Seite 3 von 6 « Erste 12[3]45 ... Letzte »
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 79
Autor Thema
  1. Minotaur Benutzerbild von Merela
    Userid
    117968
    Registriert seit
    06.2013
    #31
    Der Bogen ist für Tequatl, Jormag, Golem und Festungskämpfe im WvW, also alles, wo Nahkampf nicht oder nur schlecht machbar ist. In Instanzen bei Nahkampfgruppen wäre eine zweite Nahkampfwaffe besser, aber dafür lege ich meine Skillung nicht aus und dafür lege ich mir sicher keine dritte aufgestiegene Waffe zu.

    Bei meinem kleinen Krieger experimentiere ich derzeit mit Axt/Horn + Gewehr und einem etwas offensiveren Support-Build (30 Taktik für heilende Rufe, Zustandsentfernung durch Horn, aber Berserker-Gear), das in erster Linie für Farm-Rotas gedacht ist. Den hatte ich zuerst 30-25-0-0-15 geskillt gehabt, mit akzeptablen aber nicht guten Ergebnissen.

  2. Sand Elemental Benutzerbild von Skarpak
    Userid
    110090
    Registriert seit
    12.2011
    IGN (GW2)
    Skarpak
    Heimatserver
    Flussufer [DE]
    #32
    kapiere ich nicht. gerade im wvw wird doch generell meleetrain gefahren. heisst hammer, schwert / horn kombo. zumindest von dem meta was ich mitbekommen habe. als krieger stirbt man da sowieso selten.
    ich erinnere mich da an zeiten wo ich noch ab und zu mit IF auf riverside herum gerannt bin.

    ansonsten kann man überall in den nahkampf gehen. ich sag nicht das man überall dauerhaft im nahkampf bleibt, aber gerade jormag, tequatl und den golem macht man locker im nahkampf mit berserker gear. ersterer ist in den dmg phasen ja sogar gestunnt und macht nichtmal schaden. da könnte man auch nackig herum laufen und man würde nicht sterben.
    und ja, das bringt ja nichts bei tequatl im zerker gear rum zu laufen...spätestens bei den verteidigungs events bringt es mir was und ich sehe die dmg zahlen nur so fliegen.

    wo hast du denn bei den genannten bossen im nahkampf probleme als krieger, und das auch noch in soldatengear
    damit steht man doch eher wie ein fels in der brandung und ist nicht um zu bekommen.

    @tabitha: 5, wie bei allen aoes oder aoe effekten
    _______________
    the sky is the sky wherever you go...
    ...people are people.
    Geändert von Skarpak (01.02.2014 um 05:07 Uhr)

  3. Stone Summit Crusher
    Userid
    112252
    Registriert seit
    04.2012
    #33
    Zitat:

    Zitat von Merela Beitrag anzeigen
    Du hast nie mit Dolyak-Rune gespielt, oder? Der Unterschied ist nicht fein, sondern riesig und macht sich viel deutlicher bemerkbar als die offensiven Boni irgendeiner anderen Rune. Und das ist keine ideologische Werbung dreifaltigskeitsgläubiger Tanks, das sind Erfahrungswerte, die ich selbst gemacht habe und die mir auch von jedem bestätigt wurden, der die Rune verwendet hat. Negative Kritik zur Dolyak-Rune habe ich bisher ausschließlich von Leuten gehört, die sie nie verwendet haben.

    Wenn ich zusätzliche surviveability brauch, nehm ich eine dieser Drachenkandisrollen. Und wenn das noch nicht reicht, dann mach ich was falsch. Die Dolyak Runen heilen eben genau 30HP/s, nicht mehr, nicht weniger. Du kannst sie gerne mögen, aber rechnerisch verliert man die 10% der Scholar Rune plus allem was, damit zusammenhängt (Die 10% sind tatsächlich höher, wegen dem multiplikativen Verhalten der Schadensboni). Für mich reicht das argument wirklich nicht aus, wenn man sagt "du hast es nicht getestet" - ich hab es lieber berechnet und verglichen, das sagt mir mehr als ein subjektives gefühl.

    Zitat:

    Und zwischen den Kämpfen läuft man ja nicht immer weite Strecken, bzw. kann keine Waffen wechseln, weil man irgendwo Mobs mitlaufen hat. Auf jeden Fall kostet die Waffenwechselei eine Menge Zeit und Skills haben Cooldowns und kosten bei der Anwendeung ebenfalls Zeit. Für jeden Kriegerbuild ohne Horn u/o Kriegersprint ist die Rune des Reisenden eine der Besten, zumindest beim Erkunden der Welt, da hier 25% Laufgeschwindigkeit in jedem Fall wertvoller sind als 5-10% Schaden. Die rune ist also mit Sicherheit sehr stark und nicht bloß komfortabel. Wenn man mehr Zeit in Instanzen mit kurzen Wegen verbringt oder Mitspieler ohne Speedbuffs dabei hat, ist die teure Investition weniger sinnvoll.

    Sehr viele Kriegerbuilds haben 10 oder mehr Punkte in Disziplin und verwenden Nahkampfwaffen. Für diese Builds gilt meine Empfehlung logischer Weise nicht.

    Wenn man keine langen Strecken läuft, ist es sehr egal ob man da die 10 Sekunden pro Run spart oder nicht. Eile ist ehrlich gesagt auch keine wirkliche Mangelware in Dungeons. Alleine ein Waldi gibt nebenbei die hälfte der Zeit Eile ohne es überhaupt auf Eile anzulegen (Horn 5). Beim Erkunden der Welt fällt, mit nicht leveling-gear, das meiste nach 2 Hieben um. Ich geb dir recht, dass min-max da weniger nötig ist. Da kann man aber auch einfach zum Skilltrainer und Kriegersprint mitskillen, wenn man das nicht so schon kann. Ist immernoch effizienter als 50g für "Maperkundungsrunen" auszugeben und noch 6 Rüstungsteile bei sich zu führen, die dann mal sinnvolle Runen haben (Von den Kosten für eine weitere Rüstung für diesen Zweck mal ganz abgesehn). Man fährt immernoch keinen Schaden mit der Rune oder hat andernweitig stärkende effekte, also ist in meinen augen die rune des reisenden immernoch nicht stark.

  4. Thorn Stalker Benutzerbild von Katary-
    Userid
    36317
    Registriert seit
    09.2006
    #34
    Sollte man schon mit Healing Signet spielen, bedeutet die Dolyakrune eine Steigerung der HPS von ~7,65%. Wenn man jetzt bedenkt, dass der Krieger relativ viele Effekte mit "+X% Schaden" nutzen kann und weiß, dass diese multiplikativ aufeinander wirken, sind 5% Schaden von einer Waldläufer- oder Stärkerune insgesamt schon besser.
    Ein Beispiel: 1,05*1,03*1,15*1,1*1,05*1,05=1,5083...
    Das sind die Effekte von Dual Wielding, Stick and Move, Berserker's Power, Attack of Opportunity, Sigil of Force und Rune of Strength.
    Additiv kommt man hierbei auf +43% Schaden, im Vergleich zu den +51%, die sich multiplikativ ergeben. Hierbei ist also die Schadenssteigerung, die man durch die multiplikative Verrechnung bekommt (~8%), ähnlich groß, wie der HPS Zuwachs, der aus der Dolyakrune resultiert.
    Betrachten wir die gleiche Situation ohne einen Runeneffekt von +5% Schaden:
    1,05*1,03*1,15*1,1*1,05=1,4365...
    Nun sind es 44% Bonusschaden, statt 51%. Eine Rune mit "+5% Schaden" bewirkt also eine effektive Schadenssteigerung von 7%. Unsere vorhandenen Modifikatoren machen einen Effekt von +5% auf verursachten Schaden um 40% besser.

    Ist jetzt natürlich keine optimale Situation, aber ich wollte ein Beispiel nehmen, dass man beim Spielen erreichen kann, ohne sich große Umstände zu machen.

    Dass die Dolyakrune einen riesigen Unterschied macht und viel deutlicher bemerkbar ist, als die offensiven Boni irgendeiner anderen Rune, stimmt also nur, wenn man sich ausschließlich auf defensive Aspekte bezieht. Und ich hoffe niemand erwartet, dass eine offensive Rune die Defensive verbessert. (Abseits von "Tote Feinde machen keinen Schaden")
    Vorsorglich möchte ich noch anmerken, dass ich damals, als ich noch neu und unerfahren war, erst einen tankigen Krieger mit Soldat+Dolyak und später einen *seuftz* Kleriker mit Shoutheal gespielt habe. Ich habe also durchaus Erfahrungswerte, aber leider keine positiven.

    Hmm, ist jetzt doch mehr geworden, als ich gedacht hatte. Hoffentlich hab ich mich nicht verrechnet

    @Skarpak: Falls du bei Jormag vorne stehst solange die Eiswand aktiv ist, wie löst du das Problem mit dem DoT?

  5. Sand Elemental Benutzerbild von Skarpak
    Userid
    110090
    Registriert seit
    12.2011
    IGN (GW2)
    Skarpak
    Heimatserver
    Flussufer [DE]
    #35
    Zitat:

    Zitat von Katary- Beitrag anzeigen
    @Skarpak: Falls du bei Jormag vorne stehst solange die Eiswand aktiv ist, wie löst du das Problem mit dem DoT?

    öhm...das macht man nicht? er bekommt eh so gut wie keinen schaden?
    eiswand umhauen mit den raketen -> dmg machen.
    bei phasenwechsel:
    die eiszapfen am boden umhauen und warten bis die golems durch sind -> dmg machen.

    ...wieso zur hölle sollte ich wärend einer phase, in der man eh kaum schaden macht und die auch nicht dazu da ist vorne drin stehen und den dot abbekommen?
    _______________
    the sky is the sky wherever you go...
    ...people are people.
    Geändert von Skarpak (01.02.2014 um 14:07 Uhr)

  6. Minotaur Benutzerbild von Merela
    Userid
    117968
    Registriert seit
    06.2013
    #36
    Ich habe, um es zu testen auch einen Berserker mit Stärke-Rune gespielt und damit keine guten Erfahrungen gemacht. Er war jetzt unspielbar oder wirklich schlecht, aber sehr viel schwächer als Soldat mit Dolyak. Und der Geschwindigkeits-Bonus ist auch in Hinblick auf die freie Welt wichtig und nicht für Dungeons. Wenn man sich primär in Dungeons aufhält, kann man ihn weglassen, aber eben nur dann.

  7. Sand Elemental Benutzerbild von Skarpak
    Userid
    110090
    Registriert seit
    12.2011
    IGN (GW2)
    Skarpak
    Heimatserver
    Flussufer [DE]
    #37
    also ich schätze mal du bist noch relativ neu in gw2? geb dir noch ein jahr und du hast so viel erfahrung gesammelt das du lächelnd auf das soldatengear blicken wirst und dich fragst wieso du mit soetwas herum rennst.
    gut, im wvw nutze ich es auch, aber das wird auch eher ein punkt gespiked von vielen und braucht nicht viel schaden.

    ich hab ganz früher meinen krieger auch auf zustandsschaden / kraft / vitalität gespielt. war ein gutes build für mich als anfänger der keine ahnung hatte. würde ich heute nicht mehr spielen, solange die zustände nicht komplett überarbeitet werden und an der berserker schaden heran kommen. erfahrung hab ich damit trotzdem gesammelt.

    aber ich hoffe doch du spielst nicht komplett soldaten gear oder? wenn ja würde ich an deiner stelle schauen das du zumindest 2 - 3 schmuckteile in berserker umtauschst und ein präzisionstacksiegel auf deine waffe bekommst. so kommst du mit wut wenigstens noch auf knapp 50% crit trefferchance, das ist immerhin etwas wert.
    so ein setup fahre ich im wvw. knapp 30k leben, 3,2k armor und noch 50% crit trefferchance mit ~30% crit schaden ist echt nett.
    _______________
    the sky is the sky wherever you go...
    ...people are people.
    Geändert von Skarpak (01.02.2014 um 14:31 Uhr)

  8. Minotaur Benutzerbild von Merela
    Userid
    117968
    Registriert seit
    06.2013
    #38
    Wie kommst du auf diese völlig absurde Wahsinnsidee????? Ich spiele seit der Beta ohne längere Unterbrechungen. Ich habe anfangs mit Berserker+Walküre gespielt und als ich das Spiel besser kennenlernte, auf Soldat aufgewertet. Ich habe 9 Charaktere auf 80. Hab auch noch einen zweiten Krieger mit reinem Berserker-Gear hochgespielt und ein Build aus dem offiziellen Forum getestet, 30-25-0-0-15. Es erwies sich als verdammt schwach, verglichen mit dem Soldaten-Build das ich bei meiner Main spiele. Gerade in Hinblick auf die Worldbosse wäre für mich die Idee, Schmuck auf Berseker downzugraden absurd.

    Ich finde es nur traurig, wie ignorant viele Action-Spieler gegenüber Leuten sind, die nicht die Reflexe haben, eine Glaskanone durch die Welt zu tragen.

    ERFAHRUNG ERSETZT KEINE SCHNELLEN REFLEXE!!!

  9. Hill Giant
    Userid
    118970
    Registriert seit
    01.2014
    #39
    Aber man dodget nicht aus Reflex in GW2. Man dodget auf Animationen hin, wofür man nicht besonders schnell sein muss.

  10. Minotaur Benutzerbild von Merela
    Userid
    117968
    Registriert seit
    06.2013
    #40
    Das kommt dir nicht schnell vor, weil du die Reflexe dafür hast, andere Leute haben sie nun mal nicht.

  11. Hill Giant
    Userid
    118970
    Registriert seit
    01.2014
    #41
    Ach bitte. Animation...und...jetzt...DODGE
    Das hat 0,0 mit Reflexen zu tun, das packt man mit nem Eis in der Hand. -,-
    Ich hab keine Ahnung wieso du Zerk so verteufelst und den Leuten erzählst Alternativbuilds würden ja fast genauso viel DPS machen und Soldatenequip +30 Reg/s ist sowieso dufte aber das is einfach nur grober Unfug. Ich habe eher das Gefühl, dass du noch nie ernsthafte max DPS Dungeon Runs gemacht hast und dich in die entsprechenden Bosse mal eingearbeitet hast. Um z.B. Lupi zu nehmen, mit dem die meisten Probleme haben: Kein einziger Dodge dort ist auf Reflex nötig.

  12. Sand Elemental Benutzerbild von Skarpak
    Userid
    110090
    Registriert seit
    12.2011
    IGN (GW2)
    Skarpak
    Heimatserver
    Flussufer [DE]
    #42
    erfahrung ersetzt schnelle reflexe. die meisten (nicht alle, vorallem nahkampfangriffe sind meist schnell) bosse bei denen sich dodgen gut lohnt haben bestimmte abläufe, die zu kennen ersetzt meist schnelle reflexe.
    ein boss der immer wider heran gezogen wird: giganticus lupicus. er macht z.b. in phase 1 fast immer den gleichen ablauf im nahkampf. und immer zur selben zeit. wenn man den ablauf kennt weiß man wann gleich der kick kommen wird und kann sogar schon vorher nach hinten zurückweichen ohne das man dodged. einfach weil man weiß...der verdammte kick kommt gleich.

    das ganze kann man auf fast alle bosse projezieren...haben die meisten doch eine angriffs animation die man nur erkennen muss. das hat nichts mit schnellen reflexen zu tun. das hat etwas damitz zu tun: wie gut kenne ich den boss, wie groß ist der abstand zwischen seinen angriffsanimationen, was für angriffe macht er, wie schnell kommen die angriffe wenn er einen macht...wird dieser erst aufgeladen und muss nach 2 bis 3 sekunden gedodged werden oder kommt er sofort.

    viele bosse greifen nicht sofort an...z.b. lupicus aoe in phase 2, er kreuzt die hände auf der brust und reisst sie dann auseinander, dann erst erfolgt der aoe.
    selbiges bei kohler in ac...das heranziehen erkennt man lange vorher und man kann es wirklich einfach dodgen. nicht weil man schnelle reflexe hat.
    ein reflex ist wesentlich schneller als 2 sekunden angriffsanimation eines bosses.

    ich meine...beim autofahren reagierst du auf ein auf die straße rennendes kind wesentlich schneller als 2 sekunden...aber auch das schaffst du nur durch beobachtung. und weil du erfahrung beim autofahren hast und nicht erst überlegen musst wo die bremse ist.

    erfahrung bekommt jeder anders im spiel. nur weil jemand gleich lange spielt heisst das nicht, das beide die gleiche erfahrung haben.
    gerade in gw2 gibt es eine art breakpoint der sich drastisch auswirkt. die, die ihn nicht erreicht haben, quälen sich mit berserker gear durch jedes dungeon und sind am dauer sterben.
    die, die ihn erreicht haben finden sämtliche dungeons zu leicht und schlecht designed.
    _______________
    the sky is the sky wherever you go...
    ...people are people.
    Geändert von Skarpak (01.02.2014 um 15:17 Uhr)

  13. Minotaur Benutzerbild von Merela
    Userid
    117968
    Registriert seit
    06.2013
    #43
    Du packst das, ich und Leute mit denen ich spiele tun das nicht. Einen Charakter in Berserker-Gear vor die Tore Arahs zu bringen wäre da schon keine gute Idee und ich finde es schlimm, dass ihr immer davon ausgeht, weil ihr schnell genug seid, müssten andere es auch sein. Bei World-Events ist Soldaten-Gear nun mal die beste Wahl, weil Berserker dort zwei unnötige Stats hat, selbst wenn der Spieler dahinter schnell genug ist, damit umzugehen. Solche Egozentrik ärgert mich nun mal maßlos. Ich behaupte ja auch nicht, dass offensive Builds gänzlich nutzlos wären, aber es stört mich, wenn sie immer wieder und wieder als die absolut gesehen besten PVE-Builds verkauft werden, denn für sehr viele Menschen sind sie das nicht. Wenn jemand neu im Spiel ist und sich nach Builds erkundigt, versuchen in der Regel 10 Leute ihm eine Glaskanone aufzuschwatzen. Dass diese Builds aber für viele Leute suboptimal sind und diese vielleicht frustiert das Spiel in den Ecke schießen ist ihnen dann aber egal.

    Edit: Und ich fahre seit 15 Jahren täglich, hatte erst einmal einen Unfall, den ich nicht verschuldet habe und wo durch meine geistesgegenwärtige Reaktion noch verhindert wurde, dass jemand verletzt wird. Also Reflexe die fürs Autofahren reichen, reichen definitiv nicht für Glaskanonen. Jedenfalls nicht in der Open World.
    Geändert von Merela (01.02.2014 um 15:20 Uhr)

  14. Sand Elemental Benutzerbild von Skarpak
    Userid
    110090
    Registriert seit
    12.2011
    IGN (GW2)
    Skarpak
    Heimatserver
    Flussufer [DE]
    #44
    ach ja, was ich bei sehr vielen auch beobachtet habe, die über zu langsam dodgen klagen (gutes beispiel von jemandem in meiner gilde, der danach sich so krass verbessert hat das man es ihm einfach nur anerkennen muss).
    wie dodgest du? mit doppelklick auf die lauftasten? das verlangsamt das ganze nämlich richtig krass. würde ich ausstellen und auf eine taste binden die dir gefällt. ich habe die standarttaste v überdommen und dodge wie ich auch springe.
    doppelklick auf eine lauftaste kostet hier in der tat viel zu viel zeit.
    _______________
    the sky is the sky wherever you go...
    ...people are people.
    Geändert von Skarpak (01.02.2014 um 15:24 Uhr)

  15. Storm Kin Benutzerbild von aR Ty
    Userid
    56048
    Registriert seit
    07.2007
    IGN (GW1)
    Ar Ty
    IGN (GW2)
    Arty / Nyff
    #45
    Zitat:

    Zitat von Merela Beitrag anzeigen
    Bei World-Events ist Soldaten-Gear nun mal die beste Wahl, weil Berserker dort zwei unnötige Stats hat

    Bei Tequatl und dem Zerschmetterer, nicht bei World-Events schlechthin. Und beim Zerschmetterer braucht man die Defensiv-Stats nun nicht gerade, als bleibt nur Tequatl als wirklich klar vorteilhafter Einsatzort.

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:29 Uhr.
Seite 3 von 6 « Erste 12[3]45 ... Letzte »
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 79
Gehe zu:
Nach oben

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •