Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6
Autor Thema
Thema geschlossen
  1. Skeleton Sorcerer
    Userid
    25988
    Registriert seit
    05.2006

    Verbot von Computerspielen? NEIN DANKE! Schreibt euren Abgeordneten!

    #1
    Die üblichen Verdächtigen haben mal wieder vor, Computerspiele zu verbieten. Man wird sie wohl nur von ihrem Vorhaben abbringen können wenn man ihnen klarmacht, dass sie dadurch ihre Wahlchancen verringern. Dieses Zitat von Merkel ist interessant:

    "Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) warnte davor, den Amoklauf und die jüngsten Fälle von Kindesmissbrauch parteipolitisch auszunutzen. "Wir sollten die Frage, wie wir solche Fälle verhindern, nicht zu einer parteipolitischen Frage machen", sagte Merkel."
    http://www.welt.de/data/2006/11/23/1120746.html

    Übersetzung:
    "Mir ist bewusst, dass es Millionen von Computerspielern in Deutschland gibt, und außerdem ist die große Koalition so beliebt wie die Maul- und Klauenseuche. Deshalb sollten die anderen Parteien am besten die Füße stillhalten, damit Stoiber seinen Spaß haben kann."

    Man muss diesen Politkern klarmachen, dass sie zu weit gehen. Man muss ihnen deutlich machen, dass ihr Zensurdrang Konsequenzen für sie haben wird!

    Deshalb lautet mein Aufruf:

    SCHREIBT EUREN ABGEORDNETEN

    Sagt ihnen, was ihr von Verboten für Computerspiele haltet!

    Ihr könnt ganz einfach herausfinden, wer der oder die Bundestagsabgeordnete/n eures Wahlkreises sind, klickt dazu einfach euer Bundesland und euren Wahlkreis an:

    http://www.bundestag.de/mdb/wkmap/index.html

    In der Spalte rechts findet man einen Link mit dem man eine Email verschicken kann, oder man ruft die Internetseite des Abgeordneten auf, dort findet man fast immer eine Email-Adresse.

    Schreibt ihnen selbst (am besten höflich, aber deutlich), oder benutzt den Beispielbrief, in den ihr nur noch die Namen eintragen müsst.

    BITTE VERBREITET DIESEN AUFRUF WEITER,
    damit möglichst viele davon erfahren und mitmachen.


    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


    Sehr geehrte/r Herr / Frau ......................


    Der Amoklauf des Sebastian B. in Emsdetten ist ohne Frage erschütternd, verabscheuungswürdig – und tragisch.

    Die geradezu reflexartig aufkommenden Verbotsrufe für so genannte "Killerspiele" sind allerdings fehlgeleitet; ich halte sie für blanken Populismus und bin darüber sehr verärgert:

    wie kann es sein, dass der Täter noch Waffen und Sprengstoff besaß, obwohl er am nächsten Tag zu einer Gerichtsverhandlung wegen illegalen Waffenbesitzes geladen war? Wie kann es sein, dass er seine Tat im Internet in Wort und Bild angekündigt hat, ohne dass darauf irgendjemand reagiert hätte?
    Wie kann es sein, dass trotz dieser Tatsachen die erste Reaktion von Politikern der Ruf nach dem Verbot von Computerspielen besteht?

    Meine persönliche Erfahrung ist, dass Computerspiele weder aggressiv machen, noch die Hemmschwelle zu echter Gewalt senken. Diese Einschätzung wird auch von Medienexperten geteilt; hier einige Zitate aus verschiedenen Online-Zeitungen:


    "Doch gibt es keinen allgemeingültigen Zusammenhang und keine einfachen Antworten. Die landläufigen Aggressionstheorien – wer am Schirm ballert, will das bald auch wirklich tun – greifen jedenfalls zu kurz. Die Medienkompetenz der allermeister Schüler, die mit Computerspielen selbstverständlich umgehen, wird von Älteren immer wieder unterschätzt."
    http://www.welt.de/data/2006/11/21/1119251.html

    "Wolfgang Bergmann: Diese monokausalen Erklärungen sind falsch. Solche Studien geben nur die Richtung an. Denn wie intensiv Gewaltbilder in die komplexe Psyche eines Menschen fallen und wirksam werden, kann man mit empirischen Mitteln nicht klären. Sonst würden alle Computerspieler mindestens tendenziell gewalttätig sein."
    http://www.focus.de/schule/eltern/schule/paedagogik/killerspiele_aid_26398.html

    "Tatsache ist, "dass es Millionen vernünftiger Menschen gibt, die jahrelang Shooter gespielt haben", sagt Müller-Lietzkow. "Und denen stellt man jetzt zwei Einzelfälle gegenüber, in denen Spieler real gewalttätig geworden sind." Das sei gewissermaßen eine unkontrollierte Langzeitstudie, und zwar die einzige zu diesem Thema. Sie lasse den Schluss zu, dass virtuelle Gewalt nicht real gewalttätig macht."
    [...]
    "Der Psychologe und Traumaforscher Christian Lüdke formulierte es gestern Abend in der ARD so: "Diese Täter suchen sich diese Spiele aus, weil sie sehr gut zu ihren inneren Fantasien und Erlebniswelten passen. Die Spiele an sich sind nicht gefährlich." Lüdke hat auch Überlebende des Erfurter Amoklaufs betreut."
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,449843,00.html


    Nichts spricht gegen eine Indizierung einzelner Spiele; das Instrumentarium des Jugendschutzgesetzes ist hierzu vollkommen ausreichend. Ein generelles Verbot eines ganzen Computerspielgenres hingegen ist ein tiefer und ungerechtfertigter Eingriff in das Freizeitverhalten von Millionen wahlberechtigten Bundesbürgern. Über 20 Millionen Menschen spielen hierzulande Computerspiele, und ihr Durchschnittsalter ist höher als man erwarten würde:

    http://www.heise.de/ct/06/08/042/
    http://www.spielplatz-deutschland.de/

    Ich weise darauf hin, dass die kleineren im Bundestag vertretenen Parteien in dieser Frage wesentlich differenzierter und pragmatischer eingestellt sind als die "Volksparteien" CDU/CSU und SPD:

    "Bündnis 90/Die Grünen haben sich daher in ihrem Fraktionsbeschluss vom Januar 2006 deutlich von pauschalen Verbotsforderungen für so genannte Killerspiele distanziert. Wir haben vielmehr betont: Anstelle von Verboten brauchen wir eine gezielte Förderung im Bereich der Computerspiele."
    http://www.gruene-bundestag.de/cms/service/dok/154/154688.computerspiele_was_wird_hier_gespielt.htm

    "[...] lassen erneut die Rufe nach einem Verbot so genannter Killer-Computerspiele und Gewalt-Videos laut werden. Scharfer Widerspruch kommt hier von den Liberalen. Bayerns FDP-Landesvorsitzende Sabine LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER bezeichnete die Reaktion als "vorhersehbaren impulsartigen Ruf nach Sanktionen", der das Problem jedoch nicht an der Wurzel fasse."
    http://www.fdp-bundesverband.de/webcom/show_article.php/_c-554/_nr-484/_p-1/i.html

    "Wer jetzt aber die virtuelle Computerspielwelt als Feindbild ausmacht und lauthals nach Verboten ruft, verzichtet auf ernsthafte Ursachensuche und versucht, den wahren Zustand dieser Gesellschaft zu ignorieren und sich an den realen Problemen junger Menschen vorbeizumogeln."
    http://sozialisten.de/presse/presseerklaerungen/view_html/zid34573/bs1/n1



    Ich kann aus der jetzigen Debatte nur einen Schluss ziehen:

    Bei den anstehenden Wahlen werde ich weder CDU/CSU noch SPD wählen, sondern mir eine Partei aussuchen, die nicht so schnell in populistische Hysterie verfällt; und die nicht vor hat, noch weiter in meine Privatsphäre einzudringen.

    Allen meinen Freunden und Bekannten werde ich zu einem ähnlichen Wahlverhalten raten. Dieses Schreiben werde ich per Email verteilen, um es möglichst weit zu verbreiten.


    mit freundlichen Grüßen,

    .....................................................
    _______________
    "Und jetzt werde ich mehr von euch verlangen, als ich es je zuvor getan habe. Vielleicht alles. Denn wenn ich eins mit Sicherheit weiss, dann dass sie es nochmal versuchen werden. Vielleicht auf einer anderen Welt, vielleicht auf diesem leergefegten Planeten. In einem Jahr, oder in zehn, werden sie wieder davon überzeugt sein, dass sie es schaffen - die Menschen.... zu verbessern. Und davon halte ich überhaupt nichts. Wir werden nicht mehr weglaufen. Ich hab' vor, mich schlecht zu benehmen."
    Captain Mel Reynolds
    Geändert von Freizeitheld (23.11.2006 um 20:07 Uhr)

  2. Banned
    Userid
    2339
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Hamburg
    #2
    gibt schon nen thread dazu

  3. Minotaur Benutzerbild von Zorro
    Userid
    5924
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Österreich
    #3
    auch mit brief (email)?

    EDIT: erst jetzt gesehen: der andere thread ist auch von Freizeitheld.
    _______________
    C Space Pwnz Face [PvE]
    Geändert von Zorro (23.11.2006 um 21:11 Uhr)

  4. Banned
    Userid
    17263
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Greiz
    #4
    Also wenn PC Spiele verboten werden , ja dann würde ich Amok laufen :iro:

    Und warum machste denn noch einen?

  5. Banned
    Userid
    25766
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Geboren in Schweden, lebhaft in Bayern :)
    #5
    http://www.wartower.de/forum/showthread.php?t=167282

    das dürft das richtige sein oder

  6. Ehrenmitglied Benutzerbild von AmunRa
    Userid
    400
    Registriert seit
    10.2004
    #6
    Wir haben inzwischen schon 4 oder 5 Threads zu diesem Thema, bitte beschränkt euch auf die bereits vorhandenen.
    _______________
    Stolzes Mitglied der Gilde Black Emperor [bE]
    Geistiger Vater und Ehrenmitglied der Gilde Amun Goes [Rage]
    Excuses are the first sign of a defeat - Izzy the King: Suck less!
    Verfechter der Theorie "Veränderungen = Böse"
    Warum man Boykottdrohungen nicht ernst nehmen kann...
    Dream as if you'll live forever. Live as if you'll die today. -
    James Dean
    Wichtige Links: Hauptseite - Forenregeln - Netiquette - Handelsregeln - Suchfunktion - Wirtshaus-Portal

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:26 Uhr.
Thema geschlossen
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6
Gehe zu:
Nach oben

Ähnliche Themen

  1. Islamisierung - Nein Danke!
    Von DjXpect im Forum Laberecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 16:14
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 19:47
  3. Farmen? Nein Danke.
    Von HenkerHenning im Forum Das Guild Wars Wirtshaus
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2007, 02:06
  4. Verbot von Onlinegames Nein Sagen
    Von Chaosblade im Forum Feedback & Fragen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.03.2006, 21:14
  5. RPG nein danke
    Von miles conductic im Forum Der Außenposten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 14:09

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •