1.-4. Kamp.: Released!  
  GW 2: Released!  
Eingetr. Gilden:
365  
  Forum Beiträge: 3.128.070  
Forenuser:
87.614  
  Forum Themen:
135.454  
ForumsepHandelspostensepGildenhallesepFragentoolsepTeamspeaksepJobs
spacer
 
spacer News
Newsarchiv
Spotlight
TowerTalk
Kolumnen
 
spacer Forum
Handelsposten
Streams
Gildenhalle
Comm Works
Netiquette
Wettbewerbe
Galerie
 
 
spacer Geschichte
Einführung
FAQ
Spielsystem
Völker
Klassen
PvP
Guides
Links

spacer Geschichte
Einführung
FAQ
Spielsystem
Klassen
Ladder
Datenbanken
Hilfen
Sonstiges

spacer Impressum
Ansprechpartner
Jobs
Links
WT FAQ
Presse
Datenschutz
 


Link us / Button
:
Wartower.de - Die erste deutsche Guild Wars Community!

















  News Archiv
line
2015|05



Guild Wars 2 News
Macht mit bei der offenen PvP-Beta von „Festung“!
geschrieben von roter_mantel am 29.05.2015, 19:24
Guild Wars 2 - News

Am 2. Juni um 21:00 Uhr MESZ startet der zweite 24-stündige Beta-Test der "Festung". Als besonderes Schmankerl gibt es während der Phase auch Festungs-Turniere mit verlockenden Preisen wie zum Beispiel  ein Lama.

 


"Falls ihr schon gespannt auf Guild Wars 2: Heart of Thorns™ wartet und endlich den neuen PvP-Modus „Festung“ spielen wollt, dann seid am 2. Juni um 21:00 Uhr MESZ (12:00 Uhr PDT) unbedingt bei unserer zweiten offenen PvP-Beta „Festung“ dabei! Die Karte wird 24 Stunden lang in Guild Wars 2 verfügbar sein. Ihr habt also jede Menge Zeit, die Tore eurer Gegner zu stürmen (und die eigenen zu verteidigen).

Um in den Modus „Festung“ zu gelangen, müsst ihr euch ins Herz der Nebel begeben. Dieses erreicht ihr über das Hauptportal in Löwenstein oder das Symbol für die PvP-Ansicht am oberen Rand eures Bildschirms. Sobald ihr bereit seid, reiht euch einfach in die Warteschlange für ein Match in einer Arena ohne Rangwertung ein. Als ausgewählte Karte seht ihr die Schlacht von Champions Dämmerung. Stimmt für sie ab, klickt auf „Annehmen“, sobald die Warteschlange endet, und genießt die Schlacht! Eroberungs-Matches können nach wie vor in Arenen mit Rangwertung gespielt werden.

Ihr möchtet mehr darüber erfahren, wie man „Festung“ spielt? Mehr Infos erhaltet ihr in Folge 28 von Ready Up oder auf der offiziellen Guild Wars 2 Webseite.

Turniere

ESL, Academy Gaming und AspectGG veranstalten während der Beta die ersten Turniere zu „Festung“ auf den Live-Servern. Die teilnehmenden Teams kämpfen um Edelstein-Codes. Jedes Team, das mindestens eine Runde gewinnt, erhält außerdem ein Mini Lama als Belohnung. Pro Region treten 16 Teams an. Reserviert euch also schnell einen Platz für die Turniere. Die Turniere stehen allen Spielern offen. Wenn ihr das Turnier mitverfolgen möchtet, dann schaut euch die Livestreams auf Twitch an.

Europa: ESL Stronghold 5v5 Cup

Nordamerika: Academy Gaming/AspectGG Stronghold Beta Cup

  • Turnierdaten: Mittwoch, 3. Juni, 2:30 Uhr MESZ (Dienstag, 17:30 Uhr PDT)
  • Livestreams:
  • Klickt hier und meldet euch an."

Quellen: Blogpost

Kommentare (69)


Guild Wars 2 News
Versteckte Arkana: Entwicklerin Crystin Cox im Rampenlicht
geschrieben von roter_mantel am 28.05.2015, 18:26
Guild Wars 2 - News

Anatoli Ingram stellt uns in der aktuellen Folge die Entwicklerin Crystin Cox näher vor. Er beschreibt ihren Werdegang von der Filmindustrie bis hin zu ihrer gegewärtigen Position bei Arenanet.

"Hallo! Mein Name ist Anatoli Ingram. Ich begrüße euch zu „Versteckte Arkana“. In dieser Kolumne könnt ihr einen Blick hinter die Kulissen von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ werfen. Diesmal hatte ich das Vergnügen, mit Lead Designerin Crystin Cox zu sprechen. Sie leitet das Team, das das Beherrschungs-Systems entwickelt hat.

Crystin studierte Szenenbild und Beleuchtung am Studio of Arts der California State University. Sie verbrachte zunächst einige Zeit in der Filmindustrie. Da sie schon immer begeistert von Videospielen war, nahm sie den Rat ihrer Freunde an, sich in der Gaming-Branche zu versuchen. Crystin wusste nicht so recht, wo sie anfangen sollte, also begann sie ihre Karriere da, wo die meisten in der Branche anfangen – in der Qualitätssicherung. Dort erhielt sie einen sehr guten Einblick in die Entwicklung von Videospielen. Geht es nach Crystin, sollte jeder in der Branche in der Qualitätssicherung gearbeitet haben, um deren Bedeutung zu verstehen.

Bevor Crystin zu ArenaNet stieß, arbeitete sie an Titeln wie Disneys Fluch der Karibik Online und Nexons MapleStory. Crystin ist der Meinung, dass Spieler keine Abogebühren zahlen sollten. Als großer Guild Wars® Fan freute sie sich, als sie erfuhr, dass ArenaNet die Einführung von Mikrotransaktionen in Guild Wars 2 plante. Da sie ihre Erfahrung mit Monetarisierungssystemen bei der Entwicklung des Edelsteinshops von Guild Wars 2 einbringen wollte, bewarb sie sich bei ArenaNet. Als sie im Studio anfing, waren bereits einige Artikel implementiert. Ein paar wurden Teil des Grundsortiments des Edelsteinshops, andere wurden mit Crystins Hilfe und durch das Beta-Feedback der Kunden verbessert.

Während Staffel 2 der Lebendigen Welt übernahm Crystin die Leitung eines neuen Teams, das die Belohnungen in Guild Wars 2 umgestalten sollte. Zum ersten Mal kümmerte sich ein eigenes Team um die Belohnungen im Spiel. Zuvor entschieden die jeweiligen Content-Teams darüber, wie Spieler belohnt werden. Crystin wollte ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen den im Edelsteinshop angebotenen Gegenständen und den Belohnungen im Spiel erreichen. Zusammen mit den Teams für Monetarisierung und Belohnungen arbeitete sie an einer klaren Unterteilung. Die Gegenstände sollten besser an ihren Vertriebsweg angepasst werden. So sind zum Beispiel Rüstungssets nun ausschließlich als Belohnung verfügbar, Kleidungssets hingegen werden hauptsächlich im Edelsteinshop angeboten. Crystins Leute erschufen außerdem das neue Transmutationssystem und halfen bei der Entwicklung der neuen Garderobe.

Ein großer Teil von Crystins Arbeit besteht aus der Entwicklung von Systemen, die den Spielspaß erhalten. Daher lag ihre Mitarbeit am Beherrschungs-System für Guild Wars 2: Heart of Thorns nahe. Crystin glaubt, dass ihre Erfahrung bei der Entwicklung von Spielen für ein junges Zielpublikum ihr in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet hat, da Kinder anspruchsvollere Kunden sind als Erwachsene. Ein erwachsener Spieler tut seine Kritik eventuell im Forum kund, ein Kind hingegen lässt das Spiel einfach liegen, ohne den Grund dafür zu nennen, so Crystin. Die Community von Guild Wars 2 ist sehr aktiv und teilt den Entwicklern mit, was sie im Spiel sehen will. Das ist sehr hilfreich.

Crystins Hauptcharakter ist ein Charr-Krieger. Sie spielt aber auch gerne mit dem Mesmer und freut sich schon auf den Druiden. Crystin wird mit Guild Wars 2: Heart of Thorns also eine ganze Weile beschäftigt sein – sei es als Entwicklerin hinter den Kulissen oder als Heldin Tyrias."

Quellen: neueste Ausgabe von Versteckte Arkana

Kommentare (26)







Guild Wars 2 News
Überarbeitete Persönliche Geschichte: Veröffentlichung rückt näher
geschrieben von roter_mantel am 27.05.2015, 21:04
Guild Wars 2 - News

Bobby Stein hat sich wieder gemeldet, um uns über den aktuellen Stand zu informieren. Alle Änderungen sind nun in der Entwicklungsumgebung und werden intensiv getestet. Ein genaues Datum kann er noch nicht nennen. Es stehen mehrere zur Auswahl. Der endgültige Termin  hängt auch von den Testläufen und auftretenden Fehlern ab.

"It’s been roughly eight weeks since I started this thread, so here’s an update. All major assets for the Personal Story restoration are in place in our development environment. We’re testing and bug fixing now.

While I don’t have an official release date to share at this time, I can say that you have a little more time to get your characters into the desired state of Personal Story progress. Please refer to the details in the original post when making your own evaluation.

You might be asking yourself why I don’t have a date to share yet. It’s because we’re looking at a few potential release dates on the calendar. We also want to factor in some wiggle room in case we discover any big issues during our testing pass or we encounter any other technical or resource surprises along the way. You know, game development stuff.

As always, thanks for your patience and support."

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (26)


Guild Wars 2 News
Eindrücke vom Beta-Test
geschrieben von roter_mantel am 26.05.2015, 19:43
Guild Wars 2 - Artikel

Hier werden alle Eindrücke, die Spieler während der Beta-Sitzungen sammeln, zusammen getragen. Es gibt auch Livestreams von den Sitzungen.

Blue Ray

Maria Murtor

Die erste Sitzung ist beendet. Es gab doch einige neue Aspekte zu erleben.

Geschichte

Diesmal wurde der Übergang von LW Staffel 2 zu HOT gezeigt,. Man startet also in der Silberwüste. Am Ende des Storyabschnitts hatte Rytlock seinen goßen Auftritt.

 

Beherrschungen

In dieser Beta muss man die Beherrschungen trainieren, bevor man den ersten Beherrschungspunkt investieren kann. Das erste Training benötigt 254.000 EP. Ich habe mit dem Itzel-Pfad begonnen und die erste Stufe trainiert. Nun kann ich den ersten Punkt investieren. Leider war das Investieren deaktiviert oder buggy. Die Beherrschungspfade für den Gleiter und die Pilzen funktionierten wie geplant. Für die zweite Stufe im Pfad waren 1.016.000 EP nötig.

 

Außenposten

Diese Sitzung brachte uns die Siedlung der Itzel als zweiten Außenposten. Am Tage muss man die Vorräte der Itzel auffüllen, um für die Nacht gerüstet zu sein. Man geht mit den Itzel aufv Jagd und muss in einer bestimmen Zeit durch Töten von Tieren einen Balken füllen. Gelingt dies, folgt die nächte Stufe im Event. Es gibt drei Stufen. In der Siedlung gibt es noch andere Aufgaben zu erfüllen.

Die Eventkette am Itzel-Außenposten läuft über sehr viele Stufen. Unter anderem muss man Tiere jagen, Feuer löschen, Zintl töten und Wyverneier sammeln. Das Finale der Kette stellt der Kampf gegen eine Wyvern dar. Die ganze Eventkette dauert rund 45 Minuten. Eine eingespielte Gruppe schafft das schneller.

In der Nacht erfolgt der große Angriff der Mordrem. Es geht ganz schön chaotisch zu. Man muss Sammelpunkte halten, Soldaten eskortieren und Vorräte zu den Punkten bringen.  Die Sammelpunkt lassen sich durch Vorräte aufwerten. Ich habe ews bis Stufe 3 geschafft. Es könnte aber noch weitere stufen geben.

Voräte im Lager geben den NPCs dort den Buff "defensive Wut". Diser Buff lässt sich stapeln. In eienm Lager auf Stufe 3 hat ein NPC zwei Stapel. Auch die Zahl der NPCs mit "defensiver Wut"steigt mit der Aufwertung des Sammelpunktes.  Außerdem werden die Lager mit Barrikaden verstärkt und durch die Vorräte repariert.

Verlorene Sammelpunkte bleiben verloren. Hält man die Sammelpunkte und erkortiert  Soldaten füllt sich der Fortschrittsbalken. Es beruht alles auf dem Prinzip der Trockenkuppe mit mehrern Stufen. Leider wollte viele Spieler die Punkte nicht halten. Wenn der primäre Sammelpunkt verloren geht, gibt es auch keinen Fortschritt mehr im Erfolgsbalken. Dies ist der einzige Sammelpunkt , den man ständig wieder einnehmen kann.

Besonders die Nachtphase verlangt ein hohes Maß an Koordination. Die Außenposten müsen ständig bewacht werden. Eingeteilte Gruppen müssen die Soldaten eskortieren. Ereichen Soldaten das Camp mit Vorräten wird dieses weiter befestigt. Die Grüne Schwelle ist eien Fusion aus Silberwüste und Trockenkuppe was die spielmechanik angeht.

 

Abenteuer

Ich konnte zwei ausmachen:

  • Käfer im Geäst
  • Airstrike

 

Karten am Tag mit den Abenteuern.

Kommentare (139)


Guild Wars 2 News
Geschlossener Beta-Test am 26. Mai
geschrieben von roter_mantel am 22.05.2015, 23:01
Guild Wars 2 - News

Nun ist es soweit. Alle glücklichen Portalfinder und zusätzlich ausgeloste Newsletter-Abonnenten haben ab 26. Mai Zugang zu insgesamt drei Sitzungen, in dem ein Teil der Story sowie zwei Außenposten-Eventketten in einem Ausschnitt der Grünen Schwelle verfügbar sein werden.

Die Einladungsmails wurden auch schon versendet!

"Der geschlossene Beta-Test von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ startet schon bald. Wenn ihr während des besonderen Events in der Trockenkuppe und der Silberwüste ein Portal ins Herz von Maguuma gefunden habt, bekommt ihr eine E-Mail mit den Teilnahme-Informationen für die geschlossene Beta. Stellt sicher, dass ihr den Newsletter abonniert habt, damit wir euch erreichen können. Wir werden einige Newsletter-Abonnenten auslosen, die ebenfalls am Beta-Test teilnehmen können.

Mit der geschlossenen Beta werden wir die Stabilität unseres neuen PvE-Außenposten-Events testen. Die Teilnehmer können den Widergänger spielen oder sich für eine der acht anderen Klassen entscheiden. Ein Teil der Story-Inhalte der Erweiterung wartet darauf, erkundet zu werden. Danach erhalten die Teilnehmer Zugriff auf zwei Beta-Versionen der Außenposten mit den zugehörigen Abenteuern auf einem Ausschnitt der Karte „Grüne Schwelle“. Außerdem ist eine teilweise fertiggestellte Version des Tag/Nacht-Meta-Events in der Grünen Schwelle verfügbar.

Der Beta-Test beginnt am 26. Mai und wird in zweistündigen Blocks, mit einer Pause zwischen jedem Block, laufen. Der Zeitplan ist folgender:

  • 26. Mai, von 20:30 Uhr bis 22:30 Uhr MESZ (11:30 Uhr bis 13:30 Uhr PDT)
  • 27. Mai, von 00:30 Uhr bis 02:30 Uhr MESZ (15:30 Uhr bis 17:30 Uhr PDT des Vortagesdatums)
  • 27. Mai, von 04:30 Uhr bis 06:30 Uhr MESZ (19:30 Uhr bis 21:30 Uhr PDT des Vortagesdatums)

Eine Geheimhaltungsvereinbarung gibt es bei diesem Test nicht. Die Teilnehmer dürfen also nach Herzenslust Streams erstellen und über ihre Erfahrungen berichten.

Mit etwas Glück sehen wir uns bald!"

Quellen: Blogpost

Kommentare (153)


Guild Wars 2 News
Ready Up: weitere Details zum neuen Aufwertungssystem im WvW
geschrieben von roter_mantel am 22.05.2015, 21:45
Guild Wars 2 - News

Neben den schon bekannten Details aus dem Blogpost  hat uns Tyler Bearce weitere Einblicke in die Änderungen gegeben.

Vorratslager (zwei Aufwertungen)

Grundstufe: 100 Vorräte maximal

1. Aufwertung (20 Minuten Dauer): Erhöht Vorratsmaximum auf 200; heuert Eskorte für Dolyak an

2. Aufwertung (40 Minuten Dauer): huert weitere Wachen an und stärkt diese

Dolyaks können nicht mehr aufgewertet werden!

 

Türme (drei Aufwertungen)

Grundstufe: maximal 100 Vorräte

1. Aufwertung (40 Minuten Dauer): Vorratsmaximum  300; Öltopf; verstärkte Mauer, Ausstatter

2. Aufwertung: (80 Minuten Dauer): Kanone, verstärktes Tor, Belagerungsmeister und zusätzliche Wachen

3. Aufwertung (120 Minuten Dauer): Vorratsmaximum 500,  Mörser, befestigte Mauern und Tore, Patrouillen, Aufwertung der Wachen

 

Festungen (3 Aufwertungen)

Grundstufe: maximal 500 Vorräte

1. Aufwertung (40 Minuten Dauer): Vorratsmaximum  800; Öltopf; verstärkte Mauer, Ausstatter

2. Aufwertung: (80 Minuten Dauer): Kanone, verstärktes Tor, Belagerungsmeister, zusätzliche Wachen; Bankier und Reparatur

3. Aufwertung (120 Minuten Dauer): Vorratsmaximum 1100,  Mörser, befestigte Mauern und Tore, Patrouillen, Aufwertung der Wachen

 

Schloss Steinnebel (3 Aufwertungen)

Grundstufe: maximal 1000Vorräte

1. Aufwertung (40 Minuten Dauer): Vorratsmaximum  1200; Öltopf; verstärkte Mauer, Ausstatter

2. Aufwertung: (80 Minuten Dauer): Kanone, verstärktes Tor, Belagerungsmeister, zusätzliche Wachen; Bankier und Reparatur

3. Aufwertung (120 Minuten Dauer): Vorratsmaximum 1800,  Mörser, befestigte Mauern und Tore, Patrouillen, Aufwertung der Wachen und Wegmarke

Wegmarken

Diese sind nun mit Ausnahme von Steinnebel keine Aufwertungen mehr. Auf den Ewigen Schlachtfeldern sind diese nun permanent in den Festungen. Nur die Seite, deren Basis am nächsten zu einer Festung ist, kann den Wegpunkt benutzen. Auf den Grenzlanden befinden sich die Wegmarken in der Garnison und den zwei südlichen Türmen.

Kommentare (6)


Guild Wars 2 News
Verbesserungen am Aufwertungssystem von Welt gegen Welt
geschrieben von roter_mantel am 21.05.2015, 15:00
Guild Wars 2 - News

Tyler Bearce stellt uns heute eine weitere Änderung am WvW-Modus vor: das verbesserte Aufwertungssystem. Neben dem Blogpost werden am 23. Mai ab 21:00 Uhr MESZ in der neuesten Folge von Ready Up  alle Änderungen vorgestellt.

"Hallo, mein Name ist Tyler Bearce. Ich werde euch einige Infos über wesentliche Änderungen beim Aufwerten von WvW-Zielen in Guild Wars 2: Heart of Thorns™ geben. Durch Aufwerten könnt ihr die Festen und Türme eures Teams mit stärkeren Mauern und zusätzlichen Wachen versehen. Danach erkläre ich euch, wie das überarbeitete Fähigkeitensystem im Welt-gegen-Welt-Modus funktioniert.

Folgende Verbesserungen haben wir am Aufwertungssystem des WvW-Modus vorgenommen:

  • Für das Aufwerten müssen keine Vorräte mehr aufgewendet werden.
  • Die Lagerkapazität für Vorräte und die Größe der Vorratslieferungen werden reduziert.
  • Das Aufwerten kostet kein Gold mehr.
  • Einzelne Aufwertungsoptionen werden jetzt in Rängen zusammengefasst.
  • Das Aufwerten auf den nächsten Rang geschieht automatisch nach einer bestimmten Zeit.
  • Es gibt zwei Ränge für Lager und drei für alle anderen Ziele.
  • Je höher der Rang, auf den aufgewertet werden soll, desto länger benötigt die Aufwertung.
  • Mit jeder Lieferung einer Dolyak-Karawane wird die verbleibende Zeit um einen bestimmten Wert verkürzt.
  • Die für eine vollständige Aufwertung eines Ziels benötigte Zeit bleibt in etwa gleich.

Ich erkläre es euch am folgenden Beispiel: Das rote Team nimmt einen Turm ein. Ab diesem Moment läuft der Timer für das Event „Verteidigt den Turm“. Jedes Mal, wenn eine verbündete Dolyak-Karawane den Turm erreicht, werden von der verbleibenden Zeit auf dem Timer fünf Minuten abgezogen. Die Aufwertungen in Rang 1 werden automatisch 20 bis 40 Minuten nach dem Einnehmen des Turms durchgeführt. Das setzt natürlich voraus, dass das rote Team die Kontrolle über den Turm behält. Die Zeit hängt von der Anzahl der Karawanen ab, die es sicher an ihr Ziel schaffen. Sobald die Aufwertungen des Rangs 1 abgeschlossen sind, erhält der Turm Steinmauern, einen Öltopf und einen Kaufmann. Außerdem wird die Lagerkapazität für Vorräte erhöht. Dieser Vorgang wiederholt sich, bis das Ziel vollständig aufgewertet wurde.

Eine weitere Verbesserung betrifft die Wachposten. Sie verlangsamen gegnerische Dolyak-Karawanen und damit auch die Aufwertung gegnerischer Ziele erheblich. Damit eure Karawanen ihr Ziel erreichen, ist es daher umso wichtiger, dass ihr den Weg zwischen Nachschublagern und Zielen kontrolliert. Strategische Ziele gewinnen im WvW so an Bedeutung.

Wir wollen das vorhandene System durch diese Änderungen optimieren. Es soll möglichst einfach, verständlich und gerecht sein. Ihr könnt einem Vorratslager jetzt auch Vorräte entnehmen, wenn ein anderer Spieler gerade Vorräte für eine Aufwertung sammelt. Außerdem müsst ihr euch keine Gedanken mehr darüber machen, ob andere Spieler bestimmte Aufwertungen nicht gutheißen oder das Gefühl haben, sie müssten als einzige Gold bezahlen. Stattdessen könnt ihr euch darauf konzentrieren, das Ziel zu halten, bis es aufgewertet wurde. Außerdem könnt ihr besser für ein sicheres Eintreffen der Dolyak-Karawanen sorgen. So können eure Ziele schneller aufgewertet werden.

Da ihr jetzt über die Änderungen bei der Aufwertung von Festen informiert seid, können wir einen Blick darauf werfen, wie eure Charaktere in Zukunft im WvW aufgewertet werden. Bei den Änderungen hatten wir uns ein paar grundlegende Ziele gesteckt. Erstens sollten die Kosten der Eigenschaftenreihen verringert werden, damit diese auch von Spielern mit einem Weltrang von unter 300 zu erreichen sind, was der Mehrheit der WvW-Spieler entspricht. Zweitens sollten Eigenschaftenreihen, die zu schwach bzw. zu stark waren, neu ausbalanciert werden. Die Kosten für die Eigenschaftenreihen „Verteidigung gegen Wachen“ und „Wachenschinder“ waren bisher sehr hoch, da sie „Angewandte Tapferkeit“ und „Angewandte Stärke“ gewähren. Viele Spieler fühlten sich also verpflichtet, ihre ersten 230 Punkte für diese Eigenschaftenreihen auszugeben. Bei diesen beiden Eigenschaftenreihen, wie auch bei „Belagerungsmacht“ und „Schrecken der Söldner“, fielen die Boni pro Eigenschaftenrang recht gering aus. Wir entschieden uns daher, die Eigenschaftenränge von „Wachenschinder“ und „Verteidigung gegen Wachen“ auf 5 zu beschränken. „Angewandte Tapferkeit“ und „Angewandte Stärke“ werden nun zu Basis-Effekten für Spieler ab einem bestimmten Weltrang. Außerdem wurden die Boni pro Eigenschaftenrang verdoppelt.

Folgende Verbesserungen haben wir am Aufwertungssystem des WvW-Modus vorgenommen:

  • Die Anzahl der Eigenschaftenränge von „Wachenschinder“ und „Verteidigung gegen Wachen“ wurde von 10 auf 5 reduziert.
  • „Angewandte Tapferkeit“ und „ Angewandte Stärke“ werden ersatzlos gestrichen! wurden aus den Eigenschaftenreihen „Verteidigung gegen Wachen“ und „Wachenschinder“ entfernt. Diese Effekte werden in Zukunft als Basis-Effekte für alle Spieler verfügbar sein, die einen Weltrang von 100 bzw. 200 erreicht haben.
  • Eigenschaftenreihen mit einem Bonus von 1% bis 5% erhalten jetzt einen Bonus von 2% bis 10%.
  • Die Gesamtkosten der Belagerungswaffen-Eigenschaftenreihen wurden von 75 Punkten auf 60 Punkte gesenkt.
  • Die Gesamtkosten der Eigenschaftenreihe „Vorrats-Tragekapazität“ wurde von 300 Punkten auf 145 Punkte gesenkt.
  • „Nachschubmeister“ und „Schrecken der Söldner“ bleiben unverändert bei 15 Punkten.
  • Alle Fortschrittspfade für Eigenschaften mit fünf Rängen wurden vereinheitlicht und umfassen nun 35 Punkte.
  • Alle Fortschrittspfade für Eigenschaften mit vier Rängen wurden vereinheitlicht und umfassen nun 15 Punkte.

Darüber hinaus zeigt die Erfahrungsleiste künftig die Welt-Erfahrung eures Charakters an, sobald dieser Stufe 80 erreicht hat. Zurzeit geschieht dies noch mithilfe der versteckten blauen WEP-Leiste, die sich im oberen Bereich des Bildschirms befindet. Im WvW-Modus wird die Gesamtzahl der WvW-Erfahrungspunkte jetzt neben dem Charakternamen angezeigt, ähnlich wie bei den Beherrschungs-Punkten im PvE-Modus.

Das wär’s fürs Erste. Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!"

Quellen: Blogpost

Kommentare (40)


Guild Wars 2 News
Das dritte europäische Turnier der Legenden findet am 23. Mai statt
geschrieben von roter_mantel am 20.05.2015, 19:15
Guild Wars 2 - News

Diese Woche steht ganz im Zeichen von sPvP. Kaum hat China seinen Teilnehmer am WTS-Finale in Köln bestimmt, erinnert uns Arenanet an das 3. Turnier der Legenden, das in Europa am 23 Mai stattfindet. Der Andrang war so gewaltig, dass das Teilnehmerfeld verdoppelt werden musste.

"Das dritte Turnier der Legenden von Guild Wars 2 für europäische Spieler beginnt am 23. Mai um 12:00 Uhr MESZ (3:00 Uhr PST). Und ab 18:30 Uhr MESZ (09:30 PST) wird das Turnier auf www.twitch.tv/digitalprosports übertragen. Über 100 Teams treten dann um den ultimativen Preis an – eine legendäre Waffe ihrer Wahl.

Wir stellen euch heute um 22:00 Uhr MESZ (13:00 Uhr PST) im Livestream von Digital Professional Sports die Turnierbäume vor und sprechen vorab über die Veranstaltung.

128 Teams kämpfen um Ruhm und Preise. Das sind doppelt so viele Teams wie ursprünglich vorgesehen. DigitalProSports präsentiert euch die Livestreams auf Twitch in französischer, deutscher und spanischer Sprache. Alle Zuschauer können an Verlosungen teilnehmen, um die Chance zu erhalten, ein Mini Lama zu gewinnen. Ihr müsst dazu nur einschalten. Lasst euch den Livestream also nicht entgehen.

Die Anmeldungen für das dritte nordamerikanische Turnier der Legenden laufen noch bis zum 30. Mai. Besucht dazu die Webseite von DigitalProSports."

Quellen: Blogpost

Kommentare (0)


Guild Wars 2 News
Der Vorverkauf von HoT rückt näher!
geschrieben von roter_mantel am 19.05.2015, 19:08
Guild Wars 2 - News

that_shaman hat wieder nach versteckten Daten geschürft. Dabei stieß er auch auf folgendes:


Heart of Thorns
992375_0159 Guild Wars 2: Heart of Thorns is now available for prepurchase. Buy now to receive the Maguuma Trailblazer exclusive title and access to all beta weekend events.

 

Man erhält einen exklusiven Titel und Zugang zu allen Betawochenenden. Wann der Vorverkauf - nicht Vorbestellung -  nun genau startet, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall wäre es eine tüchtige Geldspritze inklusive eines ordentlichen Sprunges im Quartalsbericht schon vor dem eigentlichen Start der Erweiterung!

Quellen: that_shamans Data-Mining

Kommentare (32)


Guild Wars 2 News
Der Wiederaufbau Löwensteins nähert sich der Vollendung
geschrieben von roter_mantel am 19.05.2015, 18:52
Guild Wars 2 - News

Galie Gray erklärt uns den Wiederaufbau von Löwenstein etwas näher. Es soll nicht eine billige Kopie des alten Löwenstein sein. Vielmehr soll die Stadt in neuem Glanz erstrahlen. Die Spieler haben sogar die Möglichkeit, Plätze und Gebäude mit von ihnen ausgewählten Namen zu versehen.

"Nun ist die Katze aus dem Sack! Wer heute bereits in Löwenstein war, wird einige vielversprechende Veränderungen bemerkt haben: Die eifrigen Arbeiter auf den Bauplätzen, die gewissenhafte Überwachung durch die Vermesser, die Montage-Luftschiffe, einen Bauhof und jede Menge Gerüste! Endlich ist das Ende dieses finsteren Tals zu sehen, und unser geliebtes Löwenstein – Herz und Seele Tyrias – wird schon bald in neuem Glanz erstrahlen!

Lest weiter und erfahrt mehr über das neue Löwenstein, seht einige Bilder möglicher Aufteilungen, die der Kapitänsrat in Auftrag gegeben hat, und sprecht darüber, wie dieses freudige Ereignis gebührend gefeiert werden kann!

LA1

Das neue Löwenstein

Der Plan der Stadtältesten besteht nicht darin, alles wieder so herzurichten, wie es früher einmal war, sondern die Stadt zu verändern, damit sie dem heutigen Tyria besser dienlich ist. Im Lichte dessen, was wir durch den Angriff von Scarlet Dornstrauch mit ihrem Luftschiff, der Bruchbringer, gelernt haben, wird die Stadt besser befestigt werden, um ihren Bürgern und allen Besuchern mehr Schutz zu bieten.

Dennoch bleibt ihre markante Schönheit erhalten. Es wird neue Plätze für Versammlungen geben, für bestimmte Dienste vorgesehene Bereiche, modernisierte Örtlichkeiten – sowie Namen für Bereiche und Orte, die ein freudiges Andenken bewahren werden. Löwenstein wird weiterhin ein prachtvoller Treffpunkt für Tyrianer aller Völker, Klassen und Lebenswandel sein.

LA2

Wir freuen uns schon darauf, diese neue alte Stadt zu erkunden, um all ihre Ecken, Kämmerchen und Gebäude kennen zu lernen!

Zeigt euren bürgerlichen Stolz: Umfrage zur Namensgebung

Könnt ihr kaum abwarten, was die neu errichtete Stadt zu bieten hat? Wollt ihr mitmischen und euren bürgerlichen Stolz beweisen? Lest diese Einladung, wie sie einer der Herolde Löwensteins überbringen würde:

Hört her! Hört her! Die Anführer des guten Löwenstein laden euch ein, an der neuen Einweihung unserer geliebten Stadt teilzuhaben. Helft mit, wichtige Bauwerke, Plätze und Bereiche im neuen Löwenstein trefflich zu benennen!

Wenn ihr dabei helfen möchtet, Namen für neue Orte zu wählen und altbekannte umzubenennen, begebt euch auf diese Seite, um über die Namen ausgewählter Gebäude, Plätze und Wahrzeichen abzustimmen. Die Abstimmung endet in einer Woche, am 26. Mai. Schaut später wieder rein, um zu sehen, wie eure Wahl abgeschnitten hat.

LA3

Feiert mit!

Bauprojekte sind von Arbeitern und dem Wetter abhängig – und beide können ziemlich unberechenbar sein. Es gibt noch kein genaues Datum für die große Enthüllung, doch wir können sagen, dass – dank der Vorteile andernorts ausgeführter Bauarbeiten – ihr in den kommenden Monaten eines Morgens aufwachen und ein strahlendes, neues Löwenstein vorfinden werdet.

In der Zwischenzeit kann jede Gilde, Gruppe und jeder Freundeskreis darüber nachsinnen, wie sie das neue Löwenstein gebührend feiern werden. Eine Lesung aus dem Gedichtband? Die schauspielerische Aufarbeitung einer historischen Gegebenheit? Ein extravagantes Konzert? Oder doch etwa … eine Party? Also: Hirn einschalten und Pläne für die Löwenstein-Party eurer Gruppe schmieden. Wir geben wieder Bescheid, wenn der Termin absehbar ist. Und vergesst nicht, den Rest der Welt in den offiziellen Foren von euren Plänen zu unterrichten. Wer weiß? Vielleicht kommt ja jemand von ArenaNet bei eurem Event vorbei?"

Quellen: Blogpost

Kommentare (51)


Guild Wars 2 News
Release-Notes vom 19. Mai
geschrieben von roter_mantel am 19.05.2015, 18:31
Guild Wars 2 - News

Heute gab es doch tatsächlich ein Update. Am wichtigsten ist wohl, dass der Wiederaufbau von Löwenstein nun konkrete Form annimmt. Außerdem extrahieren Wiederverwertungswerkzeuge nun die korrekte Menge an Aufwertungen und viele Orte und Namen wurden im Deutschen angepasst.

"LEBENDIGE WELT
Achtung, Bürger von Löwenstein,
der Wiederaufbau hat begonnen! Bitte seid in den Baubereichen besonders achtsam und lasst die Arbeiter gewähren, da sie unseren geliebten Hafen in etwas Neues verwandeln. Die Planung hat viel Zeit in Anspruch genommen, da die Architekten zahllose technische und architektonische Probleme lösen mussten, bevor sie sich auf den letztendlichen Entwurf einigen konnten. Vielen Dank für eure Geduld und Belastbarkeit in diesen schweren Zeiten. Gemeinsam werden wir das neue Löwenstein zu einer Metropole machen, die viele Zeitalter überdauert.
– Ellen Kiel

NEUE FEATURES UND INHALTE
Tägliche Erfolge

  • Tägliche Erfolge im PvP, die Siege in einer bestimmten Klasse erforderten, können nun in einer von zwei Klassen erzielt werden.
  • Die Rotation der Täglichen Erfolge wurde aktualisiert.

SPIELBALANCE, BEHOBENE FEHLER, FEINSCHLIFF
Allgemeines

  • Die Sehne des Langbogens hat in der Egoperspektive keine Clipping-Fehler mehr.
  • Die Darstellung der Vorschau von Briefboten wurde verbessert.
  • Angepasste Briefboten liefern nun alle empfangenen Nachrichten, es sei denn, der Absender wählt einen anderen Boten als die Brieftaube.
  • Die Registerkarte „Farbe" lässt euch nun zwischen dem Einfärben eines Kleidungssets und einer Rüstung umschalten, indem ihr den jeweiligen Bereich wählt. Das Verbergen/Zeigen-Kästchen für Kleidungssets ist nicht mehr nötig.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Streaming-Client nicht mit eigenen Playlists arbeitete.
  • Ein UI-Fehler wurde behoben, durch den Balthasars Kleidungsset einen vierten Farbbereich hatte, der nicht genutzt werden konnte.

Gegenstände

  • Die Wahrscheinlichkeit, mit der einige Wiederverwertungskits Aufwertungen produzieren, wurde erhöht, um der Angabe in der Beschreibung dieser Gegenstände zu entsprechen. Die folgenden Wiederverwertungskits wurden überarbeitet:
    • Einfaches Wiederverwertungskit
    • Edles Wiederverwertungskit
    • Gesellen-Wiederverwertungskit
    • Kupferbetriebener Wiederverwerter
  • Update der Rang 6-Fähigkeit (Nebelform): Sie wird aktiv, wenn man mit unter 25% der Lebenspunkte getroffen wird – und klassenspezifische Fertigkeiten sind nicht mehr einsetzbar.

Strukturiertes Spieler gegen Spieler

  • Die Abwurfraten von Behälter-Gegenständen auf Belohnungspfaden wurden an die PvE-Abwurfraten angepasst. Die folgenden Gegenstände wird es jetzt öfter geben:
    • Schwarzlöwentruhen
    • Schwarzlöwenschlüssel
    • Ätherschlüsselteile
    • Haufen seidener Sand

Mac

  • Update des Installer-Icons
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den im Mission Control weitere Fenster aufgingen, wenn Guild Wars 2 lief.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den das Guild Wars 2-Infofenster verkleinert wurde.

EDELSTEINSHOP DER SCHWARZLÖWEN-HANDELSGESELLSCHAFT
Neue Gegenstände und Aktionen

  • Die neuen „Tagträumers Waffen" sind jetzt bei Schwarzlöwen-Waffenspezialisten zu dem nur kurze Zeit gültigen Sonderpreis von einem Schwarzlöwen-Ticket erhältlich.
  • Der Raben-Briefbote wurde als ungewöhnliche Beute in Schwarzlöwentruhen hinzugefügt.
  • Der Papageien-Briefbote wurde als ungewöhnliche Beute in Schwarzlöwentruhen hinzugefügt.
  • Der neue Greif-Briefbote ist in der Kategorie Upgrades des Edelsteinshops für 350 Edelsteine erhältlich.
  • Das Minis 3er-Pack (Satz 3) ist nicht mehr als Beute in Schwarzlöwentruhen enthalten.

Änderungen in der deutschen Version
Änderungen der Weltennamen

  • Refugiuminsel (Sanctum Cay) wurde zu Riff der Stille geändert.
  • Seenland (Lakeside County) wurde zu Seeufer-Grafschaft geändert.
  • Abaddons Mund (Abaddon’s Mouth) wurde zu Abaddons Maul geändert.
  • Augurenstein (Augury Rock) wurde zu Fels der Weissagung geändert.
  • Olafstadt (Olafstead) wurde zu Olafsheim geändert.
  • Wirrholzwäldchen (Tanglewood Coopse) wurde zu Wirrwaldhain geändert.
  • Langaugs Vorsprung (Longeye’s Ledge) wurde zu Scharfauges Anhöhe geändert.
  • Boreale Station (Boreal Station) wurde zu Nördliche Station geändert.
  • Ambossfels (Anvil Rock) wurde zu Amboss-Stein geändert.
  • Hammerhafen (Port Sledge) wurde zu Schlittenhafen geändert.
  • Zwistfälle (Quarrel Falls) wurde zu Wasserfälle des Zerwürfnisses geändert.
  • Bjoramark (Bjora Marches) wurde zu Bjora-Sümpfe geändert.
  • Klagenriss (Fissure of Woe) wurde zu Riss des Kummers geändert.
  • Elonafels (Elona Reach) wurde zu Elonaspitze geändert.
  • Laubenstein (Arborstone) wurde zu Arborstein geändert.
  • Schwarzflut (Blacktide) wurde zu Schwarzwasser geändert.
  • Tor des Irrsinns (Gate of Madness) wurde zu Tor des Wahnsinns geändert.
  • Devonas Rast (Devona’s Rest) wurde zu Devonas Ruh geändert.
  • Seemannsrast (Seafarer’s Rest) wurde zu Seemannsruh geändert.

Eigenschaften
Mesmer

  • Geschwindigkeit (celerity) wurde zu Flinkheit geändert, um zwischen Geschwindigkeit (speed) und Flinkheit (celerity) zu unterscheiden.

Waldläufer

  • Geschwindigkeit (celerity) wurde zu Flinkheit geändert, um zwischen Geschwindigkeit (speed) und Flinkheit (celerity) zu unterscheiden."

Quellen: Release-Notes zum Spiel - 19. Mai2015

Kommentare (42)


Guild Wars 2 News
Einige Zahlen rund um GW2 von Jason Winter aufbereitet
geschrieben von roter_mantel am 19.05.2015, 18:21
Guild Wars 2 - Artikel

Jason Winter hat auf MMORPG.com mit Zahlen und Statistiken gespielt. Obwohl einige Schlussfolgerungen auf falschen oder veralteten Daten beruhen, enthält der Artikel auch einige interessante Fakten.

364 US-Dollar

Dies ist der akkumulierte Umsatz, den Spieler exklusive China bisher NCsoft beschert hat.

4,6 Millionen

Diese Zahl wurde von KDB Daewoo Securities als Anzahl der weltweit verkauften Kopien vermeldet. Sie basiert auf den stark veralteten Meldungen, die Arenanet (August 2013) und KongZhong (August 2014) lanciert haben. Die vermeldete Zahl von 4,6 Millionen eignet sich also schlecht für Zahlenspielchen.

79,12 US-Dollar

Hier hat Jason Winter dann akunmulieten Umstaz durch die Anzahl der weltweitz verkauften Kopien dividiert. Der Wahrhaitsgehels oder dgar eien große Aussagekrft liegt nicht darin. Zum einen sind die Verkaufszahlejn uralt. Zum anderen hat Jason nicht die unbekannten Umsätze von KongZhong berücksichtigt. Ich könnte nun die Umsätze NCsofts durch die von Arrenanet verkündeten Verkaufszahlen teilen. Die rund 100 US-Dollar Umsatz pro Spieler haben aber auch keine große Aussagekraft.

Nun kommen wir zu dem interessanten Teil.

23. Mai 2015

An diesem Tag wird GW2 1000 Tage alt.

27.815 (15. Mai 2015)

Das ist die höchste Zahl an Erfolgspunkten, die ein Spieler angesammelt hat

28,04

So viele Punkte pro Tag hat der Spieler im Durchschnitt gesammelt .

20.871

Das ist die ungefähre Zahl an Spielern mit mindestens 15.000 Erfolgspunkten. Sie verteilen sich wie folgt auf die Server:

North America

  • Tarnished Coast - 899
  • Jade Quarry - 894
  • Blackgate        825
  • Fort Aspenwood  628
  • Yak's Bend  588
  • Sea of Sorrows  483
  • Dragonbrand   398
  • Stormbluff Isle 367
  • Henge of Denravi  356
  • Sanctum of Rall  284
  • Maguuma        281
  • Crystal Desert  214
  • Ehmry Bay      174
  • Nothern Shiverpeaks   172
  • Isle of Janthir   159
  • Sorrow's Furnace 149
  • Darkhaven       147
  • Gate of Madness 130
  • Borlis Pass       112
  • Anvil Rock      81
  • Ferguson's Crossing    79
  • Devona's Rest 55
  • Kaineng  48
  • Eredon Terrace   33

Europe

  • Seafarer's Rest 1000+
  • Desolation       997
  • Kodash            911
  • Gandara           906
  • Riverside         855
  • Baruch Bay     812
  • Elona Reach    770
  • Abaddon's Mouth  726
  • Far Shiverpeaks   711
  • Jade Sea          708
  • Augury Rock  704
  • Drakkar Lake  640
  • Piken Square   625
  • Vizunah Square   595
  • Aurora Glade  480
  • Gunnar's Hold 400
  • Fort Ranik       267
  • Dzagonur        217
  • Miller's Sound 209
  • Ring of Fire     169
  • Blacktide         134
  • Arborstone      127
  • Ruins of Surmia  112
  • Whiteside Ridge   100
  • Underworld     72
  • Fissure of Woe 43
  • Vabbi   25

25

Auf Vabbi ist nur ein kleiner Kreis an 15.000er

0,45%

Das soll der Prozentsatz an Spielern weltweit sein, die mindestens 15.000 Erfolgspunkte haben. Wieder fehlen Daten zu China und es wurde die veraltete Verkaufszahl genommen. Die wirkliche Zahl dürfte aber nicht weit entfernt davon sein.

Quellen: Artikel im Original

Kommentare (0)


Guild Wars 2 News
Großes Finale der WTS-Qualifikation in China am 20. Mai
geschrieben von roter_mantel am 18.05.2015, 08:59
Guild Wars 2 - News

Update 20. Mai

Das große Finale läuft jetzt auf http://www.douyutv.com/Arlowslol

1. Paarung:

Sünde in meinem Herz 我心原罪  gegen  ist ein Klan-Name 就是个战队名: 3:0  (500:416; 501:329; 500:219)

2. Paarung

"Universum" gegen "ist ein Klan-Name": 3:0  (502:91; 500:129; verpasst)

3. Paarung

"Universum" gegen "Sünde in meinem Herz": 1:2 ( 500:452; 379:500; Endergebnis verpasst)

Damit hat "Sünde in meinem Herz" den Sieg davon getragen und darf China auf der gamescom repräsentieren. Glückwunsch!

Am 20. Mai um 14:00 Uhr MESZ startet das große Finale zur Ermittlung des chinesischen Teilnehmers am WTS-Finale auf der Gamescom. Der Modus ist wie üblich jeder gegen jeden und "best of three". Es haben sich folgende Mannschaften qualifiziert:

  • ist ein Klan-Name 就是个战队名
  • Universum 乾坤
  • Sünde in meinem Herz 我心原罪

Team Universum ist der chinesische Teilnehmer aus Boston mit etwas anderem Namen. Den Elementarmagier konnte ich wieder indentifizieren. Die anderen Teammitglieder (neu oder alt?) spielten neue Charaktere.

Quellen: offizielle GW2-Seite in China

Kommentare (3)


Guild Wars 2 News
Points of Interest: Vorstellung des Schnitters
geschrieben von roter_mantel am 15.05.2015, 22:22
Guild Wars 2 - News

Offizielle Zusammanfassung von Anatoli Ingram

 

 

Der Dank gilt Dulfy für die Bilder.

Eigenschaften

Nebeneigenschaften

Schleier des Schnitters: aktiviert den "Schnitreschleier" mit fünf neuen Fertigkeiten

Espenlaub: mit Furcht belegte Gegner erhalten auch 3 s Kühle

Kalte Schulter: Kühle hält 20% länger; Gegner mit Kühle fügen 15% weniger Schaden zu

Experte

Augury of Death: füer jeden betroffenen Gegner laden sich Rufe um 7% schneller auf

Chiling Nova: Kritsche Treffer an Gegnern mit Kühle überträgt 1,5 s Kühle an bis zu 3 Gegner im Radius von 180. Kann innerhalb von 10 s nur dreimal ausgelöst werden.

Relentless Pursiut: Kühle, Verkrüppelung und Imobolisierung halt 33% kürzer an. Weeitere Reduktion im Todesschleier

Meister

Soul Eater: Angriffe ds großschwerts stehlen Leben. Treffer mit Grabschaufler laden alle Fertigekeiten des Großschwerts ewtas auf.

Chilling Force: Treffer an einem Gegner mit Kühle gewähren Macht und Lebenskraft

Decimate Defenses: Treffer an einem Gegner mit Verwundbarkeit erhöhen die kritische Trefferchance um 2% pro Stapel Verwundbarkeit

Großmeister

Blighter's Boon: Segen gewähren Lebenskraft oder heilen den Schnitter im Schleier

Deathly Chill: Kühle verursacht Schaden und zusätzlichen Schaden bei Gegners mit weniger als 50% LP

Reaper's Onslaught: 15% höhere Angriffsgeschwindigkeit im Schleier. Getötete Gegner laden Death's Charge auf

 

Großschwert

Fertigkeit 1: Dreierkombination von Angriffen; der dritte Angriff bewirkt Kühle; max. 3 Gegner werden getroffen

Grabschaufler: 8 s CD; 1,25 s Wirkzeit; maximal 5 Ziele; Treffer an Gegner mit unter 50% Leben verkürzen Wiederaufladezeit; Komboende: Wirbel

Death Spiral: 10 s CD; 1 s Wirkzeit; max. 3 Ziele; gewährt lebenskraft und fügt 13 Stapel Verwundbarkeit zu

Nightfall: 20 s CD; 0,25 s Wirkzeit; erzeugt Kombofeld: Dunkel für 4 s; bledet max 5 Gegner für 5 s

Reaper's Grasp: 25 s CD; 0,75 Wirkzeit; 600 Reichweite; vergiftet und zieht max. 5 Gegner zum Schnitter; gewährt Lebenskraft für jeden getroffenen Gegner

 

Fertigkeiten im Schleier

Fertigkeit 1: Dreierkombination von Angriffen; der dritte Angriff gewährt Lebenskraft

Death's Charge: 6s CD; 1 s Wirkzeit;  man gleitet vorwärt und schädigt Gegener auf dem Weg; am Ziel vergiftet man bis zu 5 Ziele; Konmboende: Sprung

Infusing Terror: 20 s CD; gewährt 3 Stapel Stabilität pro s für max 8 s; kann ein zweites Mal aktiviert werden um Furcht auszulösen (max 5 Ziele ?)

Soul Spiral: 450 s Cd; Wirbelangrff; Komboende: Wirbel

Executioner's Scythe: 30 s CD; 1,25 s Wirkzeit; Kombofeld: Eis; 1,5 s Stun; schädigt Ziel mit weniger LP mehr

 

Rufe

Alle Rufe haben eine Reichweite von 600

"Your Soul is mine!": Heilt den Schnitter und gewährt für jeden getroffenen Gegner Lebenkraft; 20 s CD; 0,75 s Wirkzeit

"You are all weaklings!": 25 s CD; 0,75 s Wirkzeit; verteilt 5 s Schwäche auf max. 5 Ziele; 4 Stapel Macht (4 s) pro getroffenem Ziel; Stunbreaker!!

"Rise!": 40 s; 1,5 s Wirkzeit; beschwört einen Knochenschreck pro getroffenem Gegner

"Suffer!": 40 s  CD; 1,5 s Wirkzeit; kein Stunbreaker!!; fügt max. 5 Zielen 3 s Kühle zu; überträgt je einen Zustand auf ein getroffenes Ziel.

"Nothing can save you!": 35 s CD; 1 s Wirkzeit; verkehrt max. 2 Segen pro Ziel in je 5 Stapel Verwundbarkeit; 4 s Unblockbarkeit + 1 s extra pro getroffenem Gegner

"Chilled to the bone!": 120 s CD; 2 s Wirkzeit; fügt 12 s Kühle zu bei max. 5 Zielen; pro Ziel erhält man 2 s Widerstand; 2 s Stun auf Ziel

 

Änderungen an der Kern-Spezialisierung Blutmagie

Das Abzapfen Leben  heilt nun auch im Schleier.

Neue Eigenschaft "Vampirische Aura": Verbündete zapfen nun auch Leben ab.

Kommentare (49)


Guild Wars 2 News
sPvP-Testsaison: Arenanet sagt Danke
geschrieben von roter_mantel am 15.05.2015, 18:25
Guild Wars 2 - News

Heute endete die zweite sPvP-Testsaison. Arenanet konnte wieder viele wertvolle Daten sammeln und bedankt sich artig dafür. Die 500 besten Spieler freuen sich über den Ergalt eines Lamas. Die 25 besten Spieler bekommen zusätzlich ein Rüstungsteil des Ruhmreichen Helden-Rüstungssets.

 

"Das Guild Wars 2 PvP-Team bedankt sich herzlich bei allen Spielern, die acht Wochen lang in der zweiten Ranglisten-Testsaison ihr Bestes gegeben haben. Mit eurer Hilfe konnten wir viele wichtige Daten sammeln, über die bereits eingehend diskutiert wurde. Mit den Erkenntnissen aus den erhobenen Daten können wir die Wettkämpfe in Guild Wars 2 in Zukunft weiter optimieren.

Zur Erinnerung: Die 500 besten Spieler jeder Region erhalten ein Mini Lama als Dankeschön für die Teilnahme an dieser Ranglisten-Testsaison. Die 25 besten Spieler jeder Region erhalten Ausrüstungsgegenstände aus einem der seltensten Ausrüstungssets in Guild Wars 2, dem Ruhmreichen Helden-Rüstungsset. Unten könnt ihr sehen, wer die 25 besten Spieler der jeweiligen Region sind.

Europa

  • Thoragon
  • Guns N Stances
  • Legendary Minkion
  • Kol Summers
  • Slevinns Kaviar
  • Ólí
  • Suxxio
  • Mikanena
  • Kranox
  • Fear Is A Lie

Nordamerika

  • Tibs Ironblood
  • Xdarresx
  • Sin Siduri
  • Superform Pippy
  • Zilent The Undeath
  • Bimbîm
  • Sirewilliam
  • S I X S H O T
  • Taeu
  • Prast Brah

Wir sehen uns in den Nebeln!"

Quellen:

Kommentare (10)


Guild Wars 2 News
MMORPG.com: Kurzinterview mit Jon Peters zum Schnitter
geschrieben von roter_mantel am 15.05.2015, 16:42
Guild Wars 2 - News

Bill Murphy hatte die Gelegenheit, Jon Peters ein paar Fragen zum Schitter zu stellen.

  • Der Schnitter braucht 1,75 - 2 s, um eine Dreierkombination mit dem Großschwert zu beenden. Wächter und Krieger benötigen rund 1,5 s.
  • Der Schnitter verwendet bei seinen Rufen keinen Taunt. Die Rufe verteilen Schwäche, machen Angriffe unblockbar oder fügen Kühle zu.
  • Der Schnitter soll alten Fertigkeiten mehr Nutzen geben. Es gibt weiterhin Synergien mit alten Eigenschaften

 

Als weitere Überraschung gibt es ein kurzes Video mit dem Todesschleier des Schnitters im baulich veränderten Löwenstein. Ob dies ein Teaser in Bezug auf ein mögliches Update sein soll, bleibt abzuwarten.

Quellen: Interview

Kommentare (12)


Guild Wars 2 News
Versteckte Arkana: Entwickler Lee Bledsoe im Rampenlicht
geschrieben von roter_mantel am 14.05.2015, 15:26
Guild Wars 2 - News

In der neuesten Folge von Versteckte Arkana wirft Anatoli Ingram wieder einen Blick hinter die Kulissen. Diesmal steht Special Effects Artist Lee Bledsoe im Mittelpunkt, der an der Entwicklung des Schnitters mitgewirkt hat.

"Hallo, mein Name ist Anatoli Ingram. Heute möchte ich euch zu „Versteckte Arkana“ begrüßen. In dieser Kolumne könnt ihr einen Blick hinter die Kulissen von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ werfen. Diese Woche habe ich mich mit Special Effects Artist Lee Bledsoe unterhalten, der an der Gestaltung des Schnitters mitgewirkt hat, der neuen Elite-Spezialisierung des Nekromanten.

Lee kann auf über zehn Jahre Erfahrung als Character Animator zurückblicken. Als das Studio, für das er vorher tätig war, mit einem größeren Unternehmen fusionierte, fiel Lee auf, dass es zwar mehr als genug Leute für den Bereich Character Animation gab, es jedoch an Künstlern im Bereich Visual Effects fehlte. Lee sah das als Möglichkeit, seine Kenntnisse zu erweitern. Die einzige Auflage, die er für diesen Wechsel erhielt: die Einarbeitung durfte nicht länger als einen Monat dauern. Für Lee stellte das kein Problem dar, also vollzog er den Wechsel und bildete sogar neue Visual Effects Artists aus. Doch die Fusion führte zu einigen Entlassungen – auch Lee war betroffen.

Lee bewarb sich bei ArenaNet, da ihm die Arbeitskultur dort gefiel. Alle Klassen in Guild Wars 2 haben ihren eigenen, unverwechselbaren Stil. Lee wusste also, dass ihn bei ArenaNet ein abwechslungsreicher Job erwartet. Zurzeit arbeitet Lee an Kreaturen für die neue Erweiterung Guild Wars 2: Heart of Thorns. Doch wenn im Visual Effects-Team mal Not am Mann ist, springt er dort ein. Das war auch der Fall bei der Entwicklung des Schnitters.

Plötzlicher Tod

Selbst wenn bei der Entwicklung von Videospielen alles nach Plan läuft, kommt es immer mal vor, dass bestimmte Aufgaben am besten schon gestern erledigt sein sollten. Es kann etwa drei bis fünf Arbeitstage dauern, um einen Effekt wie den der Elite-Fertigkeit des Schnitters zu gestalten. Lee schaffte das an einem einzigen Arbeitstag.

„Wenn der Termindruck groß ist, dann muss alles auf Anhieb sitzen“, so Lee. Aus diesem Grund muss er bereits vor dem ersten Arbeitsschritt wissen, wie eine Fertigkeit genau funktioniert. Anstatt die Elite-Fertigkeit von Grund auf neu zu entwerfen, durchforstete Lee die Effekte-Bibliothek von ArenaNet und hauchte vorhandenen Texturen neues, schauerliches Leben ein. Von allen Effekten, die Lee für den Schnitter kreiert hat, ist der Effekt der Elite-Fertigkeit sein Favorit.

Wenn er einen Effekt entwickeln soll, spricht Lee zunächst mit den Game Designern, lässt sich ihre Vision der entsprechenden Fertigkeit oder Fähigkeit erklären und fragt nach den Anforderungen für das Gameplay. Ihm ist es wichtig, etwas über die Hintergrundgeschichte eines Features zu erfahren. Mit Fertigkeitseffekten verhält es sich ähnlich wie mit Geschichten. Sie haben einen Anfang, einen Mittelteil und ein Ende. Die Effekte des Schnitters brauchten also auch ein Startsignal, den eigentlichen Effekt und ein Zeichen, welches das Ende der Fertigkeit anzeigt.

Lee entwirft zunächst ein Konzept in Adobe Photoshop. Falls neue Texturen benötigt werden, werden diese auch in Photoshop erstellt. Effekte und Partikel werden in Maya gestaltet, einer Software für 3D-Animation und Modellierung. Von dort aus werden die Effekte dann in ViewModel exportiert, ein Programm von ArenaNet. In ViewModel bestimmt Lee, was bei den Effekten dann tatsächlich passiert. Dazu legt er verschiedene Werte fest, wie etwa die Geschwindigkeit.

Die wichtigste Überlegung bei der Erstellung von Effekten lautet: Wie oft sieht man den Effekt? Je öfter er auftaucht, desto einfacher sollte er sein, damit das Spiel nicht verlangsamt wird. Entscheidend ist auch der Detailgrad. Aus der Nähe betrachtet müssen die Effekte gut aussehen. Mit zunehmender Entfernung werden die Details zugunsten der Performance reduziert. Bei der Entwicklung visueller Effekte muss man entscheiden, wann und wie stark eine solche Reduzierung von Details stattfindet.

Werden auf dem Bildschirm zu viele Partikeleffekte übereinander dargestellt, kommt es zu einem Overdraw, der sich erheblich auf die Spielperformance auswirkt. Mit speziellen Tools suchen Lee und seine Kollegen nach potentiellen Problemen durch Overdraw. Dazu werden sämtliche Texturen aus dem Spiel entfernt und alle Partikel als blaue Punkte dargestellt. Überlappende Partikel werden in einem helleren Blauton dargestellt. Je näher die Partikelfarbe an ein klares Weiß rückt, desto wahrscheinlicher ist eine negative Auswirkung auf die Performance des Spiels.

Die Fertigkeiten der Spieler-Charaktere sind sehr oft zu sehen, deshalb haben die Visual Effects Artists von ArenaNet hier einen engeren Spielraum bei der Gestaltung. Effekte wie Feuer sind eine besondere Herausforderung, da zahlreiche Elemente benötigt werden, um ein überzeugend wirkendes Feuer zu erschaffen. Rauch, Flammen, Funken und die Hitzewellen in der Luft sind sehr unterschiedliche Elemente, die zusammen ein Gesamtbild ergeben. Das Visual Effects-Team muss versuchen, sich bei jedem dieser Elemente auf eine Ressource zu beschränken, denn mit dem Umfang des Effekts steigt auch die Anfälligkeit für Performance-Einbußen.

Auf unserem Bildschirm sieht Feuer aus wie Feuer, selbst wenn es grün ist. Wenn wir Zauber oder Fähigkeiten verwenden, wirkt es ganz so, als ob diese tatsächlich der Hand oder der Waffe unseres Charakters entspringen. Die Effekte bewegen sich mit unseren Charakteren und lassen sich von uns steuern. In der Welt von Tyria erscheinen sie ebenso greifbar wie die Charaktere selbst. Hinter jeder Flamme, jeder Sense, die geschwungen wird, und hinter jedem Leuchten steckt ein Visual Effects Artist wie Lee, der jeder Sekunde des Effekts Leben eingehaucht hat.

Wenn ihr den Schnitter in Aktion erleben wollt, dann seht euch am Freitag, dem 15. Mai, um 21:00 Uhr MESZ (12:00 Uhr PDT) den „Points of Interest“-Livestream auf unserem offiziellen Guild Wars 2 Twitch-Kanal an!"

Quellen: Aktuelle Ausgabe von Versteckte Arkana

Kommentare (1)


Guild Wars 2 News
Die Elite-Spezialisierung des Nekromanten: Der Schnitter
geschrieben von roter_mantel am 14.05.2015, 14:55
Guild Wars 2 - News

Etwas früher als erwartet ist der Blogpost zur Elite-Spezialisierung des Nekromanten erschienen. Wir sehen also den Schnitter im Spiel.

 

"Seid gegrüßt, ihr Sterblichen und Unsterblichen! Heute widmen wir uns der heiß ersehnten Elite-Spezialisierung des Nekromanten, dem Schnitter. Er ist ein tödlicher Nahkämpfer, der zur Höchstform aufläuft, wenn er von einer ganzen Horde Gegner umzingelt wird. Mit einem Großschwert bahnt er sich einen Weg durch seine unglückseligen Widersacher und erhält dafür Lebenskraft. Sobald der Schnitter genug Lebenskraft gesammelt hat, kann er sich in einen Avatar der Zerstörung verwandeln, dessen Anblick die Gegner erstarren lässt.

Wie aus dem Horrorfilm

Der Schnitter ist angelehnt an Monster aus Horrorfilm-Klassikern und Survival-Horror-Games. Bei der Entwicklung des Schnitters bedienten wir uns an Elementen langsamer, aber scheinbar unaufhaltsamer Monster wie dem Pyramidenkopf und Jason Voorhees. Wir wollten einen gnadenlosen Verfolger schaffen, der seine tödliche Wirkung entfaltet, wenn er nahe an seinem Opfer ist. Seine Waffe der Wahl ist das Großschwert, das die nötige Bedrohlichkeit durch seine Größe und sein Gewicht besonders gut vermittelt. Fehlt nur noch ein entscheidendes Merkmal: die Sense.

Die erste Neben-Eigenschaft des Schnitters heißt „Verhüllter Ritter“. Durch sie erhält der Nekromant Zugriff auf neue Nahkampf-Fertigkeiten, wenn „Todesschleier“ aktiviert ist. Außerdem kann der Schnitter bei Verwendung von „Schleier des Schnitters“ mit einer riesigen Sense ausgerüstet werden und erhält zusätzliche Partikeleffekte. So signalisiert ihr euren Gegnern, dass eure Spaßtoleranz gleich null ist. Bei aktiviertem Schleier des Schnitters könnt ihr auf Fertigkeiten zugreifen, die denen des Todesschleiers ähnlich sind. Sie übernehmen in bestimmten Fällen deren Eigenschaften. Schleier des Schnitters ist für den Nahkampf gedacht. Der Schwerpunkt liegt auf Fertigkeiten, mit deren Hilfe der Schnitter nah an den Gegner herankommt und diesen aus kurzer Entfernung erledigen kann. Ein Beispiel:

Tödlicher Angriff – Lasst Eure Sense kreisen und prescht ein Stück nach vorn. Alle Gegner in eurem Weg erleiden Schaden. Am Ende eurer Vorwärtsbewegung setzt Ihr eine explosive Giftwolke frei.

Tödlicher Angriff ersetzt die alte Todesschleier-Fertigkeit „Dunkler Pfad“, mit deren Hilfe sich der Nekromant in unmittelbare Nähe des Gegners begeben konnte. Tödlicher Angriff bringt euch ebenfalls näher an den Gegner, allerdings auf eine andere Art und Weise. Beide Fertigkeiten profitieren von der Eigenschaft „Pfad der Verderbnis“. Durch sie kann mit der Fertigkeit „Dunkler Pfad“ Segen bei getroffenen Gegnern in Zustände verwandelt werden. Falls ihr euch wundert, was mit dem Kühle-Effekt von „Dunkler Pfad“ passiert ist, können wir euch beruhigen. Es gibt ihn noch, er wurde lediglich einer anderen Fertigkeit zugeordnet. Man könnte den Schnitter auch als Experten bezeichnen, was die Verwendung dieses Effektes angeht.

Kalt wie der Tod

Der Zustand Kühle lag thematisch schon immer nahe an der tödlichen Aura des Nekromanten. Mit dem Schnitter gehen wir noch einen Schritt weiter. Der Schnitter macht sich bei vielen seiner Eigenschaften Kühle oder Kühle-Effekte zu nutze. Wir möchten für jede Elite-Spezialisierung mit den Neben-Eigenschaften ein eigenes Thema kreieren. Die Haupt-Eigenschaften sollen verschiedene Aspekte dieses Themas fortführen. Neben „Verhüllter Ritter“ gibt es diese zwei Neben-Eigenschaften:

Espenlaub – Wenn Ihr Eurem Gegner Furcht einflößt, erleidet dieser auch Kühle.

Die Spezialwaffe des Schnitters ist eine Nahkampfwaffe. Wir wollten sicherstellen, dass es keinen Konflikt mit der für den Nekromanten typischen Zustandsveränderung „Furcht“ gibt. Ihr sollt eure Gegner weiterhin in Furcht versetzen können, ohne dass diese gleich das Weite suchen und somit außer Reichweite eurer Waffen sind. Der Schnitter kann zusätzlich zur Furcht den Kühle-Effekt einsetzen, um seinem hilflosen Opfer zu Leibe zu rücken. Er mag nicht der schnellste Kämpfer sein, doch das bedeutet nicht, dass die Gegner ihrem Schicksal entrinnen.

Kalte Schulter – Der Kühle-Effekt hält länger an. Betroffene Gegner fügen euch weniger Schaden zu.

Durch die längere Dauer des Kühle-Effekts kann der Schnitter noch länger an dem Ort verweilen, an dem seine tödliche Wirkung am größten ist: in unmittelbarer Nähe seines Widersachers. Feinde, die Kühle erleiden, können dem Schnitter nicht mehr so leicht Schaden zufügen. Das macht ihn zu einem eindrucksvollen Gegner, den vor allem die fürchten müssen, die Zustände nicht entfernen können.

In Kombination mit den anderen Kühle-Fertigkeiten des Schnitters zermürben diese beiden Eigenschaften die Gegner, bis diese sich der kalten Umarmung des Todes ergeben.

Chilled-to-the-Bone

Gut Ding will Weile haben

Wenn ihr den Schnitter in Guild Wars 2: Heart of Thorns™ spielt, werdet ihr schnell feststellen, dass seine Angriffe mit dem Großschwert nicht besonders schnell vonstattengehen. Tatsächlich verfügen alle Angriffe des Schnitters über eine relativ lange Wirkzeit. Hier kommt wieder das Horrorfilm-Element zum Tragen. Jeder Hieb soll mit einem Gefühl von Bedrohlichkeit einhergehen. Der Schnitter vermag das Großschwert nicht so schnell zu schwingen, wie es Vertreter anderer Klassen können, doch die Schadensmodifikatoren und Effekte jedes einzelnen Hiebs sind deutlich ausgeprägter.

Eine Kern-Fertigkeit, bei dem das Großschwert zum Einsatz kommt, ist die Fertigkeit „Totengräber“. Wenn ihr sie aktiviert, sammelt der Schnitter dunkle Energie und setzt diese in einen vernichtenden Schlag, der alle Gegner in seiner Nähe trifft. Durch den sehr hohen Schadensmodifikator kann ein solcher Angriff unachtsamen Gegnern einen beachtlichen Teil ihrer Lebenspunkte nehmen. Wenn einer der Getroffenen weniger als die Hälfte seiner Lebenspunkte besitzt, verringert sich die Aufladezeit der Fertigkeit erheblich. So könnt ihr im Handumdrehen ganze Horden von Gegnern niedermähen, die bereits mit einem Bein im Grab standen.

Nicht bei allen Fertigkeiten steckt so viel Schmackes in einem einzigen Hieb, wie es bei „Totengräber“ der Fall ist. Einige treffen ihr Ziel mehr als einmal, andere richten nicht so viel Schaden an. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: das Warten lohnt sich.

Ruf des Todes

Als passende Ergänzung zu seinem Großschwert, das großflächigen Schaden anrichtet, erhält der Schnitter eine Reihe von Rufen. Mit jeder dieser Fertigkeiten kann er bis zu fünf Gegner gleichzeitig angreifen. Je höher die Anzahl der getroffenen Gegner, desto größer die Wirkung der jeweiligen Fertigkeit. Und ja, ihr habt richtig gelesen: Die Rufe des Schnitters verursachen Schaden. Auf diese Weise wird der Schnitter dafür belohnt, dass er es alleine mit Scharen von Gegnern aufnimmt. Seine Rufe unterscheiden sich von denen des Wächters. Ihr Schwerpunkt liegt darauf, dem Gegner zu schaden und nicht darauf, Verbündete zu stärken.

„Erhebt euch!“ ist einer dieser neuen Rufe. Wird dieser aktiviert, fügt er fünf Gegnern in einem großen Radius um den Schnitter einen geringen Schaden zu und ruft einen Splitterschreck für jeden getroffenen Feind herbei. Wenn ihr nur einen einzelnen Gegner vor euch habt, ist diese Fertigkeit nicht besonders stark, doch bei mehreren Gegnern gewinnt sie an Bedeutung. Mithilfe einer bestimmten Eigenschaft des Schnitters verringert sich die Aufladezeit der Rufe je nach Anzahl der getroffenen Gegner. In längeren Kämpfen richten einige Rufe des Schnitters dank dieser Eigenschaft erheblichen Schaden an.

Glamor-1

Wer hat Angst vorm Sensenmann?

Das war’s mit diesem kurzen Einblick in die Elite-Spezialisierung des Nekromanten. Wenn ihr euch wieder hinter dem Sofa hervortraut, dann schaut euch morgen um 21:00 Uhr MESZ (12:00 Uhr PDT) den Livestream von „Points of Interest“ auf unserem offiziellen Guild Wars 2 Twitch-Kanal an. In der morgigen Folge erfahrt ihr mehr über diese tödliche Spezialisierung."

Quellen: Blogpost

Kommentare (20)


Guild Wars 2 News
Handelsposten-API ist nun aktiv
geschrieben von roter_mantel am 13.05.2015, 18:14
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Wer mittels API seine aktuellen und historischen Kauf- und Verkaufsaufträge auflisten und verwalten möchte, kann das nun tun. Die entsprechenden Routinen sind nun aktiv. Mehr Details gibt es hier.

 

Lawton Campbell ist in letzter Zeit sehr fleißig, was die Umsetzung gewünschter API-Features angeht. Wer einen generellen Überblick zu APIs in GW2 haben möchte: https://forum-en.guildwars2.com/forum/community/api

Quellen: Launching /v2/commerce/transactions

Kommentare (15)


Guild Wars 2 News
Die chinesischen Qualifikationsturniere zum WTS-Finale in Köln
geschrieben von roter_mantel am 13.05.2015, 15:55
Guild Wars 2 - News

Die erste Runde des Qualifikationsturniers zum WTS-Finale in Köln wird am 13. und 14. Mai ab jeweils 14:00 Uhr MESZ ausgetragen. Es werden zuerst die Distriktssieger bestimmt. Das Finale zwischen den beiden Siegern findet am 20. Mai um 14:00 Uhr MESZ statt und bestimmt den chinesischen Teilnehmer in Köln . Live kann man die Begegnungen hier verfolgen.

http://www.douyutv.com/Arlowslol

 

Der Sieger des Distrikts Unicom lautet  就是个战队名  (Is a clan name).

Beim Distrikt Telekom habe ich leider den Ausgang des Finales verpasst. Die Finalisten waren 我心原罪 und 乾坤. Das Team 乾坤 (diesmal ohne JZBA im Namen) ist das Team aus Boston. Den Namen des Elementarmagiers erskannte ich wieder.


Kommentare (3)


Guild Wars 2 News
NCsofts Quartalsbericht 1Q 15: stabiler Umsatz für GW2
geschrieben von roter_mantel am 13.05.2015, 02:33
Guild Wars 2 - News

Die Ankündigung der Erweiterung und Sonderangebote zeigten ihre Wirkung. Das gesteigerte Interesse führte zu einem leichten Anstieg im Umsatz von 19,6 Mrd Won auf nun 20 Mrd Won. Dies waren rund 16,7 Mln Euro am Ende der ersten Quartals.

Nach dem sehr starken Schlussquartal 2014 ist man nun etwas schwächer ins Jahr gestartet. Blade & Soul profitiert von dem Start in Taiwan und Japan. Erschreckend ist der weitere Absturz von Wildstar auf nun nur noch 2,6 Mrd Won Umsatz.

Laut Telefonkonferenz hält man die Unsatzentwicklung für stark und solide angesichts eines drei Jahre alten Grundspiels. Die Entwicklung der Wrweiterung verläuft reibungslos. Es wurde auch die aktuelle Aktion für Einladungen zu Betatests erwähnt.

Allgemein sieht NCsoft den Trend zu F2P. für ihre Spiele wägen sie einzeln ab, welches Modell zum Markt vor Ort und zumm spiel passt.

Quellen: Quartalsbericht 1Q 15

Kommentare (37)


Guild Wars 2 News
Die Eigenschaften der Chronomanten
geschrieben von roter_mantel am 11.05.2015, 22:13
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Wie versprochen veröffentlicht Jon Peters die Eigenschaften des Chronomanten. Sie sind natürlich noch nicht final. Feedback ist erwünscht.

Minor

  • Time Splitter – gewährt Zugriff auf Continuum Shift
  • Flow of Time – Gewinne 1s Eifer when du zerschmetterst
  • Time Marches On – 25% höhere Bewegungsgeschwindigkeit. Verkrüppelung; Kühle und Unbeweglichkeit halten 25% kürzer an

Adept

  • Time Catches Up – Zerschmettern gewährt den Illusionen Supergeschwindigkeit
  • Delayed Reactions – unterbrochene Gegner bekommen 3 s Langsamkeit
  • All’s Well that Ends Well – Brunnen entfernen einen Zustand von Verbündeten, wenn sie enden

Master

  • Illusionary Reversion – erhalte einen Klon nach Aktivierung einer Zerschmetterfertigkeit.
  • Improved Alacrity – auf dich gewirkter Eifer hält 33% länger an
  • Danger Time – um 30% erhöhte Chance auf kritische Treffer gegen verlangsamte Gegner

Grandmaster

  • Lost Time – jeder dritte kritische Treffer fügt dem Ziel 2s Langsamkeit zu
  • Chronophantasma – Trugbilder erscheinen nach dem ersten Zerschmettern wieder
  • Seize The Moment – erhalte 1 s Schnelligkeit für jede zerschmetterte Illusion

Quellen: Chronomancer Traits

Kommentare (23)


Guild Wars 2 News
Diese Woche: Elite-Spezialisierung des Nekromanten
geschrieben von roter_mantel am 11.05.2015, 18:17
Guild Wars 2 - News

Keine Leder tragende Klasse sondern der Nekromant steht diese Woche im Fokus der neuen Elite-Spezialisierung. Wir wissen ja bereits, dass das Großschwert und ein neuer Weg die Lebenskraft zu verwenden als Features auf uns warten.

Quellen: Facebook

Kommentare (36)


Guild Wars 2 News
Der Drachenjäger in Ready Up: Zusammenfassung
geschrieben von roter_mantel am 08.05.2015, 22:47
Guild Wars 2 - News

Wie zu erwarten war die Präsentation des Drachenjägers sehr detailliert. Da sollte sich POI eine Scheibe von abschneiden. Anatoli Ingram hat die Episode in einem größeren Rahmen zusammengefasst.

Die Bilder verdanken wir Dulfy.

Tugenden

Die passiven Fertigkeiten wurden nicht verändert.

Speer der Gerechtigkeit: Der Speer durchdringt Feinde und bindet alle getroffenen Feinde an den Drachentöter. Gebundene Feinde erhalten über 10 s Pulse  von Brennen. Die Bindung bricht ab, wenn die Distanz 900 m überschreitet.

Flügel der Entschlossenheit: die Reichweite beträgt 600; CD beträgt 60 s; es werden bis zu 5 Ziel geheilt

Schild der Tapferkeit: blockt alle Arten von Angriffen inj Blickrichtung; 5 Ziele können geschützt werden; dies kann sich aber noch ändern; CD beträgt 90 s

 

Langbogen:

Die Reichweite beträgt 1200.

Puncture Shot: durchbohrt Gegner. Trifft der Pfeil ein weiteres Ziel hinter dem ersten, werden beide verkrüppelt

True Shot: Aufladezeit 0,75 s; man ist dabei ortsfest; Projektil ist durchbohrend; CD  4s

Deflecting Shot: zerstört Projektile und blendet das Ziel; CD 10 s

Symbol of Energy: Erzeugt beim Aufprall ein Symbol, das Verbündeten Elan gewährt; Gegnern wird beim Aufprall Brennen zugefügt; CD 15 s

Hunter's Ward:  verkrüppelt bis zu 5 Ziele und verteilt Schaden auf einen  Bereich; schließt danach bis zu 5 Ziele für 6 s ein; CD 60 s

 

Fallen:

Fallen sind unsichtbar für Gegner. Die Platzierung dauert 0,5 s die Aktivierung weitere 0,5 s. Alle Fallen haben 45 s CD.

Fragments of Faith: Verkrüppelt und schädigt Gegner; Fragmente der Falle gewähren Verbündeten Ägis

Test of Faith: aktivierte Falle erzeugt einen Ring aus Klingen; jede Durchquerung des Ringes verkrüppelt Gegner

Procession of Blades: aktivierte Falle erzeugt wirbelnde Klingen, die Gegner bis zu 10 x schädigen

Light's Judgement: aktivierte Falle enttarnt und fügt für 10 s 25 Stapel Verwundbarkeit zu

Dragon's Maw (Elite; 60 s CD):  zieht Gegner in die Falle und erschafft Barriere (4 s); Gegner erhält 4 s Slow

 

Eigenschaften:

Die Eigenschaften sind schön aufgelistet im Rechner von that_shaman.

 

Jon Peters hat noch die Änderungen an den Folianten des Wächters aufgelistet:

Tome of Courage -> Signet of Courage
Passive: PBAoE Heal every 10 seconds.
Active: Light of Deliverance

Tome of Wrath -> “Feel My Wrath”
Shout that grants Quickness and Fury

Kommentare (14)


Guild Wars 2 News
Stresstest für die neuen WvW Wüsten-Grenzlande kommt bald
geschrieben von roter_mantel am 08.05.2015, 19:41
Guild Wars 2 - News

Für diesen ersten Stresstest der neuen Grenzlande werden einige wenige der aktivsten WvW-Spieler eingeladen. Die Karte hat eine eingeschränkte Funktionalität und verwendet einen separaten Client. Zu einem späteren Zeitpunkt wird der Kreis der Tester erhöht.

 

"Gute Nachrichten: In Kürze laden wir ausgesuchte Spieler ein, damit sie uns beim Testen der Welt-gegen-Welt-Karte „Grenzlande“ helfen. Diese Karte ist Bestandteil der Erweiterung Guild Wars 2: Heart of Thorns™. Sie wird zunächst in einem kleinen Rahmen und über einen kurzen Zeitraum getestet. Hierbei geht es uns hauptsächlich um einem Stresstest unserer Systeme. Die Anzahl der Teilnehmer soll für spätere Tests erhöht werden. Mehr Informationen zur Teilnahme an zukünftigen Tests erhaltet ihr baldmöglichst. An diesem ersten Test werden sich einige der aktivsten WvW-Spieler aus Guild Wars 2 beteiligen.

Auch wenn ihr nicht zu den Teilnehmern des Tests gehört, könnt ihr live einen ersten Blick auf das Gameplay werfen, da viele Spieler ihre Erlebnisse auf Twitch teilen werden. Eine Geheimhaltungsvereinbarung gibt es bei diesem Test nicht.

Zukünftige Tests von Guild Wars 2: Heart of Thorns

Wir möchten die Gelegenheit nutzen und einige Details zur Teilnahme an den öffentlichen Tests von Heart of Thorns erläutern.

Vorweg zur Erinnerung: Alle Spieler von Guild Wars 2 können an der offenen Beta des PvP-Modus „Festung“ teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und es gibt keine sonstigen Anforderungen. Behaltet die offizielle Guild Wars 2 Webseite im Auge, um keine Ankündigungen zu verpassen. Wir werden euch dort auch verraten, wann der PvP-Modus „Festung“ verfügbar sein wird.

Des Weiteren stehen die geschlossenen Beta-Tests des PvE-Modus von Heart of Thorns allen Spielern offen, die ein Portal zum Herz von Maguuma erbeutet haben oder bei der Anmeldung für den Guild Wars 2-Newsletter ausgewählt wurden. Weitere Infos zur Teilnahme an den geschlossenen Beta-Tests des PvE-Modus von Heart of Thorns findet ihr in unserem aktuellen Blog-Beitrag.

Stresstests wie der Test der WvW-Karte „Grenzlande“ haben eine eingeschränkte Funktionalität. Es wird ein separater Client eingesetzt. Wir werden euch zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen, wie ihr eine Einladung zum Test erhalten könnt."

Quellen: Blogpost

Kommentare (1)


Guild Wars 2 News
Chris Clearys Rolle als Scharfrichter schlägt hohe Wellen
geschrieben von roter_mantel am 08.05.2015, 17:04
Guild Wars 2 - News

Vor einigen Tagen hat Chris Cleary einen bekannten Hacker im Spiel durch Sprung in den Tod hingerichtet und die Charaktere entfernt.

https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/wuv/Blacktide-Thief-Hacker-Strikes-again-part-10/first#post5033684

Diese Aktion hat für Furore gesorgt und verschafft Chris Cleary nun Auftritte in verschiedenen Onlineartikeln - unter anderem  bei BBC oder auch Heise.

Kommentare (15)


Guild Wars 2 News
Beta-Portale findet man nur noch dieses Wochenende
geschrieben von roter_mantel am 08.05.2015, 12:12
Guild Wars 2 - News

Ramon hat auf Twitter bestätigt, dass nach diesem Wochenende Schluss ist mit den Beta-Portalen. Wer also noch eines erfarmen möchte, sollte sich am Wochenende nichts vornehmen.

 

"Nur noch dieses Wochenende könnt ihr ein Portal in das Herzen von Maguuma finden. #GW2HoT https://www.guildwars2.com/de/news/claim-your-spot-in-the-next-heart-of-thorns-closed-beta/ … ~RD"

Quellen: Nachricht auf Twitter

Kommentare (16)


Guild Wars 2 News
Details zur Elite-Spezialisierung des Wächters: Der Drachenjäger
geschrieben von roter_mantel am 07.05.2015, 15:11
Guild Wars 2 - News

Das ist er also, der Drachenjäger! Karl MacLain stellt uns die Elite-Spezialisierung des Wächters genauer vor.

 

"Seid gegrüßt, Freunde! Ich bin Karl McLain. Heute reden wir über die neue Elite-Spezialisierung des Wächters, den Drachenjäger. Er ist ein erbitterter Großwildjäger, der seinen Feinden mit Distanzangriffen einheizt und Verbündete aus sicherer Distanz unterstützt.

Als wir uns auf die Suche nach einer möglichen Elite-Spezialisierung für den Wächter machten, wollten wir Bereiche finden, in denen die Rolle des Wächters noch nicht ausreichend definiert ist. Wir stellten fest, dass man mit Licht und Tugend allein in Tyria manchmal nicht weit kommt. Außerdem haben die Fähigkeiten des Wächters nur eine geringe Reichweite oder ihre Anwendung ist unkonventionell. Wir machten uns Gedanken darüber, wie wir den Wächter für Distanzangriffe einsetzen können und auf welche Weise er Verbündete unterstützen kann. Zu diesem Zweck entschieden wir uns, dem Wächter einen stärker ausgeprägten physischen Aspekt zu verleihen. Seine Licht-Fertigkeiten werden verstärkt, sodass er nun Objekte erscheinen lassen und sie wie Pfeile verwenden kann.

Ein virtuoser Kämpfer

Angesichts der aktuellen Bedrohung Tyrias haben die Drachenjäger gelernt, ihre Fähigkeiten im Kampf gegen Mordremoth besser zu kontrollieren. Anstelle von Fähigkeiten, bei deren Verwendung der Spieler nicht groß nachdenken muss, werden wir zielgerichtete Fähigkeiten einführen, mit denen ihr euren Verbündeten auf dem Schlachtfeld helfen könnt. Tugenden werden zur physischen Fähigkeit, mit der auch gezielt werden muss. Hier ist ein kurzer Überblick der Änderungen, die es bei den Tugenden geben wird:

Speer der Gerechtigkeit – Die Tugend der Gerechtigkeit bringt euch und euren Verbündeten derzeit verbesserte Eigenschaften. Außerdem fügt ihr euren Gegnern Brennen zu. Bei der neuen Spezialisierung wird die Tugend der Gerechtigkeit zu einem Speer, der geworfen werden kann und eure Feinde aufspießt. Solange sich die Getroffenen in Reichweite befinden, bleibt dieser Effekt erhalten. Ihr schickt sengende Impulse aus, die diese Gegner durchfahren und ihnen so kontinuierlich Brennen zufügen. Wahrlich keine angenehme Erfahrung.

Schwingen der Entschlossenheit – Eure Entschlossenheit im Kampf gegen die Feinde Tyrias wird noch größer. Die Tugend der Entschlossenheit des Drachenjägers gewährt nicht mehr sofortige Heilung in einem bestimmten Gebiet, stattdessen wachsen ihm Schwingen des Lichts. Er kann in ein bestimmtes Gebiet springen und die dort befindlichen Verbündeten heilen. Freunde einer offensiveren Spielweise können mit den Schwingen der Entschlossenheit auch einen Angriff im Zielgebiet landen.

Schild der Tapferkeit – Bisher habt ihr die Tugend der Tapferkeit aktiviert, um euren Verbündeten Aegis zu gewähren. Jetzt errichtet ihr stattdessen einen Schild vor euch, der gegnerische Angriffe in einem bestimmten Radius blockt. Indem ihr eure Position ändert, könnt ihr die Ausrichtung des Schildes bestimmen. Gegnerische Angriffe lassen sich leicht blocken, wenn ihr euch dem Gegner zuwendet, jedoch seid ihr dann an den Flanken verwundbar.

Uns ist daran gelegen, den neuen Tugenden weiterhin Effekte durch Eigenschaften wie zum Beispiel Erneuerte Gerechtigkeit und Blinde Gerechtigkeit zu verleihen. Wenn sie nicht gerade aufladen, besitzen sie immer noch passive Effekte. Ihr könnt also weiterhin Schlachtpräsenz verwenden und die Lebenspunkte eurer Verbündeten auffüllen.

Umfangreiches Arsenal

Neben der neuen Fähigkeiten zur Manipulation des Lichts kann der Drachenjäger jetzt auch Langbögen verwenden. Anstelle von Pfeilen feuert er gewaltige Einzelprojektile mit extrem hoher Geschwindigkeit ab. Dieses Waffenset ist weniger für Angriffe aus kurzer Distanz gedacht, sondern vielmehr zur Unterstützung von Verbündeten auf dem Schlachtfeld. So könnt ihr beispielsweise das Symbol der Energie auf ein bestimmtes Gebiet anwenden, um euren Verbündeten Elan zu gewähren. Wenn ein Gegner eure Verbündeten mit Projektilen angreift, könnt ihr ihm einen Ablenkenden Schuss entgegensetzen. Wenn das Timing stimmt, werden alle Projektile des Gegners zerstört.

Überlegenheit durch Erkenntnis

Voraussicht und Vorbereitung können im Kampf über Sieg und Niederlage entscheiden. Der Drachenjäger kann magische, lichtbasierte Fallen legen, die ausgelöst werden, wenn ein Gegner über sie läuft. Diese Großwildfallen sind mit einer Reihe von Effekten versehen, über die sich unvorsichtige Gegner sicher nicht freuen werden. Passt also auf, wo ihr hintretet, Feinde Tyrias! Ansonsten werdet ihr zur Beute des Drachenjägers und seines Elite-Drachenschlunds.

[Picture of Maw here]

Ihr fragt euch sicher bereits, ob die Heilfähigkeit des Drachenjägers auch als Falle eingesetzt werden kann. Das können wir bestätigen. Der Drachenjäger durchtränkt den Boden vorsorglich mit Licht, das eine kleine Anzahl von Lebenspunkten auffüllt. Wenn ein Gegner die Falle auslöst, entzieht der Drachenjäger dem Boden dieses Licht und fügt seinem Gegner Schaden und Blindheit zu. Er erhält dabei eine große Anzahl an Lebenspunkten.

Neue Möglichkeiten

Die neue Elite-Spezialisierung des Wächters kann auf einige Zustände und Funktionen zugreifen, die normalerweise Klassen vorbehalten sind, deren Fokus auf physischen Angriffen liegt. Die Beweglichkeit verbessert sich, während die Fähigkeit, Gegnern Verkrüppelung oder Blutung zuzufügen, eine Option in den Eigenschaften dieser Elite-Spezialisierung wird. Eine dieser Eigenschaften ist Zerfetzendes Licht. Es sorgt dafür, dass alle Fallenarten Gegnern Blutung zufügen können. Egal ob im Kampf gegen einen einzelnen Feind oder im Angesicht ganzer Scharen von Gegnern – der Drachenjäger ist furchteinflößender Widersacher.

Schärft euren Sinn für Gerechtigkeit. Zeigt eure Entschlossenheit. Beweist eure Tapferkeit. Wächter, der Drachenjäger kommt. Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!"

 

Am 8. Mai um 21:00 Unr MESZ bringt uns die neueste Folge von Ready Up den Drachenjägern in bewegten Bildern und in voller Aktion näher. Zu sehen ist wie immer alles auf dem GW2-Twitch-Kanal.

 

Quellen: Blogpost

Kommentare (86)


Guild Wars 2 News
Monatliches ESL-Finale: Ruf der Nebel ist aktiviert
geschrieben von roter_mantel am 06.05.2015, 12:44
Guild Wars 2 - News

Dem monatlichen ESL-Finale verdanken wir die Aktivierung des Buffs "Ruf der Nebel", der uns unter anderem mehr Rangpunkte und einen schnelleren Fortschritt auf den Belohnungspfaden gewährt.

Kommentare (4)


Guild Wars 2 News
WTS-Qualifikation in China: geringe Resonanz und verkürzter Spielplan
geschrieben von roter_mantel am 05.05.2015, 11:11
Guild Wars 2 - News

Achtung!

Aufgrund von Wartungsarbeiten wird die WTS-Qualifikation um eine Woche verschoben! Die Distriktsieger werden nun am 13. und 14. Mai ab14:00 MESZ ermittelt. Der WTS-Teilnehmer steht erst am 20. Mai fest.

 

Wie jetzt schon als üblich zu bezeichnen, ist das Interesse an WTS-Finals eher gering. Diesmal konnten exakt 25% der Plätze belegt werden. Immerhin konnte man das teilnehmerfeld um neun Mannschaften erhöhen.

 

 

Team Mougaila (MGL) scheint augenscheinlich wieder anzutreten und kann diesmal hoffentlich zum Finale reisen. Team Heaven & Earth tritt nicht unter ihrem ursprünglichen chinesischen Namen an - falls  überhaupt. Einen Link zu einem Livestream habe ich noch nicht erspäht. Dieser wird, falls auffindbar, noch nachgereicht.

Kommentare (8)


Guild Wars 2 News
Diese Woche: Elite-Spezialisierung des Wächters
geschrieben von roter_mantel am 04.05.2015, 18:03
Guild Wars 2 - News

Das Bild ist eindeutig: diese Woche beschäftigen wir uns mit der Elite-Spezialisierung des Wächters!

Quellen: Facebook

Kommentare (56)


Guild Wars 2 News
Neuer Rechner für Spezialisierungen
geschrieben von roter_mantel am 03.05.2015, 14:20
Guild Wars 2 - News

Woodenpotatoes, Dulfy und that_shaman haben in Zusammenarbeit einen Rechner entwickelt, mit dem man Builds basierend auf drei Spezialisierungen berechnen kann. Man kann also seine Gedankenexperimente visualisieren und speichern. Die Builds kann man per Link teilen. Im Laufe der Zeit wird das Werkzeug weiter verfeinert und ausgebaut.

Quellen: GW2 Specialization Calculator by that_shaman

Kommentare (66)


Guild Wars 2 News
Points of Interest: Vorstellung des Chronomanten
geschrieben von roter_mantel am 01.05.2015, 22:21
Guild Wars 2 - News

Anatoli Ingram hat eine Zusammanfassung zur Epiosde verfasst!

 

 

Robert Gee und Rubi Bayer haben uns heute einen Einblick in die Spielweise des Chronomanten gewährt. Dabei wurden die Fertigkeiten des Schild, einige Traits und alle Brunnen vorgestllt. Die Werte der Fertigkeiten sind nicht final, sondern sie können sich noch stark ändern.

  • Eifer ist ein Effekt und kein Segen. Er stapelt in der Zeitdauer  und nicht in der Intensität. Fertigkeiten laden um 34% scheller wieder auf.
  • Icons der Fertigkeiten sind nicht final

 

Brunnen

Alle Brunnen haben drei Pulse mit 1 s Intervall dazwischen.

Well of Recall: 1 s Wirkzeit; 45 s Wiederaufladung; 240 Radius; 900 Reichweite; 3 Pulse Eifer von 1 s; 5 s Kühle auf Gegner und 454 Schaden auf Gegner mit dem letzten Puls


Gravity Well (Elite): 1 s Wirkzeit; 120 s Wiederaufladung: Pulsschaden 296; Endschaden 987; 2 Stapel Stabilität für 10s für Verbündete zum Start; zieht Gegner mit jedem Puls ins Zentrum (Reichweite 50);  nach letztem Puls "floaten" die Gegner für 2 s; Dunkelfeld; 240 Radius; 900 Reichweite


Well of Action: 0,75 Wirkzeit 30 s Wiederaufladung; Pulsschaden 296; 1 s Slow mit jedem Puls; 3 s Schnelligkeit nach dem letzten Puls für Verbündete; Ätherfeld; 240 Radius; 900 Reichweite
Well of Eternity (Heilung): 0,75 s Wirkzeit; 20 s Wiederaufladung; anfängliche Heilung 2604 und 3924 nach dem dritten Puls; 2s Elan zu Beginn; Lichtfeld; 240 radius; 900 Reichweite


Well of Precognition: 0,25 s Wirkzeit; 45 s Wiederaufladung; gewährt 3s Unblockbarkeit der Angriffe; nach dem driten Puls vermeidet man für 2 s Angriffe; gewährt einen Stapel Stabilität (1s) pro Puls; Ätherfeld.


Well of Calamity: 0,75 s Wirkzeit; 20 s Wiederaufladung; Pulsschaden 298 und 1791 Endschaden; je 2s Verkrüppelung und Schwäche; Ätherfeld; 240 Radius; 900 Reichweite

 

Schildfertigkeiten

Tides of Time: 0,5 s Wirkzeit, 40 s Wiederaufladung; 451 Schaden; 1,5 Schnelligkeit; 1s Stun; 10 s Reduktion der Wiederaufladung; Ätherfeld; Absorptionn von Projektilen


Echo of Memory: 2,25 Wirkzeit; 30 s Wiederaufladung; 430 schaden; Trugbild hat drei Abpraller; 1 seifer zu Verbündeten und 3 s Slow zu Gegnern; 10 s Deja Vu (Blocken kan ein 2. mal ausgelöst werden); 900 Reichweite - Blockt Angriffe; Wenn Angriff geblockt wird erscheint, Trugblid beim Angreifer und Deja Vu ist aktiv. Ohne Block erscheint Trugbild bei Ziel des Chronomanten ohne Deja Vu.

 

Eigenschaften

Es wurden nur zwei vorgestellt:

Großmeistereigenschaft Chronophantasm: Trugbilder erscheinen nach dem Zerschmettern ein weiteres Mal

Illusional Reversion (kein Großmeister): Klone erscheinen nach dem Zerschmettern ein weiteres Mal

 

Kommentare (8)



sp
Suche


  Fragt uns!
  Teamspeak
  Facebook
  IRC
  Livecast



Join TS3-Server
User online: 17

Wartower.de: Erste deutsche Guild Wars Elite Fansite

 

ncsoft
GWCom
ESL Guild Wars
GuildWiki.de
GuildWiki2.de
portalone.de
ninjalooter.de