

    Das Event ist von der Geschichte und der Idee her absolut Top - nur an der ein oder anderen Stelle ist ArenaNet übers Ziel hinausgeschossen - aber kein Grund nicht dennoch Teil der Geschichte werden zu wollen. Denn das ist es was wir derzeit machen: Wir legen alle den Grundstein für ein neues Tyria, ein neues Kryta - für die Zukunft.

    Und darum finde ich es ganz wichtig, Spielern ALLER Coleur, die Möglichkeit zu geben, in den Genuss dieser Erfahrung kommen zu können.

  3. DeBussy
    DeBussy
    :

    Ziel ist die einfache Bitte, den Schwierigkeitsgrad im normalen Modus so zu gestalten, dass möglichst alle Spieler, die auch das normale Spiel (im normalen Modus) schaffen, die gleiche Chance haben, am Krieg in Kryta teilzunehmen, und die Aufgaben auch zu schaffen.

    Denn am Ende des Tages MUSS die Frage einfach lauten: WOZU habe ich einen schweren Modus und einen einfachen?

    .
  4. Aquarium
    Aquarium
    Ich traue mich mal einfach, hier DeBussys Wall of Text zu durchbrechen.

    Muss der normale Modus schwer sein für normale Spieler? Nein, denn Guild Wars hat seit jeher Wert auf den guten Einstieg gelegt, ein Grund, warum ich nach 3 Jahren eingestiegen bin und nicht wie in anderen MMOGs die Lust verloren habe. Zu diesem Zeitpunkt gab es bereits den schweren Modus, jedoch wurde wohl hierbei etwas fehldesignt - für Vielspieler ist der schwere Modus größtenteils ein Witz, und in vielen Fällen nur unmerklich schwerer als der normale.

    Warum also nicht die Unterscheidung so durchführen, wie sie beabsichtigt war? Den Gelegenheitsspielern einen normalen Modus gönnen, der auch für diese Spieler angelegt ist, und auf diesem Schwierigkeits- und Erfahrungsstand schaffbar ist.
    Dafür den schweren Modus endlich auch für die Vielspieler anlegen, denn so war es wohl ursprünglich gedacht - doch da somit viele Gelegenheitsspieler nicht mehr "mitkamen", näherten sich diese beiden Modi immer weiter an, und nun sind alle unglücklich.

    Zusammenfassend unschreibt DeBussy es hier ja ganz zutreffen, wozu gibt es zwei Modi, wenn keiner seinen ursprünglichen Zweck erfüllt?

    In der Hoffnung, dass das zumindest in GW2 verbessert wird...
  5. DeBussy
    DeBussy
    Du musst dich nicht erst trauen meine Walls zu durchbrechen, du bist sogar herzlich eingeladen das zu tun - ihr dürft hier alle Mitreden. Dazu sind die Gruppen ja da. Wenn nur ich rede - was hättet ihr denn davon?

    ---
    Ich hab es grad wieder versucht. 6 Stunden sind also heute insgesamt für diese Quest drauf gegangen, und ich bin immer noch kein Stück besser, oder schlauer geworden. Ich habe jeden Trick und Tipp den man mir empfohlen hat benutzt und hab dennoch binnen Sekunden auf die Mütze bekommen.

    Achtung Verschwörungstheorie ^^ aber: Langsam beschleicht mich das Gefühl, dass manche eine leichtere Karte bekommen und manche eine schwerere - denn langsam kann ich mir wirklich nicht mehr vorstellen, WIE diese Mission überhaupt irgendwie klappen soll.
  6. Hitman-47
    Hitman-47
    Also ich hab ja mittlerweile schon genügend über diese neuen Quests gehört und es reicht mir, dass ich die Vorgeschichte nicht mache, das ist mir zuviel Aufwand um an irgendwelchen Quests verzweifeln zu dürfen, selbst im normalen Modus.
    Selbst Spieler, die auch sonst eigentlich alles in GW schaffen verzweifeln an diesen Quests im NM ja schon.
  7. Souly
    Souly
    Ich bin beigetreten, weil sich das alles auch wunderbar, mit ähnlichen Gesichtspunkten auf's PvP übertragen lässt.
  8. Gapa
    Gapa
    ich bin der gruppe beigetreten, weil das bussy recht hat!

    GW war und ist ein spiel für alle. egal, ob ambrace farmer, sc langweiler oder ich schaffe die 0815 miss ned. alle sind hier zu hause.

    ich gehe auch täglich meiner arbeit nach. und verweigere mich jedem discord oder subway dingens nach zu laufen. dafür ist GW einfach zu schade und wenn es sich auf soetwas beschränkt einfach arm.

    Was du kannst nicht brutmutter farmen?
    Rush mich da hin...
    du spielst nicht build xy? happy holiday
    .
    .
    .

    Ich hatte die meiste zeit meines GW lebens eine gilde (bpm - nicht mehr aktiv), in der so etwas keine rolle spielte. Dafür bin ich dankbar. Ich spiele seit 09/2006 - mit pausen - und ich mag das spiel. Sie (arena net) sollten nicht vergessen, wer dieses spiel mag.

    Ich hab die betreffende q beim ersten mal geschafft. Guggen was passiert - spielstil anpassen - und erfolgreich sein. Kein ding. Aber es bleibt dabei: für "wenigspieler" / "anfänger" einfach blöd.

    Noch was: so diskussionen zwischen 4th (denke ich wars) und bussy find ich produktiv
  9. Se Greeeen
    Se Greeeen
    :d
  10. Xelx
    Xelx
    Danke für die Aktion!