Seite 1 von 54 [1]23 ... Letzte »
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 806
Autor Thema
  1. Ehemaliger Mitarbeiter Benutzerbild von derMartin
    Userid
    102923
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Duisburg
    IGN (GW2)
    Schützender Baum
    Heimatserver
    Flussufer [DE]

    Beitrag Mike O'Brien über Mikrotransaktionen in Guild Wars 2

    #1
    Guild Wars 2 News
    Mike O'Brien über Mikrotransaktionen in Guild Wars 2
    Guild Wars 2 - News

    "Edelsteine! Holt euch eure Edelsteine hier!" wird es in Guild Wars 2 heißen, denn diese sind die Währung mit der man Mikrotransaktionen bezahlt. Diese Edelsteine (engl.: Gems) werden durch echtes Geld von Spielern gekauft. Man kann damit im Spiel dann entweder die Items aus dem Item-Shop kaufen, oder seine Edelsteine gegen Gold handeln. Karma kann man übrigens nur ingame verdienen und nicht durch Edelsteine oder Gold erhandeln.

    Zur Erklärung greife ich das Beispiel aus dem neuen ArenaNet-Blog Artikel auf. Wenn Spieler_1 Gold mit seinen Edelsteinen erhandeln möchte, dann bekommt ein anderer Spieler_2 diese Edelsteine und Spieler_1 das Gold von Spieler_2. ArenaNet profitiert von den vorher erstandenen Edelsteinen von Spieler_1.

    Wieso hat man es nicht beim System des ersten Guild Wars belassen? Weil ArenaNet mehr Geld für die Weiterentwicklung des Spiels generieren möchte. Außerdem soll den "Goldsellern" mit diesem System das Handwerk gelegt und deren Umsatz zu ArenaNet verlegt werden.

    Das klingt doch gut. Nun fallen viele Prestige-Titel (Säufer-Titel, Zaishen usw.) und Prestige-Skins in GW2, die es in Guild Wars noch gab, weg.

    Aber halt! Dieses System wird in der Closed Beta diesen Monat getestet. Gebt den Teilnehmern des Betatests eure Meinungen mit auf den Weg. Möge die Diskussion beginnen!

    Deutsche Übersetzung   Deutsche Übersetzung
     

    Vielen Dank an unsere User Dson Balsur, Fluss Gott und LawLiPop für die Meldung.

    Quellen: Artikel beim ArenaNet-Blog (englisch)

    Hier noch ein Statement von Martin Kerstein zur Thematik:
    Zitat:

    Zitat von Martin Kerstein Beitrag anzeigen
    • Im Auktionshaus kann man Gems gegen Gold tauschen und umgekehrt. Daher: Alles, was im Shop angeboten wird, kann durch reines Spielen erworben werden (ihr habt das Gold erspielt, tauscht es gegen Gems, dann kauft ihr etwas im Shop).
    • Ihr kauft kein Gold bzw. es wird kein neues Gold generiert. Das bedeutet es müssen Spieler Willens sein, Gold gegen Gems zu tauschen – und umgekehrt.
    • Karma ist nur im Spiel erhältlich und nicht handelbar.
    Und um nochmal zwei Kernaussagen aus dem Blogpost hervorzuheben:
    • Es ist niemals OK, dass Spieler ein Spiel kaufen und dann nicht in der Lage sind das, wofür sie bezahlt haben, ohne zusätzliche Investitionen zu genießen.
    • Es ist auch niemals OK, dass Spieler, die Geld ausgeben, einen unfairen Vorteil gegenüber Spielern haben, die Zeit investieren.
    Mir ist bewusst, dass bei vielen schon Schnappatmung einsetzt, sobald nur das Wort Mikrotransaktion auftaucht. Und ich kann verstehen, dass einige von euch eventuell schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht haben. Trotzdem empfehle ich, den Blogeintrag mehrfach zu lesen und alle Punkte zu beachten.

    Geändert von Deep Thought (28.03.2012 um 09:33 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  2. Charr Blade Warrior Benutzerbild von zichy
    Userid
    79827
    Registriert seit
    08.2008
    IGN (GW1)
    Zi Chy
    IGN (GW2)
    Zichy
    Heimatserver
    Seemannsrast
    #2
    Finde ich schön, dass man diese Edelsteine auch mit Gold kaufen kann. Wie beschrieben ist das auch wunderbar gegen die ganzen Chinafarmer. Lediglich diese "zeitsparenen Komfort-Items" stören mich. Auch wenn es eigentlich nicht schlimm ist, erinnert es an diese ganzen Pay-to-win-MMORPGs.
    Geändert von zichy (20.03.2012 um 19:48 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  3. E-Mail Aktivierung notwendig!
    Userid
    32130
    Registriert seit
    07.2006
    #3
    Seh ich das richtig, das man mit Geld Gems kaufen kann und diese dann in Gold tauschen? Also praktisch Geld zu Gold machen? Ist das nicht Tür und Tor für allerlei Schmarn?
    Mit Zitat antworten

  4. Hill Giant Benutzerbild von Maarius
    Userid
    104351
    Registriert seit
    10.2010
    #4
    spontan würde ich mal sagen: sehr gut!

    wichtig hier ist: Karma

    Zitat:

    In Guild Wars 2 we have three currencies: gold, karma, and gems. Gold is the common in-game currency. Karma, which players earn in-game but cannot trade, is used for unique rewards. And gems are the currency that’s bought and used to purchase microtransactions.

    Einzigartige Sachen werden also nicht mit Gold sondern mit Karma gekauft, welches nicht gehandelt werden kann.





    Aber klasse: ich kann nun alles aus dem Shop mit Gold kaufen (ist ja gegen Gems handelbar): Charakter-Slots, Kostüme etc.
    Geändert von Maarius (20.03.2012 um 20:36 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  5. Caromi Tengu Fierce Benutzerbild von Armin W
    Userid
    81045
    Registriert seit
    10.2008
    IGN (GW1)
    Armin W
    IGN (GW2)
    Rakash Stahlklaue
    Heimatserver
    Kodasch [DE]
    #5
    klingt ja stark nach pay2win
    _______________
    Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern.
    Mit Zitat antworten

  6. Hill Giant Benutzerbild von Maarius
    Userid
    104351
    Registriert seit
    10.2010
    #6
    Zitat:

    Zitat von Armin W Beitrag anzeigen
    klingt ja stark nach pay2win

    und wie kommst du darauf? was willst du dir denn tolles kaufen mit dem Gold, was du nicht auch locker ingame nachgeworfen bekommst?
    Mit Zitat antworten

  7. Caromi Tengu Fierce Benutzerbild von Armin W
    Userid
    81045
    Registriert seit
    10.2008
    IGN (GW1)
    Armin W
    IGN (GW2)
    Rakash Stahlklaue
    Heimatserver
    Kodasch [DE]
    #7
    na gut p2w ist vielleicht übertrieben, aber man kann sich ja dann für echtes geld ingame-geld kaufen
    _______________
    Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern.
    Mit Zitat antworten

  8. Hill Giant Benutzerbild von Maarius
    Userid
    104351
    Registriert seit
    10.2010
    #8
    Zitat:

    Zitat von Armin W Beitrag anzeigen
    na gut p2w ist vielleicht übertrieben, aber man kann sich ja dann für echtes geld ingame-geld kaufen

    nein nicht kaufen, nur mit anderen Spielern handeln; kannst mir mal erklären wo das Problem dabei liegt?
    Geändert von Maarius (20.03.2012 um 19:49 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  9. Desert Griffon Benutzerbild von The Dark Kain
    Userid
    25394
    Registriert seit
    04.2006
    IGN (GW1)
    The Dark Kain
    #9
    Anet = Chinafarmer = Böse

    Nur weil man keine Chinafarmer haben will heißt das nicht das man das selbe machen sollte was Chinafarma machen.

    Worauf es hinauslaufen wird, Chinafarmer farmen ganz viel Gold, kaufen Ingame die Diamanten und verkaufen sie billiger (aber für Anet illegal) über Ebay.
    Damit wird dann der Diamantenpreis nach oben gedrückt weil mehr Gold im Umlauf ist und Spieler können sich für echtes Geld ein Ingamevermögen zulegen.

    _______________
    The Dark Kain
    "Zwischen allen Zeiten, zwischen Welten schlägt mein Herz"
    Geändert von The Dark Kain (20.03.2012 um 20:22 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  10. Narr Benutzerbild von nur_ein_Tourist
    Userid
    98028
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    NRW
    IGN (GW1)
    Chelsea Wood
    IGN (GW2)
    Klaximaxi
    Heimatserver
    Flussufer [DE]
    #10
    Zitat:

    Zitat von Armin W Beitrag anzeigen
    na gut p2w ist vielleicht übertrieben, aber man kann sich ja dann für echtes geld ingame-geld kaufen

    Ja so gesehen schon aber man hilft unter anderem den Spielern die Gems haben wollen aber kein echtes Geld ausgeben wollen /können /dürfen...

    Ich finde den Ansatz ganz gut. Ich hoffe nur, das Anet dabei recht behält und GW2 zumindest nichtmehr so stark von Spammbots und farmbots bevölkert wird
    Mit Zitat antworten

  11. Restless Corpse
    Userid
    80229
    Registriert seit
    09.2008
    #11
    Ich bin noch sehr kritisch. Habe GW seit den ersten Anfängen gespielt und war sehr froh, dass genau diese Technik keinen Einzug in das Spiel hatte. Es erinnert mich stark an Systemen, die bei z.B. Runes of Magic zum Einsatz kommen. Habe dies etwa 5 Monate nebenbei gespielt. Dort hat die Möglichkeit des Kaufens mit echter Währung zur Folge, dass man recht schnell faul wird. Das heisst im Spiel viele Stunden zu verbringen um (nehmen wir ein GW Beispiel) etwa eine Obsidian Rüstung zu kaufen, das überlegt man sich 5 Mal und entscheidet schließlich, doch eher 300€ zu investieren, da man in der Zeit des Ektosammelns rechnerisch deutlich mehr echtes Geld erwirtschaften kann. Runes of Magic endete bei mir recht zügig, da ich innerhalb eines Monats 250€ im Shop gelassen habe. Als mir das bewußt wurde, habe ich das Spiel endgültig verlassen und mich wieder dankbar zu 100% GW gewidmet.

    Ich hoffe also, um es auf den Punkt zu bringen, dass die Möglichkeiten der Zahlung mit echtem Geld sich nicht derartig negativ auf GW2 auswirken.

    Und um es vorweg zu nehmen: Ja, ich bin mir durchaus bewusst, dass ja schließlich jeder selber entscheiden kann was er macht. Gefährlich ist dieser Weg für Hardcore Spieler aber definitiv.

    Meine 5 Cent Gedankengut.

    Gruß,

    Thespis
    Mit Zitat antworten

  12. Inferno Imp Benutzerbild von yosh
    Userid
    87229
    Registriert seit
    02.2009
    IGN (GW2)
    Lisula
    Heimatserver
    Flussufer [DE]
    #12
    Man soll nun also ingame Gold für reale Euros kaufen können. Nun all das was jahrelang in Guild Wars 1 verpönt war hat nun echte Daseinsberechtigung. Das ist interessant. Da nun in Gw2 auch Rüstungen handelbar sein werden kann ich also mit einem nackten Account und ein paar Euros alles kaufen was das Auktionshaus hergibt.
    Nennt mich pessimistisch, aber macht das wirklich Spaß? Du kämpfst dir irgendwo einen ab um an begehrte Items oder Rüstungen zu kommen und jeder kann sie über Umwege mit realen Euros kaufen?

    Mal ganz abgesehen davon, dass diese Mechanik wohl kaum Bots oder Hacker sonstwas abhalten wird. Im Gegenzug wird es nun noch einfach zu erkennen. Wunderbar ArenaNet will für 100 Gems also 10$, prima auf Ebay gibt es nun durch Chinafarmer und Botnetzwerke 100 Gems für 5$. Mit diesem System ist es nun noch viel leichter für Goldselling Seiten, denn für die Gems (welche gegen Gold tauschbar ist) kann man nun alle Items im Store erwerben. Man muss also nicht mehr bestimmte items abfarmen, nein man farmt einfach nur noch das Gold.

    Und wenn ich schon lese, Spieler die bezahlen haben keine Vorteile durch das echte Geld, dann frage ich mich wieso sie überhaupt Geld dafür ausgeben sollten. Natürlich haben sie Vorteile und das sind eben nicht mehr nur einfache Kostüme oder Waffenskins, sondern gleich die ganze XP-Boost, Rüstungs, Waffen, ingame Gold Palette.

    Für mich ist das wohl die negativste Information an GuildWars 2 seit langem.

    Just my 2 cents
    Mit Zitat antworten

  13. White Mantle Knight Benutzerbild von Iskander
    Userid
    32910
    Registriert seit
    08.2006
    #13
    ja etwas was dir zeit ersparniss bringt oder was das aussehen ändert
    joa würde ich sagen ist mir wayne, das aussehen bringt keinen spielvorteil
    und ob ich nun schneller auf level 80 bin oder etwas länger brauche *schulterzuck*
    es kommt vollkommen drauf an was alles angeboten wird und das es hoffentlich keinen einfluss auf pvp hat

    erst nachdem es mehr infos gibt kann man dazu wirklich etwas sagen
    _______________
    Miss Limited/ S A N T
    Mit Zitat antworten

  14. Maguuma Warrior Benutzerbild von SturmGhost
    Userid
    64911
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Mönchengladbach
    IGN (GW1)
    Medizin Kasten
    IGN (GW2)
    Sophie Lemon
    Heimatserver
    Elona Reach
    #14
    Zitat:

    Zitat von AnoN!m Beitrag anzeigen
    Seh ich das richtig, das man mit Geld Gems kaufen kann und diese dann in Gold tauschen? Also praktisch Geld zu Gold machen? Ist das nicht Tür und Tor für allerlei Schmarn?

    Nur wenn du jemanden findest der Bock auf Edelsteine hat, genug Gold in der Truhe hat und Ihr euch auf einen Kurs einigen könnt.

    Zitat:

    Zitat von arzt.yosh Beitrag anzeigen
    Man soll nun also ingame Gold für reale Euros kaufen können. Nun all das was jahrelang in Guild Wars 1 verpönt war hat nun echte Daseinsberechtigung. Das ist interessant. Da nun in Gw2 auch Rüstungen handelbar sein werden kann ich also mit einem nackten Account und ein paar Euros alles kaufen was das Auktionshaus hergibt.

    Nicht ganz. Mit Gems kannst du im Auktionshaus nichts kaufen (so wie ich das verstanden habe). Die musst du erst zu Gold tasuchen (mit anderen Spielern).
    _______________
    Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.

    IGN (GW1): Medizin Kasten (inaktiv)
    IGN (GW2): Sophie Lemon
    Geändert von SturmGhost (20.03.2012 um 19:55 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  15. Caromi Tengu Fierce Benutzerbild von Armin W
    Userid
    81045
    Registriert seit
    10.2008
    IGN (GW1)
    Armin W
    IGN (GW2)
    Rakash Stahlklaue
    Heimatserver
    Kodasch [DE]
    #15
    Zitat:

    Zitat von Maarius Beitrag anzeigen
    nein nicht kaufen, nur mit anderen Spielern handeln; kannst mir mal erklären wo das Problem dabei liegt?

    Man kauft sich gems, verkauft die und bekommt so Gold. Also kann man sich doch praktisch Gold direkt im Ingame-Store kaufen.
    Und wenn das Gold keinen Vorteil bringen sollte, was hat es dann überhaupt für einen Sinn?
    _______________
    Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern.
    Geändert von Armin W (20.03.2012 um 19:54 Uhr)
    Mit Zitat antworten

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:49 Uhr.
Seite 1 von 54 [1]23 ... Letzte »
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 806
Gehe zu:
Nach oben

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •