1.-4. Kamp.: Released!  
  GW 2: Released!  
Eingetr. Gilden:
365  
  Forum Beiträge: 3.128.070  
Forenuser:
87.614  
  Forum Themen:
135.454  
ForumsepHandelspostensepGildenhallesepFragentoolsepTeamspeaksepJobs
spacer
 
spacer News
Newsarchiv
Spotlight
TowerTalk
Kolumnen
 
spacer Forum
Handelsposten
Streams
Gildenhalle
Comm Works
Netiquette
Wettbewerbe
Galerie
 
 
spacer Geschichte
Einführung
FAQ
Spielsystem
Völker
Klassen
PvP
Guides
Links

spacer Geschichte
Einführung
FAQ
Spielsystem
Klassen
Ladder
Datenbanken
Hilfen
Sonstiges

spacer Impressum
Ansprechpartner
Jobs
Links
WT FAQ
Presse
Datenschutz
 


Link us / Button
:
Wartower.de - Die erste deutsche Guild Wars Community!

















  News Archiv
line
2015|10



Guild Wars 2 News
Verfolgt „Guild Chat“ live auf Twitch!
geschrieben von roter_mantel am 30.10.2015, 10:44
Guild Wars 2 - News

Am heutigen Abend um 20:00 Uhr MEZ spricht Rubi mit Entwicklern über den Start von Heart of Thorns und Halloween. Das Programm wird wie üblich eingerahmt von bekannten Streamern auf Twitch.


"Seid dabei, wenn Gastgeberin Rubi Bayer in der nächsten Folge von „Guild Chat“ mit den Entwicklern über den Start von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ und Halloween spricht. Den Livestream findet ihr auf unserem offiziellen Guild Wars 2 Twitch-Kanal.

Schaltet um 18:30 Uhr MEZ (10:30 Uhr PDT) zur Pre-Show mit bast_50, nerdkitten, und sir_koroshi ein. Nach der Sendung sorgen MMOINKS, GameWithStorm, und gladomer bis 22:30 Uhr MEZ (14:30 Uhr PDT) für Unterhaltung.

„Guild Chat“ wird am 30. Oktober von 20 Uhr MEZ (12 Uhr PDT) bis 21 Uhr MEZ (13 Uhr PDT) ausgestrahlt."

Quellen: Blogpost

Kommentare (1)


Guild Wars 2 News
Erste Statistik zu den Gildenhallen
geschrieben von roter_mantel am 28.10.2015, 21:25
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Arenanet hat eine erste Statistik zu den Gildenhallen veröffentlicht. Über 4000 Hallen wurden den Mordrem entrissen. Bislang ist die Halle unter Tarir beliebter.

 

"Guild Halls have been in game now for about six days. Here are some statistic so far:
1) Lost Precipice has been captured 1465 times
2) Gilded Hollow has been captured 2751 times
3) The very first guild hall to be captured is Lost Precipice by the guild “Za Drots”. They captured their guild hall less than two hours after launch.
4) Guild Halls have been captured by 4202 unique guilds, meaning 14 guilds have switched guild halls so far.
5) 7 guilds have completed restoring their arena, meaning they unlocked the second mainline arena upgrade."

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (4)







Guild Wars 2 News
Ankündigung: Änderungen stehen an
geschrieben von roter_mantel am 27.10.2015, 22:14
Guild Wars 2 - News

Arenanet hat sich das Feedback der Spieler der letzten fünf Tage angeschaut und einige Änderungen vorgenommen.

  • Das Freischalten der Elite-Spezielisierung kostet nur noch 250 Heldenpunkte. Zu viel investierte Punkte werden erstattet.
  • Die Abenteuer „Käfer im Geäst“, „Schießbude“, „Schauflug“ und „Käferschmaus“ können jetzt öfter gespielt werden.
  • Eine Einstellung wurde korrigiert, die die Populationsgrenze auf den HoT-Karten zu niedrig ansetzte.

 

"Hi Leute!

Guild Wars 2: Heart of Thorns™ ist nun bereits seit fünf Tagen live – für das Team von ArenaNet und das Spiel waren es fünf Tage voller Aufregung und Begeisterung. Der Launch der Erweiterung lief erstaunlich reibungslos. Nur eine Handvoll Probleme galt es zu bewältigen, und das trotz der großen Masse an Spielern, die die neuen Inhalte und Features der Erweiterung von Guild Wars 2 entdecken wollten. Somit geht der Launch als der problemloseste Start eines Titels der Guild Wars® Reihe in die Geschichte ein.

Da die Veröffentlichung der Erweiterung so schnell und problemlos vonstatten ging, können wir uns nun dem schönsten Teil unserer Arbeit bei ArenaNet widmen: dem Implementieren von Feedback zur Verbesserung des Spiels. Diese Aufgabe stellt einen großen Teil der Arbeit unseres Unternehmens dar. Auch wenn vielleicht nicht immer gleich beim ersten Mal alle Details stimmen – es drängt sich die Frage auf, ob das überhaupt möglich ist, wenn man Innovationen schafft – versuchen wir stets, mithilfe von Verbesserungen das Optimum für unsere Spieler herauszuholen. Zu diesem Zweck werden wir im Rahmen des heutigen Updates einige Änderungen vornehmen, die Schwierigkeiten beheben, auf die ihr beim Spielen von Guild Wars 2: Heart of Thorns gestoßen seid.

Wir haben zahllose positive Rückmeldungen zu den Beherrschungen, unserem neuen System für den Endgame-Fortschritt, erhalten. Wir haben jedoch auch Kritik zu den Elite-Spezialisierungen, zur Geschwindigkeit, in der diese freigeschaltet werden und zu ihrem Zusammenspiel mit dem Beherrschungs-System erhalten.

Während der Beta-Events für Guild Wars 2: Heart of Thorns waren die Elite-Spezialisierungen mit all ihren Fertigkeiten und Fähigkeiten für alle Teilnehmer freigeschaltet. Auf diese Weise konnten wir Feedback zur Spielbalance und zum Gameplay erhalten. Wir haben stets darauf hingewiesen, dass ihr eure Elite-Spezialisierung freischalten müsst. Genaue Angaben zur Vorgehensweise und der Höhe der erforderlichen Heldenpunkte haben wir jedoch nicht gemacht. Die Elite-Spezialisierungen gehören in unseren Augen zu den wichtigsten Belohnungen der Erweiterung. Wenn wir auf die Beta-Tests und die damals veröffentlichten Informationen zurückblicken, haben wir womöglich ein falsches Bild davon vermittelt, wie ihr die Elite-Spezialisierungen verdienen könnt. Bei einigen Spielern entstand der Eindruck, dass die gewünschte Elite-Spezialisierung in Guild Wars 2: Heart of Thorns sehr früh (oder sogar sofort) freigeschaltet wird. Die Elite-Spezialisierungen sollten immer ein Teil des Charakterfortschritts sein. Ein Teil der Spieler war jedoch sehr gespannt auf die Elite-Spezialisierungen und die zugehörigen Fertigkeiten und wünschte sich, einen Großteil der Erweiterung mit den Spezialisierungen erleben zu können.

Mithilfe von Änderungen an den Elite-Spezialisierungen möchten wir nun einen Kompromiss finden, bei dem die Kosten für das Freischalten der Fertigkeiten einer Elite-Spezialisierung von 400 auf 250 Heldenpunkte gesenkt werden. Ihr werdet im PvE und im WvW von Guild Wars 2: Heart of Thorns also deutlich früher auf diese zugreifen und sie früher vollständig freischalten können. Das bedeutet auch, dass ihr bestimmte Story-Inhalte mit eurer Elite-Spezialisierung früher erleben werdet. Einige unserer Hauptziele bleiben jedoch weiter erhalten. Auf diese Weise sollten Spieler mit verschiedenen Charakteren mehr Elite-Spezialisierungen ausprobieren können. Wenn ihr bereits mehr als 250 Heldenpunkte in eure Elite-Spezialisierung investiert habt, wird euch die Differenz erstattet.

Dem Feedback zur Erweiterung konnten wir entnehmen, dass euch unsere neuen Abenteuer gefallen. In diesen Minispielen könnt ihr euch zusammen mit Freunden Belohnungen, Erfahrungspunkte und einen Platz in der Rangliste erkämpfen. Sie gefallen euch sogar so gut, dass ihr mehr verlangt habt. Wir werden die Verfügbarkeit der Abenteuer anpassen, damit ihr leichter auf die Minispiele zugreifen könnt. Die meisten Abenteuer sind nicht mehr verfügbar, wenn Events einer Event-Kette das entsprechende Abenteuer beeinträchtigen könnten. In diesem Fall können wir nicht viel machen. Wir haben jedoch ein paar Abenteuer ausfindig gemacht, die leichter zugänglich gemacht werden können und nicht ganz so anfällig für nahegelegene Events sind. Die Abenteuer „Käfer im Geäst“, „Schießbude“, „Schauflug“ und „Käferschmaus“ können jetzt öfter gespielt werden. Wenn größere Events, die sich über die gesamte Karte erstrecken (die Nacht überstehen, der Kampf um Tarir, und der Boss-Kampf gegen Trexus) stattfinden, sind weiterhin sind einige Abenteuer weiterhin gesperrt, da die Karte angegriffen wird und eure Hilfe erforderlich ist.

Zu guter Letzt haben wir eine Einstellung entdeckt, die dafür sorgte, dass die Populationen auf den Karten im Herzen von Maguuma niedriger waren als für unser Megaserver-System vorgesehen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Schwierigkeitsgrad von Guild Wars 2: Heart of Thorns. Unsere Spieler haben sich nach Guild Wars 2 eine größere Herausforderung gewünscht und ich denke, dass wir diesem Wunsch mit Guild Wars 2: Heart of Thorns entsprochen haben. Je mehr Spieler mitmischen, desto mehr Spaß macht das Spiel, also werden wir dafür sorgen, dass ihr stets auf Karten landet, auf denen sich viele Freunde (oder zukünftige Freunde) befinden.

Die Arbeit an Verbesserungen und die Integration von Spieler-Feedback sind enorm wichtig für ArenaNet. Wir werden euch natürlich auch weiterhin nach eurer Meinung fragen und auf diese Weise das Beste aus Guild Wars 2: Heart of Thorns holen. In Kürze werden wir das Spielerlebnis mit den Schlachtzügen, dem verbesserten Einsatztrupp-UI, neuen legendären Waffen und den PvP-Ligen erweitern."

Quellen: Blogpost

Kommentare (59)


Guild Wars 2 News
Änderung der Zugangsvoraussetzung bei der HoT-Story
geschrieben von roter_mantel am 25.10.2015, 11:23
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Aufgrund von Feedback wird die Zugangsvoraussetzung zum 14. Kapitel der Hauptgeschichte entfernt. Man benötigt nach Aufspielen des Updates nicht mehr Stufe 4 bei der Itzel-Beherrschung.  Die Entwickler kamen zur Überzeugung, dass diese Voraussetzung zu einschneidend war.

 

"Hey all,

I just wanted to pop in here real briefly to let you all know that the team discussed the complaints we’ve been seeing here about the masteries gating story progression, and with tomorrow’s patch we’ll be removing the Itzel Poison mastery gate from chapter 14 “Sign Cutting”. If you were already on this step, when you next log in, your story step should automatically advance as though you had earned the mastery. If you haven’t reached this point, you shouldn’t notice anything different (apart from the fact that you can progress the story faster). If you’ve already advanced past this point by earning the mastery, well there’s just no other way to say it: you’re a rock star, and you deserve an ice cold beverage and a toast from the story team at Arenanet! :-)

I don’t have an exact ETA on when this fix will go Live, but we just wanted to get the word out there ASAP so that if you’re currently on this step, you might want to wait as you will have the ability to bypass this gate sometime tomorrow.

We wanted to use mastery gating as a way to try and prepare you for the challenges ahead the deeper into the Maguuma that you went, but we realize that in this particular scenario, it ended up not being the experience we wanted for all of you and we wanted to correct it.

See you in the jungle!"

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (23)


Guild Wars 2 News
7 Millionen Accounts weltweit!
geschrieben von roter_mantel am 23.10.2015, 16:02
Guild Wars 2 - News

Die Umstellung auf F2P und die Erweiterung haben einen ordentlichen Schub bei den Accounts bewirkt. Aktuell gibt in es in GW2 über 7 Millionen aktive Accounts. Außerdem sind noch andere intreessante Datails veröffentlicht worden.

Quellen: Blogpost

Kommentare (58)


Guild Wars 2 News
interaktiver Trailer
geschrieben von roter_mantel am 22.10.2015, 20:56
Guild Wars 2 - News

Als Schmankerl gibt es auch einen interaktiven Trailer!

Quellen: Blogpost

Kommentare (4)


Guild Wars 2 News
Live-Countdown zum Launch
geschrieben von roter_mantel am 22.10.2015, 20:53
Guild Wars 2 - News

Ähnlich wie man am 31. Dezember dem neuen Jahr entgegen feiert, zählt Arenanet die letzten Stunden vor dem Start der Erweiterung herunter. Die Party fängt  am 23. Oktober um 4:00 Uhr MESZ an und endet um 9:30 MESZ.

"Lasst euch nicht das Livestream-Event zur Feier des Starts von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ auf unserem offiziellen Twitch-Kanal entgehen. Am 23. Oktober um 04:00 Uhr morgens MESZ (19:00 Uhr PDT des Vortags) bis um 09:30 Uhr MESZ (00:30 Uhr PDT) zählen wir die letzten Stunden bis zum Launch der Erweiterung. Verfolgt das Liveprogramm mit Gastauftritten der Entwickler und Verlosungen unserer Partner Alienware, Corsair, Nvidia und Sennheiser. Außerdem warten noch weitere Überraschungen auf euch. Beim Höhepunkt des Countdowns erheben wir dann unsere Gläser. Zum Abschluss des Events richtet sich ArenaNet President Mike O’Brien in einer Botschaft an alle Mitarbeiter und Fans.

Seid dabei, wenn wir den Starknopf für Guild Wars 2: Heart of Thorns drücken. Wir freuen uns drauf!"

Quellen: Blogpost

Kommentare (0)


Guild Wars 2 News
Countdown zum Launch: Die Schlachtzüge
geschrieben von roter_mantel am 21.10.2015, 21:07
Guild Wars 2 - News

Eine Zusammenfassung der Details über Schlachtzüge findet man heute gebündelt in einem Blogpost.

 

"Kurz nach dem Start von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ finden die Schlachtzüge als neue Gruppenherausforderung ihren Weg in die Welt von Tyria. Stellt eure Fähigkeiten zur Team-Koordination auf die Probe und setzt die Erfahrung und das Wissen ein, die ihr euch auf der Reise durch das Herz von Maguuma angeeignet habt. Seid ihr erfolgreich, warten exklusive Belohnungen auf euch.

Schlachtzüge sind Instanzen für 10 Spieler, die euch anspruchsvolle Herausforderungen bieten. In den Schlachtzügen wird eurem Team ein hohes Maß an Können, Strategie und Koordination abverlangt.

Im ersten Schlachtzugbereich lernt ihr schrittweise die verschiedenen Mechaniken kennen, die es zu beherrschen gilt, wenn ihr die Bosse erledigen wollt. Koordination und Kommunikation spielen ebenfalls eine wichtige Rolle für den Erfolg eurer Expedition.

Die Schlachtzüge belohnen euch mit zahlreichen neuen Gegenständen, von Miniaturen bis zu den Komponenten für die Fertigung legendärer Rüstungen. Einige Bosse hinterlassen Trophäen, mit denen ihr eure Gilden-Halle schmücken könnt.

Crystal Reid hat eine Botschaft für alle zukünftigen Schlachtzug-Champions: „Wir horten bereits Eimer für all die Tränen, die ihr vergießen werdet.“

Weitere Infos zu den Schlachtzügen und dem verbesserten Einsatztrupp-UI erhaltet ihr in der „Guild Chat“-Folge der TwitchCon."

Canopy-Bridge

Quellen: Blogpost

Kommentare (28)


Guild Wars 2 News
Countdown zum Launch: Die Elite-Spezialisierungen und der Widergänger
geschrieben von roter_mantel am 20.10.2015, 19:44
Guild Wars 2 - News

Heute gibt es eine Zusammenfassung zum Wider änger und den Elite-Spezialisierungen.

 

"Seid gegrüßt, Tyrianer!

Einige der spannendsten Features von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ betreffen die Charakterklassen. Mit der Erweiterung wird eine neue Klasse eingeführt: der Widergänger. Zudem haben wir die Elite-Spezialisierungen entwickelt, ein brandneues System für die bisherigen Klassen.

Der Widergänger

Der Widergänger ist die neunte Klasse für Guild Wars 2. Widergänger sind Meister der Nebel in schwerer Rüstung. Ihre Fähigkeiten ermöglichen es ihnen, Energie zu manipulieren und in Angriffe zu verwandeln oder ihre Verbündeten zu unterstützen.

Sie sind mit Helden der Vergangenheit, wie etwa Jalis Eisenhammer, Mallyx dem Unnachgiebigen, Shiro Tagachi und dem Zentauren Ventari verbunden. Durch die Elite-Spezialisierung „Herold“ erhält der Widergänger Zugriff auf die Macht des legendären Drachen Glint.

Spec-Group-1

Elite-Spezialisierungen

Elite-Spezialisierungen sind ein neues System für Stufe-80-Charaktere. Es hält neue Waffen, Mechaniken, Fertigkeiten und Eigenschaften für alle vorhandenen Klassen bereit. Hier ist eine Übersicht aller Klassen und ihrer Spezialisierungen:

Quellen: Blogpost

Kommentare (9)


Guild Wars 2 News
Die neue Action-Cam
geschrieben von roter_mantel am 20.10.2015, 19:41
Guild Wars 2 - News

In seinem Blogpost erklärt Joel Helmich alles Wichtige zur Action-Cam und anderen neuen Features rund um das Kampfsystem.

"Hallo zusammen! Mein Name ist Joel Helmich. Ich werde euch heute etwas über die neue Action-Cam erzählen. Dieses brandneue Feature erwartet euch in Guild Wars 2: Heart of Thorns™. Im Action-Cam-Modus ist das Umsehen per Maus permanent aktiviert. Ein Fadenkreuz in der Mitte des Bildschirms ermöglicht das Anvisieren von Gegnern, wenn ihr Fertigkeiten verwendet. Das Ganze erinnert stark einen Ego-Shooter. Zahlreiche Elemente müssen zusammenkommen, damit diese neue Funktion auch richtig funktioniert. Lest weiter und erfahrt mehr darüber.

Licht, Kamera … und Action!

Bei der Entwicklung der Action-Cam haben wir uns von Ego-Shootern, Einzelspieler-RPGs und anderen MMOs inspirieren lassen. Guild Wars 2 ist ein Action-Game, daher sollte man beim Spielen das Gefühl haben, die volle Kontrolle über seinen Charakter zu besitzen, anstatt nur als außenstehender Beobachter Anweisungen zu geben. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, ist es wichtig, dass die Kamera auf Ziele zu bewegt werden kann, die ihr ansehen und mit denen ihr interagieren möchtet. In Guild Wars 2 musstet ihr bisher die rechte Maustaste gedrückt halten, um beim Spielen das Umsehen per Maus zu aktivieren. Mit dem neuen Action-Cam-Modus erübrigt sich diese Prozedur. Solange der Modus aktiviert ist, müsst ihr nur noch die Maus bewegen, um euch umzusehen.

Die Action-Cam kann mithilfe des Befehls „Action-Cam aktivieren“ nach Belieben an- und ausgeschaltet werden. Wenn Dialoge, Menüs oder Übersichten angezeigt werden, schaltet sich die Action-Cam automatisch aus.

Im Fadenkreuz

Beim Zielen im Action-Cam-Modus nutzt ihr das Fadenkreuz. Die automatische Zielhilfe erkennt Ziele, die sich im Fadenkreuz befinden. Bodenbasierte Fertigkeiten und Fertigkeiten, die ohne ein bestimmtes Ziel auskommen, könnt ihr mithilfe des Fadenkreuzes genauer steuern.

Das Fadenkreuz hat vier verschiedene Statusarten, die euch Auskunft darüber geben, welchen Effekt die verwendeten Fertigkeiten haben.

  • Im Standard-Status werden Fertigkeiten in Richtung des Fadenkreuzes abgefeuert.
  • Das Ziel im Fadenkreuz ist ein gültiges Ziel, jedoch außer Reichweite. Die Fertigkeiten werden trotzdem in Richtung des Fadenkreuzes abgefeuert.
  • Das aktive Ziel ist in Reichweite einer der Fertigkeiten eurer Fertigkeitenleiste. Die entsprechenden Fertigkeiten werden auf das Ziel abgefeuert.
  • Das aktive Ziel ist in Reichweite von Fertigkeit 1. Fertigkeiten werden auf das Ziel abgefeuert.

Neben der automatischen Zielhilfe steht auch eine Zielaufschaltung zur Verfügung. Im Gegensatz zur Standardsteuerung müsst ihr nach wie vor aufgeschaltete Ziele anvisieren, um Fertigkeiten auf sie zu wirken. Die Zielauswahl hat bei aufgeschalteten Zielen jedoch eine höhere Toleranz als die automatische Zielhilfe. So könnt ihr ein wichtiges Ziel innerhalb einer Gruppe anvisieren und euch darauf konzentrieren. Um ein Ziel aufzuschalten, könnt ihr wie gewohnt die Tasten für das nächste Ziel verwenden oder zurück- bzw. weiterschalten. Die rechte Maustaste, die im Action-Cam-Modus nicht mehr zum Umsehen benötigt wird, könnt ihr zum Aufschalten eines Ziels verwenden, das sich im Fadenkreuz befindet. Zielt ihr ins Leere, wird die Zielaufschaltung aufgehoben.

Der Action-Cam-Modus ist zur Verwendung mit der automatischen Zielhilfe gedacht, ihr müsst diese aber nicht zwangsläufig benutzen. Bei Nahkampfangriffen wird das Gebiet vor euch anvisiert. Projektile werden in Richtung des Fadenkreuzes abgefeuert. Wenn ihr wollt, könnt ihr das Zielen komplett selbst übernehmen. Denkt jedoch daran, dass manche Fertigkeiten ein Ziel benötigen. Um diese zu verwenden, müsst ihr ein Ziel aufschalten.

Ich benutze wieder ein Schwert

In Shootern und Action-Games ist es üblich, den Basisangriff mit der linken Maustaste auszuführen, da es sich um eine häufig genutzte Aktion handelt. Da die linke Maustaste nicht mehr zur Aktivierung der freien Kamera verwendet wird, könnt ihr sie im Action-Cam-Modus genau dafür verwenden. Ein Klick mit der linken Maustaste aktiviert Fertigkeit 1. Haltet ihr die linke Maustaste gedrückt, aktiviert ihr das Dauerfeuer für die entsprechende Fertigkeit. Wenn ihr die linke Maustaste nicht verwenden wollt, könnt ihr auch weiterhin eure gewohnte Tastenbelegung für Fertigkeit 1 nutzen. Das Dauerfeuer funktioniert auch, wenn es sich bei Fertigkeit 1 um eine bodenbasierte Fertigkeit handelt, solange ihr das sofortige Wirken bei bodenbasierten Fertigkeiten verwendet. Die Ingenieure unter euch werden sich freuen.

Das Ziel im Auge behalten

Bodenbasierte Fertigkeiten werden auf das vom Fadenkreuz anvisierte Ziel gewirkt, wenn der Action-Cam-Modus aktiviert ist. Das kann jedoch etwas unpraktisch sein, wenn ihr euch in einem Kampf befindet. Wenn ihr normale Fertigkeiten verwendet, bevorzugt ihr vermutlich das Zielen auf den Körper eures Gegners, doch für bodenbasierte Fertigkeiten müsst ihr auf die Füße eurer Widersacher zielen.

Aus diesem Grund haben wir die neue Option „Bodenziel an aktuelles Ziel binden“ eingeführt. Ist diese aktiviert, wird die Bodenziel-Markierung an die Position des aktiven Ziels gesetzt und nicht in das Fadenkreuz. Dadurch sollte es euch leichter fallen, bodenbasierte Fertigkeiten auf das gewünschte Ziel zu wirken, ohne ständig den Zielbereich neu anvisieren zu müssen. Eure Gegner sind jedoch nicht angewurzelt, also müsst ihr gelegentlich etwas vorhalten, anstatt mit Fertigkeiten direkt auf ihre Füße zu zielen. Wir haben eine Tastenbelegung eingeführt, mit der ihr die Bodenziel-Bindung an- und ausschalten könnt. Auf diese Weise könnt ihr von der gewohnten Zielhilfe Gebrauch machen, wenn ihr diese benötigt. Dieses Feature funktioniert sowohl im normalen als auch im Action-Cam-Modus.

Aktive Zielanpassung

In Guild Wars 2 treffen Fertigkeiten, die aus mehreren Angriffen bestehen, über die gesamte Wirkdauer ein bestimmtes Ziel. Darüber hinaus passiert bei einigen Fertigkeiten überhaupt nichts, wenn sie ohne Ziel verwendet werden. Bei der Entwicklung der Action-Cam wurde diese Problematik besonders deutlich, da Fertigkeiten in diesem Modus stets in Richtung des Fadenkreuzes zielen sollten.

Deshalb haben wir eine weitere neue Option eingeführt: „Fertigkeits-Zielwechsel zulassen“. Ist diese aktiviert, könnt ihr vor dem Ausführen der Angriffe das Ziel einer Fertigkeit wechseln. So könnt ihr zum Beispiel eine Fertigkeit, die mehrere Angriffe umfasst, auf verschiedene Ziele verteilen oder eine Fertigkeit wirken, bevor ihr ein Ziel erfasst habt. Die Option kann zudem nützlich sein, wenn ihr nach dem Tod eures aktuellen Ziels einen neuen Gegner ins Visier nehmen wollt. Auf diese Weise wird kein Angriff eurer Fertigkeit verschwendet. Ähnlich wie die Bodenziel-Bindung wurde auch der Fertigkeits-Zielwechsel für die Verwendung im Action-Cam-Modus konzipiert. Er funktioniert jedoch auch im Standardmodus.

Das war unsere kurze Zusammenfassung zum neuen Action-Cam-Modus und dem Zielwechsel. Weitere Infos zu diesesm neuen Feature findet ihr in dieser Aufnahme von „Guild Chat“."

Quellen: Blogpost

Kommentare (2)


Guild Wars 2 News
Der Pfad der Elite-Spezialisierung und die Heldenpunkte
geschrieben von roter_mantel am 20.10.2015, 18:54
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Kurz vor Launch der Erweiteruung gibt Colin Johanson Details zum  Training des Pfads der Elite-Spezialisierung preis.

  • Alle anderen Pfade (Spezialisiereunegn und Hilfsfertigkeiten) müssen voll trainiert sein.
  • Der Pfad der Elite-Spezialisierung kostet 400 Heldenpunkte.
  • Wer alle Helden-Herausforderungen in Kern-Tyria erledigt hat, kann somit rund die Hälfte der Milestones im Pfad freischalten.
  • Die "Eintrittsgebühr" für den Pfad liegt bei 60 Heldenpunkten.
  • Die Helden-Herausforderungen in HoT gewähren jeweils 10 Heldenpunkte
  • In HoT kann man mehr als die benötigten 400 Heldenpunkte erreichen.

 

"Unlocking your elite spec is a training line in your training panel that costs hero points. You do need to have trained all the existing training lines before you’re allowed to put hero points into your elite spec.

If you’ve got all the hero points in the existing game you’ll have enough to train about half the elite specialization training line on launch day. The rest you’ll need to earn in the jungle or via the new system Tyler outlined yesterday from WvW. The number of points to fully train your elite spec is higher than other training lines – but hero challenges in the jungle are worth 10 points each, so it’s not actually as big as it appears."

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (34)


Guild Wars 2 News
KDB Daewoo: Vorhersagen zu Quartalsumsätzen und Einblicke in Lineage
geschrieben von roter_mantel am 20.10.2015, 13:16
Guild Wars 2 - News

Wie üblich hat KDB Daewoo wieder kurz vor dem offiziellen Quartalsbericht die aktualisierten Vorhersagen für die Quartalsmsätze bei NCsoft publiziert. Wichtig ist, dass die Umsätze aus den Vorverkäufen komplett im Veröffmntlichungsquartal (4Q '15) verbucht werden.

Für das dritte Quartal sieht KDB bei GW2 die Umsätze auf 25 Mrd. koreanischen Won (rund 19,4 Mill Euro) steigen. Für das veröffentlichungsquartal wurde die Prognose von 122 auf 76 Mrd Won  gesenkt. Als Grund wird der späte Release von HoT angegeben. Dies wirkt sich auch auf das prognostizierte Jahresergebnis von NCsoft aus. Leider ist noch keine Vorhersage für 1Q '16 angeben.

 

Bei Wildstar sieht man 2015 noch keien Verbesserung bei den Umsätzen. Da mus man wohl auf 2016 hoffen.

 

Die ungeschlagene Hochleistungsmilchkuh in NCsofts Stall ist Lineage I.  Warum das so ist könnten folgende Statistiken verdeutlichen.

  • Rund 74% der Spielr gehören zur Generation 30+
  • 22% sind sogar 50+
  •  68% der Spieler haben ein monatliches Einkommen von mindestens 3 Millionen Won (rund 2.300 Euro)
  • 36% stehen mind. 5 Mill. Won (fast 3.900 Euro) monatliches Einkommen zur Verfügung

 

Man sieht, dass die Spieler schon im gesetzten Alter sind. Viele werden mit Lineage groß geworden sein. Außerdem besitzt die Mehrzahl ein ordentliches monatliches Einkommen. Viele werden dann auch bereit sein, einen merklichen Anteil in ihr geliebtes Spiel zu investieren.

Quellen: Bericht von KDB Daewoo

Kommentare (24)


Guild Wars 2 News
Änderungen an den Minions der Spieler im PvE
geschrieben von roter_mantel am 19.10.2015, 22:05
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Um es kurz zu manchen: Minions wie die Begleiter von Waldläufern und Nekromanten, Geisterwaffen vom Wächter, Türme und Gyroskope vom Ingenieur etc. erleiden 95% weniger Schaden, wenn sie von Kreaturen im PvE nicht direkt angriffen werden. Sind sie das eingentliche Ziel, erleiden sie den vollen Schaden.

"Hey all,

As some of you may have seen in raids during the last BWE, we were trying out something new with player minions. Basically, in that final BWE, player minions did not take damage from boss attacks. We thought that made minion-based professions feel so much better in combat, but that change did expose some problems such as minions being able to withstand a damaging attack indefinitely.

We wanted minions to not die left and right, but we did want them to have some attrition instead of being completely immune to attacks. This problem is mainly prevalent in PvE as we have huge attacks all over the place that are meant to be dodged by players but unfortunately for minions, they can’t dodge.

After reviewing BWE results, we wanted to create a better system to accomplish this as a global change for minions. To do that, we made it so that unless a minion is specifically targeted by a creature, they will be dealt drastically reduced damage and condition duration from attacks. Currently, this is set to 95% reduction as we feel like it’s a good starting place, but we’ll continue to monitor and adjust it. This means if your minion gains agro from a creature it will still take full damage, but if there is area effect damage hitting your minion, instead of usually killing it instantly, it will slowly attrition it down.

We felt like minions were in a good place for PvP so we didn’t want to change them there for now. Thus, the interaction between players and minions in PvP combat will remain the same.

The change is for all player minions, this includes things like engineer turrets and ranger spirits as well. This will be in for HoT Launch in a few days"

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (26)


Guild Wars 2 News
Wichtige Anmerkung zur Hauptgeschichte von HoT
geschrieben von roter_mantel am 19.10.2015, 19:50
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Heute hagelt es Informationen. Matthew Medina weist auf ein wichtiges Detail bei der Hot-Story hin. Der Prolog aus dem BWE wird keine Soloinstanz sein. Vielmehr handelt es sich um eine Vielspielerinstanz vergleichbar mit dem ersten Kapitel der persönlichen Geschichte.

Jeder Spieler sollte daher darauf achten, dass er diesen Prolog abgeschlossen hat, wenn er als Gruppenmitglied die weiteren Folgen der Story spielen möchte. Zur Not muss man den Prolog alleine wiederholen.

Wenn man den Prolog nicht abschließt kann man zwar in einer Gruppe oder alleine die erste Folge der Story betreten. Man erhält aber keine Endbelohung und keinen Fortschrit bei der Geschichte.

 

"Hello everyone,

I just wanted to pop on here and clarify something very specific, and very important, about the “Heart of Thorns” storyline. The first chapter titled “Prologue: Rally to Maguuma”, which some of you have played a beta version of in our previous BWE releases, is set in a public multi-player tutorial style map, very similar to the way that new players start in a multi-player tutorial map. It is NOT a private story instance.
As such, the rules for story steps in public maps apply, namely that even if you are in a party with your friends together in this map, EACH party member must complete the story step individually in order to receive credit toward unlocking the second chapter “Torn from the Sky”.

In short: if you want to party up to get into the “Heart of Thorns” storyline and enter the first story instance “Torn from the Sky” together, PLEASE make sure all party members have completed the “Prologue: Rally to Maguuma” story chapter first.

The game WILL allow you to enter the “Torn from the Sky” instance even if you have not completed the prologue step, but you will NOT earn progress on “Torn from the Sky” until you’ve completed that step, which may result in party members needing to re-do the prologue and “Torn from the Sky” a second time to get full credit.

We apologize for any confusion or inconvenience this might cause, but hopefully if you all think of the starting prologue experience in terms of the starting tutorial maps, it will be clear.

Thanks for reading, and I look forward to seeing you all playing through the “Heart of Thorns” storyline and giving us your feedback here. See you in game soon!"

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (9)


Guild Wars 2 News
Verdient Heldenpunkte im WvW
geschrieben von roter_mantel am 19.10.2015, 18:54
Guild Wars 2 - News

Mit seinem heutigen Artikel nimmt Tyles Bearce den WvW-Spielern die Sorge, keine Heldenpunkte in ihrem geliebten Modus verdienen zu können.

"Seid gegrüßt, Tyrianer!

Mit der Veröffentlichung von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ kehren wir der aktuellen Welt-Erfahrung den Rücken und führen stattdessen ein neues System für WvW ein. Ihr könnt dann alle Heldenherausforderungen im Spiel absolvieren, ohne Welt gegen Welt verlassen zu müssen. Wir haben uns für diesen Schritt entschieden, da wir den WvW-Spielern die Gelegenheit geben möchten, die Elite-Spezialisierung ihrer Klasse allein mithilfe des WvW-Modus freizuschalten.

Schriftrollen der Heldentaten

  • Wenn ihr euren Rang im WvW erhöht, verdient ihr neue Gegenstände: die Beweise der Heldentaten.
  • Die Beweise könnt ihr beim Helden-Notar einsetzen. Diesen findet ihr an jedem WvW-Ausgangspunkt.
  • Der Notar verkauft die neuen Verbrauchsgegenstände „Beglaubigte Schriftrolle der Heldentaten“ und „Beglaubigte Schriftrolle der Maguuma-Heldentaten“ sowie Blaupausen für überlegene Belagerungswaffen.
  • Wenn ihr eine solche Schriftrolle verwendet, wird eine zufällig ausgewählte Heldenherausforderung in Zentraltyria bzw. Maguuma abgeschlossen.
  • Wenn ihr einen Beweis und 30 Ehrenabzeichen kombiniert, erhaltet ihr eine Beglaubigte Schriftrolle der Heldentaten.
  • Wenn ihr fünf Beweise und 150 Ehrenabzeichen kombiniert, erhaltet ihr eine Beglaubigte Schriftrolle der Maguuma-Heldentaten.
  • Sobald ihr alle Heldenherausforderungen einer Region freigeschaltet habt, könnt ihr die entsprechende Schriftrolle nicht mehr kaufen.
  • Solltet ihr noch Schriftrollen übrig haben, die ihr vor dem Freischalten aller Heldenherausforderungen gekauft habt, wird der Einkaufspreis erstattet.
  • Beglaubigte Schriftrollen der Maguuma-Heldentaten stehen ausschließlich Spielern zur Verfügung, die im Besitz von Guild Wars 2: Heart of Thorns sind.

Mit den neuen Gegenständen könnt ihr jede Heldenherausforderung des Spiels alleine durch Spielen des WvW abschließen, wenn ihr das möchtet.

Änderungen an der flüssigen Welt-Erfahrung

Damit die PvE-Spieler nicht zu kurz kommen, wollten wir vermeiden, dass WvW-Spieler, die flüssige Welt-Erfahrung gehortet haben, ihren Rang sofort mehrfach erhöhen und somit direkt beim Launch die neuen Heldenherausforderungen der Erweiterung freischalten. Aus diesem Grund werden wir folgende Änderungen an der flüssigen Welt-Erfahrung vornehmen:

  • Mit dem Patch werden alle nicht verwendeten Verbrauchsgegenstände der flüssigen Welt-Erfahrung im Inventar oder auf der Bank in 50% WEP-Verstärker umgewandelt.
  • Diese WEP-Verstärker halten unterschiedlich lang (von 15 Minuten bis zu 10 Stunden), je nach der Art des Verbrauchsgegenstands der flüssigen Welt-Erfahrung, den sie ersetzen.
  • Flüssige Welt-Erfahrung ist nicht mehr beim Lorbeer-Händler erhältlich.
  • Tägliche WvW-Erfolge gewähren jetzt eine 20-minütige Erfahrungsverstärkung anstelle von 250 Verbrauchsgegenständen mit flüssiger Welterfahrung. Diese Erfahrungsverstärker werden sofort verbraucht und verstärken in allen Spielmodi Erfahrung, Welt-Erfahrung und PvP-Belohnungen.
  • An anderen Orten des Spiels wurden die Verbrauchsgegenstände der flüssigen Welt-Erfahrung durch neue Welt-Erfahrungs-Verbrauchsgegenstände desselben Werts ersetzt, die sofort verbraucht werden. Ihr könnt in seltenen Fällen also nach wie vor ein Fass mit Welt-Erfahrung verdienen. Dieses wird dann automatisch verbraucht.

Wir sind froh, dass wir ein neues System gefunden haben, mit dessen Hilfe ihr Heldenpunkte beim Spielen des WvW verdienen könnt. Wir sind überzeugt, dass die Änderungen an der flüssigen Welt-Erfahrung vorteilhaft sind. Wir freuen uns schon darauf, endlich mit euch zusammen die Elite-Spezialisierungen freizuschalten und unsere Widersacher in die Verzweiflung zu treiben!

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!"

Quellen: Blogpost

Kommentare (7)


Guild Wars 2 News
Ein paar Anmerkungen zum HoT-Start
geschrieben von roter_mantel am 19.10.2015, 17:50
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Colin Johanson hat ein paar Punkte angesprochen, die zum HoT-Start wichtig sein werden.

 

Gildenmissionen der ersten HoT-Woche

Wie ihr ja wisst, kann man per Auswahl festlegen, welche Art von Gildenmissionen man haben möchte: PvE, PvP, WvW oder eine Mischung aus verschiedenen Bereichen. Zum Start ist der Regler auf "Mischung" gestellt. Somit erwartet die Gilden eine Mischung aus WvW- und PvP-Missionen. Die Missioen werden zufällig für die laufende Woche bestimmt. Wer in der zweiten Woche eine andere Auswahl an Missionen haben möchte, sollte das in der ersten Woche einstellen.

 

Visuelle Effekte während des Kampfes

Hier wurde an den Fertigkieten mit besonders viel "Bling Bling" geschraubt, um das Effektgewitter zu reduzieren. Dies sollte das Erkennen von wichtigen Telegrafen auf dem Boden erleichtern.

 

Ranglisten für die Fraktale

Diese werden erst später kommen, da man Ideen hat, diese noch aufregender zu gestalten. Auch die Komponenten für die Legendären Rucksäcke kommen in einem zukünftigen großen Fraktal-Patch.

Änderungen an Klassenicons

Zur Besseren Untrescheidung werden die Icons von Inegieur, Sturmbote, Schrotter und elementarmagier abgeändert.

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (20)


Guild Wars 2 News
Weitere Informationen zur Action Camera
geschrieben von roter_mantel am 18.10.2015, 12:20
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Joel Helmich hat uns weitere nützliche Details zur Action Camera aufgelistet.

  • Die Action Camera kommt am 23. Oktober..
  • Jeder GW2-Spieler wird sie nutzen können.
  • Sie ist standardmäßig keiner Taste zugeordnet, um ein ungewolltes Aktivieren zu verhindern.
  • Wer schlecht zielen kann, sollte die automatische Zielerfassung bei aktivieter Action Camera nutzen.
  • Bewegt man sich kurz nach der Aktivierung einer Fertigkeit vorwärts, läuft man in Blickrichtung. Wurde keine Fertgikeit benutzt, läuft man frei in alle Richtungen.
  • Rechte und linke Maustaste können nicht neu belegt werden.
  • Das gleichzeitige Drücken von linker und rechter Maustaste lässt auch bei Action Camera den Charakter vorwärts laufen.
  • Die neuen Features wie "snap ground targeting" und "retargeting object" funktionieren auch ohne Action Camera.
  • Snap ground targeting funktioniert auch bei Strukturen.
  • Andere Zielerfassungsoptionen wie Tab; nächstes Ziel können weiterhin genutzt werden.
  • Schattenschritte sind vom snap ground targeting ausgenommen. Das Ziel ist immer der Bereich unter dem Fadenkreuz
  • Fertigkeiten wie Schwert 2 beim Wächter funktionieren weiterhin, solange das Ziel unter dem Fadenkreuz das Kreuz bei diesem bewirkt.

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (19)


Guild Wars 2 News
Guild Chat vom 16. Oktober
geschrieben von roter_mantel am 17.10.2015, 12:00
Guild Wars 2 - News

 

Die Sendung war über zwei Stunden lang und deckte die unterschiedlichsten Bereiche ab.

Gw2 Pro Leagues

  • PvP ist das am schnellsten wachsende Segment in GW2
  • Pro League hat eine siebenwöchige Saison und ein einwöchiges Finale: Acht Teams pro Region. Finale in Burbanks und Köln
  • Die besten Teams aus Gildenrangliste können sie schlechtesten Teams aus der Pro League herausfordern und in die Pro League aufsteigen.
  • Zwei Wochen vor Start einer Saison gibt es einen Balancepatch
  • Die Pro League startet am 23. November. Die Qualifikation läuft vom 14. bis 16. November.

 

Legendäre Waffen

  • Zur Herstellung der Axt taucht man in uraltes Wissen der alten Rassen ein. So begegnet man den Jotun. Am Ende baut man ein Gerät zur Kartierung der Sterne. Man macht sich auf den Weg und zeichnet Sternbilder auf.
  • Bei der Pistole wird man zu eienm Hylek geschickt und lernt alles über Alchemie und Tränke. danch sucht man asurische Technologie und verbindet diese mit der Hylek-Alchemie.
  • Es wird später "nackte" Legendäre Waffen geben, die man durch ein Rezept (erhält man nach Herstellung einer Legendären Waffe) herstellen kann.
  • Beim Stab dreht sich alles um einen Raben und einen Geist der Natur. Man sammelt das Ei des Raben und zieht ihn groß. Den Geist muss man jagen und zähmen. Am Ende verschmelzt man den Raben und den Geist.
  • Linsey Murdock zeigte auch noch einige Rüstungsteile der Elite-Spezialisierungen und aus HoT: Sturmbote, Nekromant mit HoT-Rüstung
  • Gift of Fortune kann man in Hot zerlegen und die Komponenten für Mystic of Fortune verwenden.

 

Action Combat in GW2

  • Joel Helmich hat seit Oktober '14 daran gearbeitet. Viele Wochenenden und Sonntage wurden dafür geopfert.
  • Action Camera kan man ein und ausschalten.
  • Bei aktivierter Action Camera erscheint ein Fadenkreuz
  • Fadenkreuz zeigt auch an, ob man ein Ziel und es in Reichweite ist.
  • Fertigkeit 1 von Granaten und Mörser schießt kontinuierlich bei gedrückter linker Maustaste.
  • Fertigkeiten mit Bodenzielausrichtung können an Ziel gebunden werden. System zielt dann automatisch.
Kommentare (24)


Guild Wars 2 News
Arenanet lässt Gilden Inhalte der Schlachtzüge testen
geschrieben von roter_mantel am 16.10.2015, 20:21
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Arenanet gewährt ausgewählten Gilden Zugang zu den Schlachtzügen und lässt sie diese testen. Das Feedback wird dann ausgewertet. Alle Tester haben eine Gehaimhaltungserklärung unterzeichnet.

 

"As our next step in developing raids for Guild Wars 2, we have invited a few members of established guilds to help us test raids. We look forward to getting their feedback.

Selected members of the following guilds will be testing:

  • Attuned [Att]
  • Death and Taxes [DnT]

These guilds were chosen through referrals and we are not accepting testing applications. However, if we decide to expand the test in the future to invite more guilds, we’ll let you know!"

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (78)


Guild Wars 2 News
Countdown zum Launch: Die Gilden-Hallen
geschrieben von roter_mantel am 16.10.2015, 19:36
Guild Wars 2 - News

Die heutige Zusammenfassung zu den Gildenhallen und ihren Features wird von einigen Anekdoten begleitet, die die Entwickler erlebt haben.

 

"Seid gegrüßt, Tyrianer!

Vor Kurzem haben wir erklärt, wie wir das Spielerlebnis für die Gilden in Guild Wars 2: Heart of Thorns™ verbessern möchten. Wir wollen die Gilden mit dem nötigen Werkzeug ausstatten, damit sie die Gilden-Gemeinschaft rund um Ziele und Herausforderungen organisieren können.

Die Gilden-Hallen wurden als Teil dieser neuen Struktur entwickelt und sollen den Spielern ein gemeinsames Zuhause bieten. Zunächst müsst ihr euch ein Gebiet vom Gegner schnappen, es verteidigen und reparieren, indem ihr zusammen mit euren Gilden-Kameraden Ressourcen sammelt und Gunst verdient, um Aufwertungen und Gebäude freizuschalten. Danach könnt ihr mit dem Schmücken eurer Gilden-Halle beginnen. Erschafft einen Ort, den jeder gern sein Zuhause nennt.

Dasselbe Ziel hatten wir auch bei der Überarbeitung der Gilden-Missionen vor Augen. In diesem Blogbeitrag erfahrt ihr mehr über die Änderungen bei den Gilden.

„Ich weiß noch, wie ich im Büro saß und den Livestream von der PAX South mit der Ankündigung der Erweiterung verfolgte.“, erzählt Link Hughes. „Bei der Bekanntgabe der Gilden-Hallen hat das Publikum ungefähr acht Sekunden lang gejubelt. Ich war total aufgeregt und auch ein bisschen nervös. Das setzt einen schon ein wenig unter Druck. Nach dem Event erhielt ich eine SMS von dem Anführer meiner Gilde. Er meinte, er wäre vor der Ankündigung skeptisch gewesen, hätte danach aber direkt hyperventiliert. Ich musste bis über beide Ohren grinsen.“

Dara Potocska erinnert sich an die Arbeiten an der Gilden-Arena. „Da gab es einen Bug, der es Geschütztürmen ermöglichte, andere Geschütztürme in der Arena plattzumachen“, berichtet sie. „Ich habe eine Test-Karte erstellt und die Arena in dieser Karte ausschließlich mit Geschütztürmen gefüllt. Sie haben sich ohne Unterlass gegenseitig attackiert. Die Geschütztürme haben sich in einem Death-Match gegenseitig zerstört. Es gab keine Überlebenden.“

Seth Chadwick kann sich noch an das Gefühl erinnern, das er bei der Fertigstellung eines Gebietes hatte: „Es war total cool, durch das voll besetzte Büro zu gehen. Wir waren damals in einem Lagerhaus. Dort habe ich viele Monate lang Tests durchgeführt. Jetzt wirkt das ganze wie ein richtiges Studio. Das ist fantastisch.“

McKenna Berdrow hat eine Anekdote zum Testing: „Wir haben einmal einen Test mit einer großen Gruppe in der Vergoldeten Senke durchgeführt. Als wir den Boss töteten, explodierten all seine Projektile. Gewaltige Mengen an Projektilen schossen durch die Luft. Die Bildwiederholrate knickte ein und viele Charaktere gingen drauf. Das war wie bei einem Bullet-Hell-Shooter.“

Darren Mason erzählt: „Ich mochte die Arena sofort, als ich sah, wie ein Furcht-Geschützturm einen Spieler von der Plattform drängte. Das war zum Schreien komisch.“

Weitere Informationen zu den kommenden Neuerungen für die Gilden findet ihr zudem in unseren vier Sonderfolgen der „Gilden-Woche“.

  • Gilden-Woche, Teil eins: Das Hauptquartier der Gilden-Initiative, Gilden-Expeditionen, Gilden-Missionen und die neue Gilden-Übersicht.
  • Gilden-Woche, Teil zwei: Die Gilden-Halle „Verlorener Abgrund“
  • Gilden-Woche, Teil drei: Gilden-Hallen und Dekorationen
  • Gilden-Woche, Teil vier: Eine Frage- und Antwortrunde für Spieler"

Quellen: Blogpost

Kommentare (0)


Guild Wars 2 News
Nexon trennt sich von NCsoft-Anteilen
geschrieben von roter_mantel am 16.10.2015, 17:15
Guild Wars 2 - News

Wie Nexon heute vermeldet, verkauft das Unternehmen alle Anteile an NCsoft an NCsoft.  Insgesamt wechselten über 3,3 Mio. Aktien mit einem Volumen von rund 605 Mrd koreanischen Won den Besitzer.

Nexon begründet den Schritt mit ausbleibenden Synergien. Da man den Fokus auf Kapitaleffizienz und gesteigertem Shareholder Value hat, war die Allianz mit NCsoft nicht mehr aussichtsreich.

So endet ein monatelanger Machtkampf um den Kurs von NCsoft. Nexon wollte zahlreiche Änderungen durchsetzen in Bezug auf Shareholder Value sowie Ausrichtuung des Unternehmens und ist letztendlich gescheitert.

 

Laut massivelyop hat sich der CEO von NCsoft 440.000 Anteile bei der Transaktion gesichert. Kim Taek-jin besitzt jetzt rund 12% des Unternehmens.

Quellen: offizielle Mitteilung von Nexon

Kommentare (14)


Guild Wars 2 News
Countdown zum Launch: Das Herz von Maguuma und die Beherrschungen
geschrieben von roter_mantel am 16.10.2015, 11:43
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Die erste Zusammenfassung deckt die Karten, deren Bewohner und Beherrschungen ab. Neues erfährt man nicht.

 

"Das Herz von Maguuma sprüht nur so vor Leben. Euch erwarten zahlreiche Herausforderungen, unvergessliche Charaktere, fantastische Orte und eine bombastische Geräuschkulisse. Von den Tiefen des Bioms bis zum Blätterdach des Dschungels – im Herz von Maguuma finden neue Gameplay-Mechaniken und die story-basierte Saga von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ zusammen.

„Das Narrative-Team war besonders begeistert von der Integration der persönlichen Charakterstimmen in die Story. In Guild Wars 2 ging es schon immer um die Spieler und ihre Community. Es ist großartig, dass die Spieler an Gesprächen mit Verbündeten und Gegnern teilnehmen und diese in vielen Fällen auch selber führen können. Dies und die neue Fähigkeit, Konversationen zu führen, während sich ein Charakter bewegt oder Aktionen ausführt, ermöglicht es uns, dem Spielercharakter eine aktive und dynamische Präsenz zu verleihen, die der Story von Guild Wars 2: Heart of Thorns gerecht wird. Aufgrund dieser Neuerung konnten wir ein einzigartiges Story-Erlebnis für Sylvari-Spielercharaktere erschaffen. Es handelt sich dabei um eines meiner Lieblingselemente der Story von Guild Wars 2: Heart of Thorns.“

Der Dschungel hat die Entwicklung aller Kreaturen beeinflusst, denen ihr in den neuen Gebieten begegnet, angefangen von den froschartigen Hylek bis zur Mordrem-Wacht. Die PvE-Inhalte der Erweiterung sind auf Stufe-80-Charaktere ausgelegt. Ab dieser Stufe könnt ihr accountgebundene Beherrschungen meistern, um eure Charaktere weiterzuentwickeln.

Die Dschungel-Umgebung hält zahllose dynamische Events, Boss-Kämpfe und einen aktiven Tag- und Nachtzyklus bereit, der die verfügbaren Karten in völlig neue Welten verwandelt. Ihr könnt zudem an Abenteuern teilnehmen und so viele verschiedene Aktivitäten entdecken. In den Ranglisten könnt ihr euren Mitspielern zeigen, was ihr draufhabt.

Wenn ihr weitere Infos möchtet, dann seht euch die folgenden Aufnahmen an.

Quellen: Blogpost

Kommentare (0)


Guild Wars 2 News
Der Countdown hat begonnen!
geschrieben von roter_mantel am 15.10.2015, 15:16
Guild Wars 2 - News

Das Wichtigste zuerst: HoT soll um 23. Oktober um 09:01 Uhr MESZ starten! Vorher gibt es eine Countdown-Party auf Twitch. Punkt Mitternacht in Seattle wird dann der rote Knopf gedrückt.

 

"Hallo Leute!

Es sind nur noch acht Tage bis zur Veröffentlichung von Guild Wars 2: Heart of Thorns™! Natürlich sind wir alle schon sehr gespannt. Ihr steht sicher schon in den Startlöchern für den Launch der Erweiterung. Wir bei ArenaNet arbeiten wie verrückt daran, euch das bestmögliche Spielerlebnis zu bieten.

Wir sind fast am Ziel unserer Reise angelangt – sehr bald schon werdet ihr über das Blätterdach des Dschungels gleiten, euch in den Fraktalen auf Stufe 100 hochkämpfen, zusammen mit euren Freunden eine Gilden-Halle bauen, Herausforderungen im Dschungel bestehen, um Elite-Spezialisierungen freizuschalten, gegen Freunde und Gilden-Kameraden antreten, um an die Spitze der Bestenliste unserer neuen Minispiel-Abenteuer zu gelangen, in der epischen WvW-Karte „Grenzlande“ gegnerische Gilden bekämpfen und von der Gilden-Beanspruchung Gebrauch machen, die Herren eurer Widersacher in „Festung“ ausschalten, euch zu zehnt auf knifflige Schlachtzüge begeben, die Reise zur Herstellung legendärer Ausrüstung antreten, in den PvP-Ligen um tolle Preise und Belohnungen kämpfen und unendlich lange Sätze ganz bis zum Ende durchlesen! Und das waren nur einige der zahlreichen Highlights, die euch in Guild Wars 2: Heart of Thorns erwarten.

Den Countdown zum Start der Erweiterung zelebrieren wir, indem wir uns jeden Tag einem bestimmten Aspekt der Erweiterung widmen. Ihr erhaltet eine Übersicht mit Links und Videos zu allen Details der Features, die wir bisher enthüllt haben. Auf diese Weise bekommt ihr einen ausführlichen Überblick über sämtliche Infos zu allen wichtigen Features. Das Ganze geht bis zum 23. Oktober. Das ist der Tag, an dem ihr zum ersten Mal Guild Wars 2: Heart of Thorns spielen könnt.

Am 23. Oktober um 09:01 Uhr MESZ (00:01 Uhr PDT) fällt der Startschuss für Guild Wars 2: Heart of Thorns. In den Stunden vor Launch geben sich einige Entwickler aus dem Guild Wars 2 Team auf unserem offiziellen Guild Wars 2 Twitch-Kanal die Ehre, um euch etwas über die Erweiterung zu erzählen. In den letzten Minuten des Countdowns möchten wir euch herzlich einladen, live zuzusehen, wie der „Startknopf“ für Guild Wars 2: Heart of Thorns gedrückt wird. Unser Entwickler-Team hat schon mal den Schampus kaltgestellt.

Für uns als Entwickler ist nun die spannendste Zeit angebrochen – endlich können wir die Arbeit und damit all das Herzblut, das wir im vergangenen Jahr in dieses Projekt gesteckt haben, mit euch teilen. Wir können es kaum erwarten, Guild Wars 2: Heart of Thorns zu starten und zusammen mit euch zu zocken. Wir hoffen, dass ihr beim Spielen der Erweiterung ebenso viel Spaß habt, wie wir bei der Entwicklung. Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns bei allen bedanken, die uns in den Beta-Tests der Beta Weekend Events mit hilfreichem Feedback geholfen haben. Ohne euch wäre die Erweiterung sicher nicht so großartig geworden, wie sie jetzt ist. Zum allerletzten Mal vor dem Launch: Wir sehen uns in Tyra – eine sagenhafte Reise erwartet euch!"

Quellen: Blogpost

Kommentare (15)


Guild Wars 2 News
WvW und der Start von Heart of Thorns
geschrieben von roter_mantel am 14.10.2015, 22:18
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Update:

John Corpening hat auf die Kritik an der neuen Restzeit reagiert und die Beweggründe geschildert. Areananet möchte den Samstag als Reset haben, da dort mehr Spieler aktiv sind als am Freitag. Auch gibt es dem Team mehr Luft, um Fehler zu beheben. Außerdem wurden die zweiten für den Rest leicht verschoben. In Europa beginnt die neue WvW-Woche nun 24. Oktober um 12:00 MESZ. Ab 31. Oktober veschibt sich der Start auf 11:00 MEZ.

 

"Hello All,

There are a couple of reasons for the change to reset time. One is for the overall quality of the game. The last few years we have been careful to not disrupt the WvW reset time but this has at times made it difficult for our team to address issues during reset day. This change will give our team an extra day of the week that they can use to respond to issues that may occur with WvW or any other area of the game if it is necessary. In the early days we wanted reset to be during a weekday to ensure we had people available to monitor the game at reset time, but at this point we have seen the ongoing stability of World vs. World and resetting on a weekday is no longer necessary.

Another reason is the emergent gameplay that has come from reset. It has become one of the most exciting times for WvW and we would really love for more players to have the opportunity to experience it. We have many more players logging in on Saturday than on Friday which means with this change many more people will be available to experience the rush of claiming objectives for their world during reset.

However, given the concerns posted here we will be moving the Saturday reset to earlier in the day to give most players the majority of the day to enjoy the start of the new match. Immediately after launch the new time will be 11am PDT / 2pm EDT (6 pm UTC) for NA and 11am BST / 12 pm CEST (10 am UTC) for EU. Keep in mind that the following week with the end of Daylight Savings Time / Summer Time the reset times will be pushed even earlier to 10am PST/ 1pm EST and 10am GMT / 11am CET.

Thank you for your feedback. We realize that no time we pick is going to work for everyone but this change is going to benefit even more players overall while at the same time giving us a little more breathing room to improve the quality of the game during the week.

Thanks,
John"

 

Chris Barrett gibt uns einen Überblick, was im WvW am Startwochenende von HoT passieren wird.

  1. Die WvW-Wertung endet am Donnerstag den 22. Oktober. Das ist auch für längere Zeit das Ende der alpinen Grenzlande.
  2. Sobald HoT aktiv ist, werden die WvW-Beherrschungspunkte zurückgesetzt
  3. Die Zusammnesetzung der WvW-Paarungen am 23. Oktober ist nicht vorhersehbar.
  4. Das Ende einer Wvw-Paarung wird um 24 Stunden auf den Samstag verschoben.
  5. Die erste reguläre WvW-Paarung innerhalb von HoT beginnt somit am 24. Oktober um 20:00 Uhr MESZ

 

"Here’s what the Heart of Thorns release will look like for WvW:

  1. On the morning of Thursday, October 22nd, WvW will be terminating without completing or updating Glicko ratings as normal. This will be the end of the classic (“Alpine”) Borderlands maps for the foreseeable future.
  2. On entering the build with the new Heart of Thorns content, all of your spent WvW Ability points will be refunded. Recall these can be spent differently per character, and spending them on one character doesn’t spend them on any others.
  3. WvW’s reset time will be changed to be 24 hours later in NA and EU. It will now occur on Saturdays instead of Fridays.
  4. At the moment Heart of Thorns content becomes available, WvW will prepare its maps. Including the new Desert Borderlands map. There’s no guarantee the matchups from earlier in the week will be the same as the new ones (or that they’ll be different).
  5. The new round will run until the new reset times on Saturday, then end and update Glicko ratings. After it comes up again, WvW will be running as “normal” except for the changed reset times and the new Desert Borderlands."

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (0)


Guild Wars 2 News
Ankündigung der ESL Guild Wars 2 Pro League
geschrieben von roter_mantel am 14.10.2015, 19:31
Guild Wars 2 - News

Arenanet hat in Zusammenarbeitz mit ESL die Guild Wars 2 Pro League aus dem Boden gestampft. Dabei handelt es sich um ein System aud Saisons, Herausforderungsturnieren, und einer abschließenden Weltmeisterschaft. man nimmt auch 400.000 US-Dollar in die hand und verteilt diese als Preisgelder über verschiedene Turniere und Saisons.

Ein weiters Herzstück des neuen Systems ist ein Balance-Patch pro Quartal. Disr soll die jeweils bestehende Meta ändern.

 

 

"Seid gegrüßt, Helden der Nebel!

Die Szene des kompetitiven PvP in Guild Wars 2 hat eine spannende Entwicklung hinter sich – von Community-Turnieren, über die ESL Go4GuildWars2 Cups, bis hin zur diesjährigen Internationalen Turnierserie, in der Spieler aus der ganzen Welt um Ruhm und Geldpreise kämpfen konnten. Im vergangenen Jahr haben wir unvergessliche Momente erlebt. Zudem konnten wir einen beachtlichen Anstieg bei der Beliebtheit des strukturierten PvP verzeichnen. Dieser Spielmodus ist einer der am schnellsten wachsenden Bereiche in Guild Wars 2. Angetrieben von den Erfolgen des letzten Jahres, gehen wir in puncto kompetitivem PvP nun einen Schritt weiter. In Zusammenarbeit mit der Electronic Sports League präsentieren wir euch die Guild Wars 2 Pro League.

Willkommen in der Liga der Großen

In der ESL Guild Wars 2 Pro League treten pro Region acht Teams an, die sich in zwei siebenwöchigen Wettkampf-Saisons actiongeladene Schlachten um einen Preispool in Höhe von 400.000 US-Dollar liefern. Am Ende jeder Wettkampf-Saison steht ein Saison-Finale, in dem die zwei besten Teams aus Nordamerika gegen die zwei Top-Teams aus Europa antreten. Die Teams aus Nordamerika und Europa können am Ende jeder Saison einen Preispool von 200.000 US-Dollar abräumen.

Und das war noch nicht alles! Am Ende der zweiten Saison erwartet die Teilnehmer in der Guild Wars 2 Weltmeisterschaft unser bisher größter Preispool für ein Turnier. Klingt aufregend, was? Aber nicht zu hastig – zunächst müsst ihr es erst einmal in die Liga schaffen!

Der Weg nach oben

Vier der acht Pro League-Plätze für jede Region werden den bis dato besten Teams zugewiesen. Das sind Teams, die entweder am Finale der Internationalen Turnierserie teilgenommen oder eine hohe Platzierung bei den Go4GuildWars2 Cups im Oktober erreicht haben. Die übrigen vier Plätze könnt ihr euch in einer offenen Qualifikationsrunde sichern. Alle Teams sind zur Teilnahme an dieser Runde zugelassen. Die Qualifikationsrunde für die erste Saison der Pro League beginnt Mitte November. Ihr habt also noch reichlich Zeit, euer Team für die Pro League zusammenzustellen. Weitere Infos zu den Qualifikationsrunden erhaltet ihr in Kürze. Hier sind schon einmal einige wichtige Eckpunkte:

  • In der offenen Qualifikationsrunde könnt ihr euch vier der acht verfügbaren Plätze pro Region sichern. Die anderen vier Plätze sind für die Finalisten der Internationalen Turnierserie und die Top-Teams der Go4GuildWars2 Cups des Monats Oktober – an diesen könnt ihr zwischen dem 18. und 25. Oktober teilnehmen – reserviert. Bei den Cups gibt es keine regionalen oder Altersbeschränkungen. Weitere Infos findet ihr hier.
  • Um die Pro League so interessant wie möglich zu gestalten, senken wir das Mindestalter für die Teilnahme auf 16 Jahre. Außerdem müsst ihr nicht mehr eine bestimmte Nationalität besitzen, um an dem Event teilzunehmen. Alle Spieler sind willkommen.

Was ist, wenn ich es nicht in die Pro League schaffe?

Keine Sorge. Bei der Entwicklung dieses System war uns viel daran gelegen, den Fortschritt der Teams auf dem Weg in die Pro League möglichst klar und unkompliziert zu gestalten. Nun, da wir die Pro League angekündigt haben, können wir euch etwas über die Gilden-Herausforderungs-Liga erzählen, die in früheren Blogbeiträgen als Gilden-Team-Rangliste bezeichnet wurde. Der erste Schritt auf dem Weg in die Pro League ist ein gutes Abschneiden bei den regelmäßig stattfindenden PvP-Liga-Saisons der Gilden-Herausforderungs-Liga.

Am Ende jeder Wettkampf-Saison der Pro League müssen die Teams mit niedrigen Platzierungen ihren Gegnern beweisen, dass sie das Zeug für die Teilnahme an der Pro League haben. Zu diesem Zweck treten sie im Herausforderungs-Cup gegen die Top-Teams der Gilden-Herausforderungs-Liga an. Dabei laufen sie Gefahr, aus der Pro League auszuscheiden. Die besten Teams des Herausforderungs-Cup ziehen in die folgende Saison der Pro League ihrer Region ein. Mit diesem System können alle Spieler des PvP von Guild Wars 2 ihr Glück versuchen. Stellt also schon einmal euer Team zusammen, trainiert fleißig, spielt während der PvP-Liga-Saison reichlich Matches mit Rangwertung und macht euch bereit, den Top-Teams ordentlich einzuheizen!

Alles im Überblick

Jetzt sind alle Neuigkeiten zu den Ligen aus dem Sack. Der ideale Moment, um noch einmal alles zusammenzufassen. Pro League, Gilden-Herausforderungs-Liga und PVP-Liga laufen während der Wettkampf-Saison parallel. Die PvP-Liga hält Herausforderungen und Belohnungen für Einzelspieler bereit. In der Gilden-Herausforderungs-Liga können während der Saison Teams teilnehmen, um sich Gilden-Belohnungen, Ruhm und die Chance zur Teilnahme an der Pro League zu sichern. Die Pro League bietet das ultimative Wettkampferlebnis. Hier könnt ihr Geldpreise gewinnen und euch die Teilnahme an unserer Weltmeisterschaft erkämpfen. Das letzte Puzzleteil fehlt allerdings noch: die Spielbalance.

Wir sind überzeugt, dass regelmäßige Spielbalance-Anpassungen der Schlüssel für ein erfolgreiches kompetitives Spiel sind. Aus diesem Grund wird es vor jeder Wettkampf-Saison ein Spielbalance-Update geben. Die Liga startet in der Regel zwei Wochen nach einem solchen Spielbalance-Update. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass sich das Metagaming ausreichend stabilisieren kann. Wir werden die Anpassungen an der Spielbalance während der Saison genau beobachten. Unser Ziel ist es, ein ausgewogenes Balancing für die Turniere der Nachsaison zu erreichen.

Die ESL Guild Wars 2 Pro League ist ein monumentales Ereignis in der Entwicklung von Guild Wars 2 als kompetitivem Spiel. Wir möchten uns bei allen Spielern, Shoutcastern, Administratoren, Analysten sowie allen anderen Mitgliedern unserer großartigen Community bedanken. Ihr macht das alles erst möglich. Wir sind gespannt, wohin uns die Reise führt, und freuen uns schon darauf, euch in der ersten Wettkampf-Saison zu sehen. Den Fortschritt der Pro League könnt ihr auf www.twitch.tv/guildwars2 verfolgen.

Weitere Informationen zur Teilnahme an der ESL Guild Wars 2 Pro League erhaltet ihr hier. Auf der offiziellen Guild Wars 2 Webseite halten wir euch über die Qualifikationsrunde und die Pro League auf dem Laufenden.

Wir sehen uns in den Nebeln!"

Quellen: Blogpost

Kommentare (46)


Guild Wars 2 News
Arenanet versendet wieder Kisten
geschrieben von roter_mantel am 14.10.2015, 02:14
Guild Wars 2 - News

Diesmal war das Ziel massivelyop. die eine Kiste und einen kleinen Baum erhalten haben.

 

Noch zeigt der Baum keine Anzeichen von Verdorbenheit!

 

Quellen: Artikel auf massivelyop

Kommentare (11)


Guild Wars 2 News
Halloween naht!
geschrieben von roter_mantel am 13.10.2015, 18:34
Guild Wars 2 - News

Zusammen mit Heart of Thorns startet Halloween 2015. Für fast zwei Wochen sind verschiedenste Aktivitäten wie

  • der Uhrturm
  • das Labyrinth
  • und das Versteck des Verrückten Königs verfügbar.

Es gibt auch brandneue Gegenstände in den Süßes-oder-Saures-Taschen.

 

"Ab dem 23. Oktober erwarten euch bei unserem jährlichen Halloween-Fest „Der Schatten des Verrückten Königs“ beinahe 2 Wochen voller gruseliger Streiche und Späße! Stellt euch auch dieses Jahr wieder auf Süßes, Saures und Schauderhaftes ein, wenn der ehemalige Herrscher der Thorn-Dynastie und bekannte Kürbiskopfträger Löwenstein mit seiner Anwesenheit beehrt. Weitere Informationen findet ihr auf der Release-Webseite.

Am 28. Oktober erwartet euch auf dem offiziellen Guild Wars 2 Twitch-Kanal eine neue Folge von „Community-Schaukasten live“. Wir würden uns freuen, wenn wir eure Halloween-Werke präsentieren dürfen. Schickt eure Werke an unseren offiziellen Guild Wars 2 Tumblr oder postet sie im offiziellen Unterforum für Fan-Inhalte.

Wir freuen uns auf ein schaurig-schönes Halloween-Fest mit der Community! Haltet eure Augen offen, vielleicht trefft ihr auf ein paar ArenaNet-Mitarbeiter, die am 30. Oktober auf den Feierlichkeiten ihr Unwesen treiben."

Quellen: Blogpost

Kommentare (19)


Guild Wars 2 News
Das Wirtschaftssystem von Guild Wars 2: Heart of Thorns
geschrieben von roter_mantel am 12.10.2015, 19:16
Guild Wars 2 - News

[Update] John hat die Fragen und seine Antworten auf Reddit gebündelt und in einem eigenen Thread im offiziellen Forum präsentiert.

 

Die Erweiterung wird auch die Wirtschaft von GW2 beeinflussen. Besonders auf den Rohstoffmärkten wird es zu temporären Verwerfungen kommen. John Smith beschreibt die Maßnahmen, die die Turbulenzen in Grenzen halten sollen.

 

"Hallo allerseits! Ich möchte heute kurz die wirtschaftlichen Änderungen in Guild Wars 2: Heart of Thorns™ ansprechen. Wir haben jede Menge neuer Inhalte und Systeme angekündigt. Ein Großteil dieser Neuerungen hat auf die eine oder andere Art Einfluss auf die Spielbalance. Mit der Erweiterung wird sich einiges am Spiel ändern, und auch die wirtschaftlichen Aspekte des Spiels werden von diesen Änderungen betroffen sein.

Es wird ein wenig instabil

Ich nehme es gleich vorweg: Ein wichtiger Punkt ist die Verknappung. Bei den meisten Materialien im Spiel haben wir die richtige Balance gefunden. Mit den Änderungen gerät dieses Verhältnis allerdings gehörig aus dem Gleichgewicht. Ihr solltet euch nach dem Start der Erweiterung auf instabile Verhältnisse bei mehreren großen Märkten einstellen. Wir haben zahlreiche umfassende Änderungen vorgenommen und viele neue Systeme eingeführt, mit denen die Spieler zum ersten Mal interagieren. Wir haben viel Zeit in die Gestaltung der wirtschaftlichen Änderungen investiert und dabei von unseren Erfahrungen profitiert. Wenn sich der anfängliche Staub erst einmal gelegt hat, sollte soweit alles in Ordnung sein. Ich kann euch nicht versprechen, dass sich alles zügig und ganz von allein einpendelt, jedoch kann ich euch versichern, dass wir alle Änderungen sehr genau beobachten und gegebenenfalls einschreiten. Wir können uns nicht hundertprozentig sicher sein, dass alles perfekt läuft, da sehr viele Änderungen zur selben Zeit in Kraft treten. Wir arbeiten derzeit jedoch an der Lösung für mehrere klare Probleme. Wir werden das Spiel sehr genau beobachten und schnell mit Anpassungen reagieren, um alles in geordnete Bahnen zu lenken. Im Folgenden erhaltet ihr eine kurze Übersicht über einige bedeutende Änderungen.

Präkursoren und Legendäre Reisen

Game Designerin Linsey Murdock hat interessante Infos über die Präkursoren, die Legendären Reisen und wie sich diese in die Geschichte Tyrias und die Quests einfügen. Ich hingegen möchte über den wirtschaftlichen Aspekt berichten. In erster Linie geht es mir hierbei um die Materialmenge, die zur Präkursor-Herstellung benötigt wird. Diejenigen von euch, die bereits seltene Gegenstände hergestellt haben und sich mit der Herstellung von Präkursoren auskennen, haben eine gute Vorstellung von der Menge an Materialien, die hierzu benötigt wird. Im neuen System variiert diese Menge nicht mehr, sie ist jedoch nach wie vor ziemlich groß. Die Herstellung von Präkursoren sorgt für Knappheit bei einer großen Anzahl wichtiger Gegenstände. Wir haben versucht, dieses Verhältnis teilweise beizubehalten.

Änderungen bei der Wiederverwertung

Trotz der weiterhin großen Menge an Materialien, die für eine legendäre Waffenreise benötigt wird, reichen die Änderungen nicht aus, um die aktuellen Zahlen auszugleichen. Um uns unserem Ziel zu nähern, werden wir die Änderungen bei der Wiederverwertung einiger Materialien zeitgleich umsetzen. Ein paar dieser Änderungen verringern den Ertrag und sorgen so für Knappheit. Im Zuge weiterer Änderungen werden häufig benötigte Materialien mit seltenen Materialien ausgeglichen. Auf diese Weise werden einige Unterschiede bei der Knappheit von Materialien wettgemacht.

Verlies-Belohnungen

Verliese sind seit einigen Jahren ein bedeutender Bestandteil der Spielwirtschaft. Hier finden die Spieler einzigartige Rüstungen und flüssige Belohnungen. Zudem wird in den Verliesen häufig Farming betrieben. Wir werden uns mit der Erweiterung von diesem Konzept abwenden. Mit dem Fortschritt des Spiels haben wir den Schwerpunkt von den Verliesen auf Fraktale und Schlachtzüge verlagert. Diese Inhalte möchten wir auch weiterhin unterstützen. Als Teil dieses Prozesses werden wir einige Belohnungen aus den Verliesen entfernen und an andere Orte verlagern. Die Verliese bieten nach wie vor ein spannendes Spielerlebnis und belohnen euch mit einzigartigen Gegenständen, es wird jedoch weniger flüssige Belohnungen geben. Dafür werden sich andere Inhalte künftig mehr lohnen. Diese Neuerung bei den Belohnungen ist ein konkretes Beispiel für unseren Schwerpunkt auf Schlachtzügen und Fraktalen. Wir möchten das Beste aus diesen Inhalten holen."

Quellen: Blogpost

Kommentare (77)


Guild Wars 2 News
Die brandneuen legendären Waffen
geschrieben von roter_mantel am 12.10.2015, 19:12
Guild Wars 2 - News

Linsey Murdock beschreibt uns den Weg zu den neuen legendären Waffen. Diese Legendäre Reise wird account-basiert sein und im Vergleich zu den alten Waffen etwas abgewandelte Komponenten benötigen. Insgasamt wird es 16 neue legendäre Waffen geben. Drei kommen mit dem Start der Erweiterung. Der Rest kommt in Gruppen in späteren Updates (LW Staffel 3?).

 

In diesem Blogbeitrag haben wir bereits von unserem neuen System berichtet, das die Herstellung von Präkursor-Waffen mithilfe von Beherrschungen, Sammlungen und Handwerksrezepten ermöglicht. Wir haben euch allerdings noch nicht verraten, wie die Reise mit unserem zweiten Set legendärer Waffen weitergeht und welche Änderungen wir für diesen letzten Schritt eurer legendären Reise in Guild Wars 2: Heart of Thorns™ in petto haben. Heute erfahrt ihr mehr darüber. Wir verraten euch, ab wann die Waffen des zweiten Sets erhältlich sind und werfen außerdem einen Blick auf die ersten drei Waffen.

Neue Wege zur legendären Waffen

Als wir uns zu diesem Projekt entschlossen, wollten wir uns nicht nur ansehen, wie die Spieler Präkursor-Waffen erhalten, sondern einen Eindruck von der Gesamtheit des Systems gewinnen, mit dem Spieler legendäre Waffen herstellen. Der erste Schritt dazu bestand darin, die Reise von Anfang bis Ende zu einem acccountbasierten Erlebnis zu machen. Zudem wollten wir einige Bereiche verändern, um alles aus den neuen Features und Inhalten von Guild Wars 2: Heart of Thorns herauszuholen.

Ein Rezept für eine legendäre Waffe aus dem zweiten Set umfasst eine bestimmte Präkursor-Waffe, die neue Beherrschung „Gabe von Maguuma“, einen Mystischen Tribut und eine für die Herstellung der jeweiligen legendären Waffe bestimmte Gabe.
Präkursoren für zukünftige Waffensets erhaltet ihr auf eine ähnliche Art und Weise wie es bereits bei den Waffen im ersten Set der Fall war. Es wurden lediglich ein paar Änderungen vorgenommen. Genaugenommen gibt es hierbei zwei Unterschiede: die Präkursoren für zukünftige Waffensets könnt ihr ausschließlich durch die Reise zur Präkursor-Herstellung erhalten. Sie werden nicht wie die alten Präkursoren im Spiel als Beute abgeworfen. Zudem ist jeder der drei Präkursoren-Ränge des zweiten legendären Waffensets mit Gameplay-Inhalten verbunden und erfordert bestimmte Materialien. Neben Zentraltyria müsst ihr euch zum Erreichen dieser Ränge auch ins Herz von Maguuma begeben.

Bei der Gabe der Meisterschaft ging es darum, viel zu spielen und die Welt zu bereisen. Mit der Beherrschung „Die Gabe von Maguuma“ verhält es sich ganz ähnlich. Um die benötigten Materialien zu erhalten, müsst ihr Guild Wars 2: Heart of Thorns spielen. Eine Ausnahme ist jedoch die Blutsteinscherbe. Hier wird euch voller Einsatz abverlangt. Ihr benötigt Materialien, die erst nach Abschluss aller Beherrschungen, dem Kartenabschluss der neuen Gebiete und dem Sammeln kartenspezifischer Währungen verfügbar sind.


Astralaria-side

Der Mystische Tribut ist eine neue Version der Gabe des Schicksals. Er enthält mehr unterschiedliche Trophäen und mystische Objekte als die Gabe des Schicksals. Das gilt besonders für die erforderlichen Trophäen. Trophäen sind ein bedeutender Bestandteil der Spielwirtschaft. Zusätzliche Verwendungszwecke für die Trophäen helfen dabei, Nachfrage und Vorrat im Handelsposten anzugleichen. Die Art und Weise, wie ihr an Trophäen kommt, ändert sich mit dem neuen Kartenboni-System in Guild Wars 2: Heart of Thorns spürbar. Durch die Kartenboni erhalten die Spieler eine völlig neue Ebene von Aktivitäten für Zentraltyria. Sie können auf den verschiedenen Karten die Materialien sammeln, die sie am meisten benötigen. Die Möglichkeit, erforderliche Materialien zielgerichtet zu sammeln, hilft nicht nur dabei, die Hauptwelt weiterhin lohnenswert zu machen, sondern sorgt auch für einen Überfluss dieser Materialien in der Spielwirtschaft. Um die Stabilität der Materialmärkte langfristig zu sichern, müssen wir gleichzeitig die Nachfrage für die Materialien erhöhen. Im Blogbeitrag von unserem Wirtschaftsexperten John Smith erfahrt ihr mehr zu diesem Thema.

Raven-Staff-Stowed

Die letzte Gabe, die ihr benötigt, hängt von der legendären Waffe ab, die ihr herstellen möchtet. Für diese Gabe benötigt ihr weiterhin Eisige Runensteine. Sie umfasst verschiedene Materialien, die neue Gabe der Nebel und ähnliche Gaben, die umfassend überarbeitet wurden.

In der Gabe der Nebel findet ihr nun die Gabe der Schlacht, die ihr für Ehrenabzeichen und ein spezielles Material aus aufgestiegenen und Fraktalmaterialien erhaltet. Dann gibt es noch die Gabe des Ruhms, die ihr mit den neuen Scherben des Ruhms kaufen könnt. Die Scherben des Ruhms erhaltet ihr durch die PvP-Belohnungspfade. Die Gabe der Schlacht könnt ihr mit der neuen Währung „Erinnerungen an die Schlacht“ erwerben, die ihr ausschließlich im WvW verdient.
Das letzte Puzzleteil ist eine speziell zu der jeweiligen legendären Waffe passende Gabe. Die Gabe, die für eine der 20 Waffen des ersten Sets benötigt wird, umfasst Verliesmarken und einige andere Gegenstände oder Materialien. Die Gabe für zukünftige legendäre Waffen erhaltet ihr durch einen Erfolg für eine umfangreiche Sammlung. Dieser Erfolg wird freigeschaltet, sobald ihr die Sammlungen und Rezepte für die Herstellung eurer Präkursor-Waffe fertiggestellt habt. Diese vierte Sammlung ist eine Fortsetzung der Reise der Präkursor-Sammlungen 1 bis 3. Der Aufwand für die vierte Sammlung entspricht in etwa dem Aufwand, den ihr für die vorherigen Sammlungen zusammen aufbringen musstet. Ist die Sammlung vollständig, trennen euch nur noch die letzten Schritte von eurer legendären Waffe.

H.O.P.E-Aim

Die Entstehung einer zweiten Generation

In Guild Wars 2: Heart of Thorns erwarten euch die ersten legendären Waffen des neuen Sets. Dieses Set ergänzt die 20 legendären Waffen aus Guild Wars 2. Die ersten drei Waffen sind die Himmels-Axt „Astralaria“, die experimentelle Energiepistole „H.O.F.F.N.U.N.G.“ und „Nimmermehr“, ein mit dem Segen des Rabengeistes versehener Stab. Die Entwicklung dieser Waffen ist ein ganzes Stück Arbeit. Anstatt bis zur Fertigstellung des kompletten Sets zu warten, haben wir uns entschieden, die neuen legendären Waffen grüppchenweise in regelmäßigen Abständen zu veröffentlichen. Insgesamt werden so 16 neue Waffen ihren Weg ins Spiel finden. Die Sammlungen für die vorhandenen legendären Waffen sind mit dem Start der Erweiterung verfügbar. Die ersten drei Waffen des neuen Sets werden zusammen mit den Schlachtzügen erst kurz nach dem Start eingeführt.

Die Entwicklung des Systems für die legendären Waffen war eine monumentale Aufgabe. Endlich sind wir an den Punkt gelangt, an dem wir euch genau sagen können, wie das System funktioniert. Wir sind gespannt wie ein Flitzebogen, da wir euch bald die neuen Waffen zeigen können, die unsere fantastischen Grafiker entworfen haben. Vor ungefähr drei Jahren begannen wir uns Gedanken darüber zu machen, wie die Herstellung von legendären Waffen aussehen soll, wenn wir irgendwann einmal neue Waffen einführen wollen. Dabei ging es nicht nur um legendäre Waffen – wir wollten eine Basis für die Herstellung von legendären Waffen, Rüstungen und Schmuckstücken finden. Die Gegenstandssammlungen waren der erste Schritt, da wir bei diesem System insgeheim bereits an die Herstellung legendärer Gegenstände gedacht haben. Uns war klar, dass wir dieses System eines Tages als Gerüst für die legendären Reisen verwenden werden.

Raven-Staff-Out-2

Als wir die Arbeit an diesem Fundament aufnahmen, hatte wir relativ umfangreiche Pläne. Nach einigen Versuchen, zahlreichen neuen Erkenntnissen, dutzenden Meetings, mehreren Umzügen des Teams in verschiedene Büros und einem kompletten Tag, an dem eine Gruppe von Designern mit einem Whiteboard in einen Raum gesperrt wurde, waren wir schließlich bereit für die Entwicklung eines Prototyps. Wir mussten so effizient wie möglich arbeiten, da es den Zeitplan für die Veröffentlichung der Erweiterung einzuhalten galt und das Projekt sehr umfangreich war. Schließlich sollten wir ja ein System zur Herstellung von Präkursoren für die ersten 20 legendären Waffen entwickeln und zusätzlich ein neues System zur Herstellung legendärer Waffen entwerfen. Als wir endlich mit der Implementierung beginnen konnten, waren wir sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Die Erstellung einer neuen legendären Waffe, vom Brainstorming über das Testing bis zum Beheben von Bugs, entspricht in etwa einem Monat Arbeit, wenn man die grafische Gestaltung der Waffe nicht einberechnet. Pro Sammlung ist das ungefähr eine Woche. Dazu kommt nochmal eine Woche für die wirtschaftlichen Komponenten, Rezepte und andere Arbeiten. Bei zwanzig vorhandenen Präkursoren und drei brandneuen Waffen plus der Zeit, die für Entwicklung des Frontends und des Systems benötigt wird, kann man sich den Aufwand ausrechnen. Sagen wir mal so: Um den hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, die wir an uns selber stellen, mussten wir uns ganz schön anstrengen.

Auch wenn es sich womöglich anfühlt, als hätten wir eine Ewigkeit gebraucht – unsere talentierten Designer, Grafiker und Programmierer haben wirklich Übermenschliches geleistet. Ich bin sehr stolz auf unsere Arbeit und freue mich, euch schon bald ihre Früchte präsentieren zu können.

Quellen: Blogpost

Kommentare (51)


Guild Wars 2 News
Änderungen an Draufgänger und Drachenjäger
geschrieben von roter_mantel am 10.10.2015, 12:30
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Das Feedback des BWE 3 führte bei Draufgänger und Drachenjäger zu einigen Anpassungen und kompletten Änderungen.

Beim Draufgänger werden die die neuen Dolchangruíffe nun zu 100% "Komboschluss:Projektil" sein.

"Here’s a couple other updates that had been in the works and are now in testing.

  • Vault: Reduced aftercast by 80ms. Added a 500ms evade at the start of the ability.
  • Distracting Daggers: Projectiles from this ability are now counted as 100% projectile finishers.
  • Impairing Daggers: Projectiles from this ability are now counted as 100% projectile finishers.
  • Weakening Strikes: This trait now grants 10% damage reduction when being struck by a weakened foe, in addition to weakening foes on critical hit."

 

Beim Drachenjäger sind die Änderungen schon drastischer. So bekommt der Speer der Gerechtigkeit nun eien zweite Fertigkeit, die an den Drachenjäger gebundene Gegner zum Jäger zieht und die Bindung auflöst. Der separate Cooldown dafür beträgt 40 s.

Die Fallen bekommen nun verschiedene Segen wie Wut, Eile, Macht oder auch Regeneration. Ebenso wurde teils der Schaden neu justiert.

"Hi all,
Here’s a list of new stuff we’ve got going as we draw closer to launch. Traps are gaining a functionality and are branching out just a tad bit, granting boons to the guardian when the trap is triggered.
We’ve also been evaluating a secondary ability for Spear of Justice, which will pull all tethered enemies toward you, should you desire. In testing with the interaction of Radiance’s Justice refresh mechanic, we felt like this would blow out in quite a few scenarios. Thus, the cooldown of this secondary is separate from Justice itself, allowing for adjustments more freely. Renewed Focus does recharge this ability.

  • New skill: Hunter’s Verdict
  • Hunter’s Verdict: Pull all tethered enemies to you, breaking the tether. This ability’s cooldown (40s) is separate to that of Justice.
  • Procession of Blades: Increased damage per attack by roughly 20%. This trap now grants Fury for 8 seconds when triggered.
  • Fragments of Faith: Fixed this trap striking multiple times. Base damage has been reduced by 40% and is no longer unblockable. This ability is now instant and breaks stuns, as well as granting 3 stacks of stability for 5 seconds when triggered. note: The design of this trap is moving back toward its defensive nature and has much more functionality than before, thus the reduction in overall damage.
  • Test of Faith: This ability is now instant and grants protection for 6 seconds when triggered. Additionally, it now strikes enemies for 66% of its full damage when it triggers.
  • Light’s Judgment: This trap now grants Swiftness for 10 seconds when triggered. Reduced cooldown from 45 seconds to 30.
  • Purification: This trap now grants regeneration for 10 seconds when triggered.
  • Dragon’s Maw: This trap now grants 10 stacks of might for 8 seconds when triggered.
  • Pure of Sight: This trait now grants bonus damage of 7% from 0-600 range, 13% beyond 600 range.

Once again, thanks for the constructive feedback through the beta weekends.

Cheers,
-Karl"

Kommentare (15)


Guild Wars 2 News
Neue UI für Kommandeure: verzögerter Start und mehr Features geplant
geschrieben von roter_mantel am 10.10.2015, 12:12
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Aufgrund der großen Menge an Feedback und guter Ideen rund um die neue Benutzeroberfläche für Kommandeure verzögert sich der Start einer ersten Version um einige Wochen. Sie wird vermutlich mit Öffnung des ersten Flügels des Schlachtzugs kommen.

Für die zwiete Version sind aber noch weitere Featires geplant wie die Anzeige von Segen und Zuständen sowie Zeichen zum Markieren von Orten und Personen auf der Karte.

"Thanks for all your feedback and help testing the work-in-progress Enhanced Squad UI during Beta Weekend 3! While we encountered some issues during the beta test, it was great to see it up and running by the end of the weekend so we could get your input. And there was a lot of great feedback! As a result, we’ve decided to hold off on releasing the first version of the new UI until a few weeks after the launch of Guild Wars 2: Heart of Thorns™. This will give us a little more time to properly address the issues that were encountered as well as add some needed polish.

We expect this first version to be a great enhancement to squads, including introducing the “commanderless squad” that provides basic squad functionality for a group of 10 players that doesn’t have a member who purchased a Commander Compendium. And for those who are already commanders, you’ll get additional functionality. But this first release won’t include everything we’d like to provide. For example, we’re going to follow up in a later release by adding markers for marking locations in the world and creatures/characters. We’re also looking into adding additional features like displaying boon and condition information in the UI.

As we get closer to future releases, we’ll be sure to provide information on the new functionality we’re adding. We think the Enhanced Squad UI is going to be a great addition to the Guild Wars 2 experience.

Thanks again for your help in making it the best it can be!"

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (22)


Guild Wars 2 News
Die Erhabenen – Voller Einsatz für ein höheres Ziel
geschrieben von roter_mantel am 08.10.2015, 19:36
Guild Wars 2 - News

Im heutigen Blogpost geht es um die Erhabenen, eine Schöpfung der Vergessenen, und um ihre goldene Stadt Tarir. Wir erfahren mehr über ihre Entstehung und den Aufbau ihrer Gesellschaft.

"Tief im Dschungel von Maguuma, verborgen unter dem dichten Blätterdach, das den helllichten Tag oftmals wie die finstere Nacht erscheinen lässt, befindet sich die goldene Stadt Tarir. Gegründet wurde die Stadt von den Vergessenen, einem uralten Volk, das für seine mächtige Magie und seine noch mächtigeren Mysterien bekannt ist. Tarir dient einem guten und glorreichen Zweck. Die Vergessenen wussten, dass sie diesen Zweck nicht ohne Hilfe erfüllen konnten, also erschufen sie schimmernde, magische Kreaturen, die ihre Pläne verwirklichen sollten: die Erhabenen.

Ein Drache mit Weitblick

Wer die Erhabenen verstehen möchte, muss zuerst Glint verstehen. Der Alt-Drache Kralkatorrik erschuf Glint als seine Kämpferin, doch ihre Verbindung zu den sterblichen Völkern Tyrias führte zu einem Zerwürfnis mit ihrem Meister. Glint versuchte, möglichst viele Völker vor den Klauen der Alt-Drachen zu bewahren. Dieser Akt der Selbstlosigkeit kostete Glint schließlich ihr Leben, als Kralkatorrik im modernen Zeitalter an Macht gewann. Vor ihrem Tod sorgte Glint jedoch dafür, dass die Völker Tyrias den Aufstieg Kralkatorriks und der anderen Alt-Drachen überleben. Mit der Gabe der Vorsehung und den Vergessenen als ihren treuen Dienern, bereitete Glint ein Vermächtnis vor, mit dessen Hilfe ihr Werk nach ihrem Tod fortgeführt werden sollte.

Auf Glints Geheiß suchten die Vergessenen vor etwa 300 Jahren nach Freiwilligen unter den Menschen, die Glints Traum einer friedlichen Zukunft mit ihnen teilten. Nach einer Reihe strenger Tests und Prüfungen wurden die besten dieser Freiwilligen einem Ritual unterzogen, bei dem ihre Körper in reine magische Energie verwandelt und danach in goldene Rüstungen gehüllt wurden. Von diesem Moment an waren sie als „die Erhabenen“ bekannt.

Als Geschöpfe, die aus einer geheimnisvollen Energie bestehen, verfügen die Erhabenen über deutlich stärker ausgeprägte magische Fähigkeiten als ihre sterblichen Ursprünge. Sie sind zudem quasi unsterblich – sie altern nicht und sind äußerst widerstandsfähig, können aber gewaltsam zu Tode kommen oder ihrer Lebensenergie beraubt werden. Die Erhabenen behalten ihre Namen, ihre Persönlichkeit und ihre Erinnerungen. Essen und schlafen müssen sie jedoch nicht mehr. Auf diese Weise können sie sich ganz auf ihre Pflichten konzentrieren.

Exalted-Group

Anpacken für eine bessere Zukunft

Die Erhabenen glauben an Glints Botschaft von Hoffnung und Frieden. Sie haben sich dem Schutz von Glints Vermächtnis verschrieben – man kann sogar sagen, dass sie ihr Leben gegeben haben, um für eine friedvolle Zukunft zu kämpfen. Ihre Arbeit ist keine leichte, doch durch ihre Ausbildung und das Verwandlungsritual sind die Erhabenen bestens auf die hehren Pflichten vorbereitet, die zu erfüllen sie gelobt haben.

Die Erhabenen lassen sich je nach der Art der Arbeit, die sie verrichten, in drei Grundtypen aufteilen: Aufpolierer, Bastionskämpfer und Weise. Die Hüter von Glints Vermächtnis streben nach einer friedlichen und harmonischen Zukunft. Um dieses Ziel zu erreichen, greifen sie wenn nötig auch zu den Waffen.

Aufpolierer errichten die Infrastruktur von Tarir und halten sie in Schuss. Dabei versehen sie Gebäude, Straßen und komplexe Vorrichtungen mit Magie. Sie sind in erster Linie dafür verantwortlich, dass in Tarir alles funktioniert, wie zum Beispiel die eindrucksvollen magischen Schilde der Stadt, die Gefahren von außen abwehren. Zu dem Aufgabenbereich der Aufpolierer gehört auch die Instandhaltung der Wachposten Tarirs. Diese strategisch über die Stadt verteilten Verteidigungseinrichtungen dienen zur Beobachtung des Dschungels, der Tarir umgibt. Im Kampf können die Aufpolierer temporär Barrieren errichten, mit denen sie sich und Verbündete vor Angriffen schützen. Zudem können sie Energiebrunnen erzeugen, die ihre Verbündeten heilen.

Bastionskämpfer sind die Krieger unter den Erhabenen. Sie dienen als Wachposten, Soldaten und Verteidiger der Stadt Tarir und hüten Glints Vermächtnis. Sie patrouillieren in der Stadt und halten in den Wachposten Ausschau nach Mordrem und anderen Gefahren des Dschungels. Einzelne Bastionskämpfer tun sich über einen längeren Zeitraum mit Aufpolierern zusammen und verteidigen einen bestimmten Wachtposten im Team. Bastionskämpfer können aus magischer Energie Distanz- bzw. Nahkampfwaffen erschaffen oder diese Energie als Schild gegen Angriffe nutzen.

Die Weisen sind Erhabene, die Zauber wirken können. Sie bündeln und lenken die Unmengen an Magie, die Tarir benötigt, damit in der Stadt alles bei voller Kapazität funktioniert. Des Weiteren sorgen die Weisen dafür, dass stets genug arkane Energie durch die Stadt und die Wachposten fließt, damit ihre Kameraden diese nutzen können. Zu den wichtigsten Aufgaben der Weisen gehören die Errichtung und Instandhaltung des runenbasierten Teleportationssystems Tarirs. Dieses System ermöglicht das Teleportieren von einem Punkt zum anderen innerhalb der Stadt und zwischen den einzelnen Wachposten und der Stadt. Im Kampf können die Weisen einen magischen Strahl einsetzen. Mit diesem richten sie zwar keinen großen Schaden an, können Gegner jedoch in Schach halten.

Das (bittere) Erwachen

Als Tarir fertiggestellt war und Glints Vermächtnis empfangen sollte, fielen die Erhabenen in einen tiefen Schlaf, um die magischen Ressourcen für den Zeitpunkt zu erhalten, an dem sie einmal gebraucht werden. Nachdem sich Glints Ei regte und der Meister des Friedens aufbrach, um das Ei in die goldene Stadt zu bringen, reagierten Tarir und die Erhabenen. Der Magiefluss wurde in Gang gesetzt, Aufpolierer, Bastionskämpfer und Weise erwachten, um ihrer Arbeit nachzugehen. Die Erhabenen und die Stadt selbst begannen mit der Ausführung der Mission, für die sie erschaffen wurden.

Unglücklicherweise hatte Scarlet Dornstrauch bereits Mordremoth erweckt. Zudem war die Kolonisierung Maguumas durch den Dschungeldrachen bereits weit fortgeschritten. Die Erhabenen mussten feststellen, dass der Dschungel noch gefährlicher geworden war, als sie ihn kannten. Verbündete, die einst in Maguuma lebten, waren verschollen, vielleicht für immer. Am schlimmsten waren jedoch die unerbittlichen Horden der Drachendiener, die in ihrer unersättlichen Gier so viel Magie für ihren Meister an sich reißen wollten, wie nur irgend möglich. Die Erhabenen beobachteten die Zerstörung der Pakt-Flotte durch Mordremoth mit Trauer und Schrecken. Einige von ihnen fragten sich gar, ob ihre Mission, die gerade erst begonnen hatte, zum Scheitern verurteilt war.

Werden die Erhabenen ihre Kräfte vereinen, um die Mordrem abzuwehren und Tarir zu dem sicheren Ort zu machen, zu dem die goldene Stadt werden soll? Wird Glints Vermächtnis unter ihrer Obhut die Erlösung bringen, für die Glint, die Vergessenen und die Erhabenen so hart gearbeitet haben?

In Guild Wars 2: Heart of Thorns™ werdet ihr nicht nur erfahren, wie die Erhabenen mit diesen und weiteren Herausforderungen umgehen, sondern ihr werdet auch selbst Einfluss auf das Schicksal von Glints Vermächtnis und dem der edlen Kämpfer haben."

Quellen: Blogpost

Kommentare (30)


Guild Wars 2 News
Reset der Gildenmissionen ändert sich nun doch nicht vor HoT
geschrieben von roter_mantel am 08.10.2015, 10:20
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Die Änderung der Zeit für die Rücksetzung der Gildenmissionen bleibt nun bis zum Start von HoT bei der alten Zeit.

 

"Hey all,

Just heard from the team and wanted to give you an update:

At this time, we expect there will be no changes to the guild mission reset time before launch of Heart of Thorns. We’re investigating the connection between guild mission reset times and raids reset times, and we will know more in the upcoming weeks.

For now, count on the guild reset to take place as normal on Saturday evening Pacific time. We apologize for any inconvenience that our previous message may have caused.

Back at you when we have any further info on this in the future."

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (19)


Guild Wars 2 News
PvP-Belohnungspfade
geschrieben von roter_mantel am 07.10.2015, 21:28
Guild Wars 2 - News

Der heutige Blogpost beschäftgigt sich mit den verschiedenen Belohnungspfaden im PvP. So kann man über diese Nebel-Champions und neue Todesstöße freischalten. Sie bieten auch Materialien für das Herstellen von legendären Gegenständen. Nächste Woche erfahren wir mehr über diese Herstellungsmethode.

"Seid gegrüßt, Tyrianer!

Mit Guild Wars 2: Heart of Thorns™ erhaltet ihr Zugriff auf einige neue Belohnungspfade für PvP sowie spannende Updates für vorhandene und neue Belohnungspfade. Das sehen wir uns gleich einmal an!

Nebel-Champions-Belohnungspfade – Mein Mini-NC und ich

In Blogbeiträgen, Tests und an mehreren Beta-Wochenenden konntet ihr bereits „Festung“ kennenlernen, den neuen PvP-Modus, in dem ihr Truppen anheuert, um die gegnerische Feste zu stürmen und den Herren eures Widersachers zu bezwingen. Außerdem haben wir haben euch die Nebel-Champions, eure mächtigen Kampfgefährten, vorgestellt. Heute erfahrt ihr etwas über die Belohnungspfade der Nebel-Champions.

Wenn ihr einen Nebel-Champions-Belohnungspfad freischalten möchtet, öffnet ihr in der Benutzeroberfläche für PvP-Builds die Registerkarte „Nebel-Champions“ und macht dann einen Rechtsklick auf den Nebel-Champion eurer Wahl. Wie für PvP-Build-Gegenstände müsst ihr auch zum Freischalten der Nebel-Champions eine geringe Goldgebühr entrichten. Grymm Svaards Belohnungspfad kann von allen Spielern freigeschaltet werden. Die Belohnungspfade von Nika und allen zukünftigen Nebel-Champions erfordern Guild Wars 2: Heart of Thorns. Turai Ossa steht allen Spielern sofort zur Verfügung. Dieser Nebel-Champion hat keinen speziellen Belohnungspfad.

Für das Freischalten der Nebel-Champions-Belohnungspfade haben wir uns einen tollen Bonus ausgedacht: Ihr könnt einen zweiten Belohnungspfad vervollständigen, um eine Miniatur des jeweiligen Nebel-Champions zu erhalten. Wenn ihr einen der neuen Nebel-Champions-Belohnungspfade vervollständigt, werden die Bonus-Belohnungspfade für die Miniatur des entsprechenden Helden freigeschaltet.

Rang-Belohnungspfade – Ein neuer Drache verdient einen neuen Drachen-Todesstoß

Neben den Belohnungspfaden der Nebel-Champions hält Guild Wars 2: Heart of Thorns eine Reihe neuer Belohnungspfade bereit, mit denen ihr basierend auf eurem PvP-Rang alternative Versionen eures Rang-Todesstoßes freischalten könnt. Diese neuen Todesstöße sind ganz im Stil von Guild Wars 2: Heart of Thorns gehalten. Alle Besitzer der Erweiterung starten mit dem neuen Dschungelkaninchen-Belohnungspfad. Wenn ihr einen Rang-Belohnungspfad vervollständigt, werden die nachfolgenden Pfade freigeschaltet, bis ihr euren aktuellen Rang erreicht. Das Ganze geht bis zum Belohnungspfad „Drache“. Apropos Drache: Der Dschungeldrachen-Todesstoß ist ein brandneuer, eigens für Guild Wars 2: Heart of Thorns entwickelter Todesstoß.

Image-3-Stronghold

Scherben des Ruhms und Schwarzlöwentruhen-Schlüssel

In Guild Wars 2: Heart of Thorns erwartet euch ein neues, handelbares Handwerksmaterial, die Scherben des Ruhms. Ihr erhaltet die Scherben im PvP. Da die Scherben des Ruhms zur Herstellung legendärer Gegenstände dienen – genauere Informationen erhaltet ihr nächste Woche – werden wir sie in alle Belohnungspfade integrieren. Zwei der vier Transmutations-Ladungen jedes Belohnungspfads werden durch Scherben des Ruhms ersetzt.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie ihr Schwarzlöwentruhen-Schlüssel in der Persönlichen Geschichte verdienen könnt. Für PvP-Spieler gab es bisher allerdings keinen Weg, um an die Schlüssel zu kommen. Für diese Spieler habe ich gute Nachrichten: Wir werden Schwarzlöwentruhen-Schlüssel in einige der einmaligen Belohnungspfade implementieren. Dazu gehören alle neuen Nebel-Champions-Belohnungspfade und die oben erwähnten Rang-Belohnungspfade.

Im PvP von Guild Wars 2: Heart of Thorns erwarten euch mit den Nebel-Champions, neuen Miniaturen und Todesstößen, legendären Materialien, Schwarzlöwentruhen-Schlüsseln und dem neuen Dschungeldrachen-Todesstoß also zahllose tolle Belohnungen! Wir können es kaum erwarten, zusammen mit euch die Belohnungspfade zu vervollständigen. Unsere Gegner werden ganz schön alt aussehen.

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!"

Quellen: Blogpost

Kommentare (25)


Guild Wars 2 News
8. Oktober um 4 Uhr MESZ: Serverwartung während laufenden Betriebs
geschrieben von roter_mantel am 05.10.2015, 21:04
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Am 8. Oktober und 4:00 Uhr startet eine Serverwarteung, um die Server auf HoT vorzubereiten. Das Sppiel läuft (hoffentlich) weiter. Manche Spieler müssen sich vielleicht neu einloggen.

"In preparation for the launch of Guild Wars 2: Heart of Thorns, our Game Operations Team will be conducting maintenance on both our European and North American servers. The maintenance is unlikely to cause any gameplay issues, but a small number of players may be required to log back into the game at the conclusion of the update.

The maintenance is scheduled as follows:

  • European Servers: 7:00 PM PDT on October 7 / 4:00 AM CET on October 8
  • North American Servers: 11:59 PM PDT on October 7 / 8:59 AM CET on October 8"

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (1)


Guild Wars 2 News
[Update] Der Schlachtzug ist aktiviert. BWE läuft bis 21:00 Uhr
geschrieben von roter_mantel am 03.10.2015, 22:59
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Gute Nachrichten nach einer Nacht voller Arbeit: Der Schlachtzug ist offen und BWE3 wurde bis 21:00 Uhr verlängert!

"We are going to extend the beta until Noon PST on Monday – Raiding will be available the entire time (pending non disasters)! GOGO!"

 

Wie Regina Buenaobra uns mitteilt, bleibt der Schlachtzug wegen den Problemen mit der neuen Benutzeroberfläche für Einsatztrupps weiterhin gesperrt. Man sucht nun nach einer Möglichkeit für einen weiteren Test vor Relese der Erweiterung.

"Hey everyone, I have an update regarding the availability of raids.

Due to the issues we experienced yesterday with the Enhance Squad UI and with further internal discussion, we have made the very difficult decision to keep raids turned off for the remainder of the beta weekend.

We are continuing to investigate the issues and also looking into options that would allow us to get more testing on these features before we release.

We thank you for your patience and understanding."

 

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (93)


Guild Wars 2 News
Feedback zu BWE3 erwünscht
geschrieben von roter_mantel am 03.10.2015, 11:08
Guild Wars 2 - News

Schlachtzug

BWE3 startete gestern Abend. Leider gab es massive Probleme mit der neuen Benutzeroberfläche. So konnten Spieler nicht einladen oder eingeladen werden. Es kam  zu Disconncts und anderen lästigen Effekten. Daher ist die neue Benutzeroberfläche deaktiviert und somit auch der Zugang zum Flügel des Schlachtzugs.

Was sind eure Erfahrungen mit dem Schlachtzug? Konntet Ihr etwas spielen?

 

Grüne Schwelle

Es gab aber noch mehr zu erkunden. In der Grünen Schwelle wurden augenscheinlich die Mordrem generft. Zumindest deuteten Threads auf reddit darauf hin. Habt ihr die gleiche Erfahrung gemacht?

Der Nachtzyklus gewährt nun Zugang zu den Baumwipfeln. Dort wartet zumindest ein neuer Champion auf die Spieler: Axtmeister Gwyllion. Wie sind eure Erfahrungen mit ihm?

Zumindest ein Kommunikationspunkt für Beherrschungpunkte funktionierte nicht. Konnte jemand Punkte sammeln?

 

Elite-Spezialisierungen

Wie sind eure Erfahrungen mit den Klassen?

Kommentare (29)


Guild Wars 2 News
Arenen für die Gilden-Hallen
geschrieben von roter_mantel am 02.10.2015, 18:23
Guild Wars 2 - News

Im heutigen Blogpost dreht sich alles um die Arena in der Gildenhalle. John Corpening undnSeth Chadwick erklären dabei viele interessate Details wie Gruppenbildeung und Platzierung von Elementen in der Arena.

"Seid gegrüßt, Tyrianer! Vielleicht erinnert ihr euch ja noch an die sechs Säulen der Gilden-Halle, die wir euch im Juni vorgestellt haben. Wir möchten euch heute zeigen, wie wir die fünfte Säule – „Die Kreativität der Spieler anregen“ – mithilfe der Arena umsetzen.

Ein Ort für den freien Kampf

Beim Aufbau eurer Gilden-Halle werdet ihr auf eine schillernde Persönlichkeit mit dem Namen Castor Brüllmann stoßen. Er wird euch bitten, aus den nahegelegenen Ruinen wieder eine Kampfarena zu errichten. Sobald der Wiederaufbau abgeschlossen ist, erhaltet ihr eine runde Kampffläche, die mit einem erhöhten Ring für Zuschauer ausgestattet ist. Die Arena betretet ihr, indem ihr einen der anwesenden NSCs ansprecht. Jeder NSC repräsentiert ein anderes Team. In der Arena trefft ihr auf Gegenspieler, die töricht genug waren, einem gegnerischen Team beizutreten. Ihr könnt sie angreifen. Das war es im Grunde auch schon.

Dieses einfache Spielprinzip ist durchaus beabsichtigt. Im Gegensatz zu anderen Bereichen des Spiels, in denen unsere talentierten Designer euer Spielerlebnis gestalten, ist hier eure eigene Fantasie gefragt. Eure Gilde und die Community von Guild Wars 2 bestimmen das Spielerlebnis in der Arena. Wir stellen euch die Werkzeuge bereit. Es liegt an euch, wie ihr sie nutzt. Sehen wir uns diese Werkzeuge einmal genauer an.

Rot gegen Blau gegen …

Bei eurem ersten Besuch in der Arena gibt es zwei Teams: Rot und Blau. Mithilfe einer Aufwertung könnt ihr ein drittes Team freischalten, das grüne Team. Diese drei Teams funktionieren so, wie man es erwartet: Euren Teammitgliedern werdet ihr als Verbündete angezeigt. Die Spieler der anderen Teams könnt ihr angreifen.

Am Rand der Kampffläche befinden sich Teleporter. Mit einem dieser Teleporter verlasst ihr die Arena, die übrigen stellen die Startpositionen der verschiedenen Teams dar.

Im Aus

Zwischen dem Zuschauerring und der Kampffläche lauert ein gefährlicher Spalt. Viele von euch werden sicher Spaß daran haben, die zahlreichen Möglichkeiten dieser baulichen Besonderheit im Kampf zu ihrem Vorteil zu nutzen. In manchen Fällen kann die Lücke jedoch auch lästig werden. Hier kommt Castor erneut ins Spiel. Wenn ihr ihm die benötigte Ressource zur Verfügung stellt, errichtet er einen Energiezaun um die Kampffläche, der weniger trittsichere Kämpfer vor dem Sturz bewahrt.

Das Einmaleins des Leveldesigns

Sucht ihr eine größere Herausforderung als eine ebene Kampffläche? Wie wäre es mit ein paar Wänden, die euch vor nervigen Fernkämpfern schützen? Ein paar Säulen als Torpfosten? Fackeln, die ihr zum Zählen des Punktestands anzünden könnt? Ein sorgfältig platzierter Furcht-Geschützturm, der Spieler aus der Mitte der Arena fernhält? Dann braucht ihr Arena-Hindernisse. Sobald ihr die Aufwertung für diese Requisiten abgeschlossen habt, erscheint der NSC „Hindernis-Koordinator der Arena“. Wenn ihr mit ihm sprecht, könnt ihr euch als Arena-Gestalter auf die Kampffläche teleportieren. Ihr seid dann in einem Extra-Team, das niemand angreifen kann. Eure Fertigkeiten werden außerdem mit den Fertigkeiten ersetzt, die zum Auswählen, Platzieren und Entfernen von Arena-Hindernissen benötigt werden. Ihr könnt jederzeit zum Arena-Gestalter werden, auch mitten in einem Gefecht. Das Platzieren von Hindernissen funktioniert genauso wie das Dekorieren der Gilden-Halle. Gilden-Hallen-Dekorationen sind in der Arena jedoch nicht zugelassen. Arena-Hindernisse können zudem nicht außerhalb der Kampffläche verwendet werden.

Spezielle Teams

Neben dem roten, grünen und blauen Team gibt es zwei weitere Teams, die freigeschaltet werden können: das Jeder-gegen-jeden-Team und das unbesiegbare Team.

Wie der Name bereits vermuten lässt, können im Jeder-gegen-jeden-Team auch Spieler des eigenen Teams angegriffen werden. Möge der beste Spieler gewinnen!
Das unbesiegbare Team funktioniert wie ein normales Team. Der einzige Unterschied: Die Lebenspunkte der Spieler können nicht auf Null fallen. Es liegt natürlich ganz an euch, was ihr mit diesem Team anstellt.

 

Kämpfe gegen Spieler anderer Gilden

Arena-Raufereien zwischen den Mitgliedern einer Gilde machen Laune, doch vielleicht möchtet ihr einen Schritt weitergehen. Andere Gilden ladet ihr genauso einfach in eure Arena ein wie in eure Gilden-Halle. Neben den Gilden-Hallen eurer Gilde könnt ihr auch eine fremde Gilden-Halle betreten, wenn sich ein Mitglied der entsprechenden Gilde in eurer Gruppe bzw. in eurem Einsatztrupp befindet und auf derselben Karte ist. Um einen Spieler in eure Gilden-Halle einzuladen, müsst ihr ihn in eure Gruppe bzw. in euren Einsatztrupp einladen. Ihr müsst euch dann selbst auf die Karte begeben. Der Eingeladene muss die Karte entweder per Portal oder Wegmarke (falls freigeschaltet) betreten. Er kann dann mit den NSCs sprechen, um einem Team beizutreten und sich auf die Kampffläche teleportieren zu lassen.

Zu beachten ist hierbei, dass eine Instanz der Gilden-Hallen-Karte nur von einer begrenzten Anzahl Spieler betreten werden kann. Ist diese Anzahl erreicht, können zwar weitere Spieler die Gilden-Halle betreten, das Spiel muss dann jedoch erst eine größere Karte für euch berechnen. Ihr erhaltet in diesem Fall auf der linken Seite eures Bildschirms den Hinweis, dass eine neue Karte bereitsteht. Außerdem wird ein Countdown mit einer Schonfrist angezeigt. Ihr könnt dann entweder direkt zur neuen Karte wechseln oder werdet nach Ablauf der Schonfrist automatisch dorthin teleportiert. Da die Kartendaten bereits geladen wurden, ist die Ladezeit für die neue Karte sehr kurz und der Kartenwechsel gestaltet sich problemlos. Wenn der Ladevorgang mitten im Kampfgetümmel stattfindet, kann es jedoch zu Störungen kommen. Vor Start des Events sollten also alle teilnehmenden Spieler in der Arena sein.

Wir haben Tests mit Teams aus 20 und mehr Spielern durchgeführt. Dabei hatten wir jede Menge Spaß. Diejenigen unter euch, die in der Gilde-gegen-Gilde-Community im WvW mitmischen, sollten allerdings beachten, dass die Arena etwas kleiner ist als die spielbare Fläche im Obsidianrefugium. Lässt man die Tribüne weg, sind es in etwa 75 % der Fläche des Obsidianrefugiums. Bei unseren Tests klappte alles sehr gut. Uns ist klar, dass die Kampffläche etwas kleiner ist, als es die GvG-Community aus dem WvW gewöhnt ist. Wir glauben jedoch, dass sich die Arena für unzählige Gilden-Kämpfe mit großen Teams eignet – ganz besonders, wenn ihr bei der Gestaltung der Arena eurer Fantasie freien Lauf lasst. Wer ein bisschen mehr Platz braucht, muss sich keine Sorgen machen. Wir arbeiten bereits an einem Update für eine zweite, größere Arena für riesige Schlachten.

Schlusspfiff

Mit der Arena erhaltet ihr einen Ort, an dem ihr euch kreativ austoben und spannende Kampfszenarien für verschiedene Teamgrößen und unterschiedlich viele Teams erstellen könnt. Holt alles aus eurem Build und kämpft gegen eure Gilden-Kameraden, denkt euch spielerische Wettkämpfe aus, tretet in großen Teams gegen andere Gilden an oder lasst es bei Jeder-gegen-jeden so richtig zur Sache gehen. Die Möglichkeiten sind schier grenzenlos. Wir sind sehr gespannt, was sich eure Gilde einfallen lässt."

Quellen: Blogpost

Kommentare (2)


Guild Wars 2 News
Das Team hinter den Schlachtzügen stellt sich vor!
geschrieben von roter_mantel am 02.10.2015, 10:45
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Im offiziellen Forum gibt es einen Thread, in dem sich die Mitglieder des Raid-Teams vorstellen. Zum Beispiel hat sich Teamleiterin Crystal Reid so präsentiert:

"What’s your name?
<—

What do you do at ArenaNet?
I make internet dragons. Previously worked on some Fractals, Tequatl, TT, Boss Blitz in QP. More recently I helped out Xpac with some new creatures and design for one of the new world bosses. And now I just get to come up with clever ways to kill players.

What has been your involvement with Raids?
Currently team lead and working with Jason to define what Raids in GW2 are.

What feature of Raids are you most excited about?
Recreating those epic memories and moments I’ve experienced while raiding in the past.

What’s a funny story about something that’s happened to you or your party while play-testing Raids?
Getting ready to pull Gorseval during nightly raid, Byron being salty about us repeatedly wiping , and saying on TS before the pull “Byron you’re going to need a glass of water to lower those sodium levels”, which caused everyone to laugh so hard we failed to kill one of the walls and wiped.

What was your favorite encounter from the existing dungeon/fotm content? Why?
Probably the Volcano since that was the first combat based content I helped design (LeahR did most of the hook up/final touches on that one)."

Inzwischen haben sich sieben Teammitglieder vorgestellt.

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (31)


Guild Wars 2 News
Die Geschichte hinter den Schlachtzügen
geschrieben von roter_mantel am 01.10.2015, 18:34
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Bobby Stein kam ins Forum und hat einige Details zur Geschichte hinter den Schlachtzügen gegeben. Die Geschichten aller Schlachtzüge sind nach der Hauptgeschichte von HoT angesiedelt. Jder Flügel repräsentiert einen Geschichtsabschnitt. Man kann aber die Flügel in beliebiger rteihenfolge durchspielen.

 

Bobby wollte nicht über gie "mega phantastische Enthüllung" des Schlachtzug berichten. Neben der Hauptgeschiche der Schalchtzüge gibt es noch optionale Komponenten, die in den Flügeln verstreut sind. Für BWE3 wurde alles entfernt, was die Hauptgeschichte von HoT und deren Ende verraten und somit verderben könnte.

 

"Some notes regarding story presentation in raids:

  • As stated in the Twitchcon interview, the first raid wing takes place shortly after the conclusion of the HoT story in the timeline.
  • All three wings are connected via theme and plot. Ideally, players will experience them in linear order for the best possible experience but, like Living World releases or dungeons you can play them in whatever order you choose, as many times as you like.
  • You can play the first area of the first raid wing in this weekend’s beta. I encourage folks to form a raid team and check it out. If you have thoughts or opinions on how we’re presenting the story stuff we’d like to hear them. Just bear in mind that some things in this area were intentionally turned off for the beta to avoid spoilers. The final version will have some extra stuff. Not going to be any more specific than that.
  • We’ve added Raids to the Dungeons and Fractals forum. Please consider adding your thoughts, ideas, and feedback there to keep things organized.
  • I can’t talk about the “huge awesome mega reveals” other than to say that since the wings are essentially a multi-part story you will learn things along the way. Anything vital to the raid story will happen naturally and unobtrusively, but we’ll also have some optional stuff scattered around to discover. You’ll see elements of this in the beta that are carried through the entire first wing.
  • Lots more I’d like to talk about but now’s not the time. My advice: log in and check it out for yourself this weekend!"

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (8)


Guild Wars 2 News
BWE3: verfügbare Attributskombinationen und Verbrauchsgüter
geschrieben von roter_mantel am 01.10.2015, 10:14
Guild Wars 2 - Entwicklertracker

Chris Cleary hat uns eine Liste an Attributskombinationen und verbrauchsgütern gegeben, die im Flügel des Schalchtzugs bei einem Händler gekauft werden können:

Ascended Stat Selection
Apothecary’s
Assassin’s
Berserker’s
Carrion
Cavalier’s
Celestial
Cleric’s
Dire
Knight’s
Magi’s
Rabid
Rampager’s
Sentinel’s
Settler’s
Shaman’s
Soldier’s
Valkyrie
Berserker’s & Valkrie (Back/Jewelry Only)
Rabid and Apothecary’s (Back/Jewelry Only)

Armor Runes
Strength
Undead
Vampirism
Lyssa
Krait
Trooper
Monk
Ogre
Scavenging
Hoelbrak
Traveler
Scholar

Weapon Sigils
Fire
Force
Air
Bloodlust
Corruption
Perception
Geomancy
Energy
Bursting
Hydromancy
Night (Day/Night Sigils do not work inside the raid)
Torment
Earth
Leeching

Consumables
Master Tuning Crystal
Sweet and Spicy Butternut Squash Soup
Lemongrass Poultry Soup
Rare Veggie Pizzas
Fried Golden Dumpling
Omnomberry Ghost
Superior Sharpening Stones
Dragon Revelry Starcakes

Edit: Strength not Strenght

Zum Betreten des Flügels muss der Einsatztrupp auf "Raid" gestellt werden. Ausrüstungsteile mit fehlenden Attributskombinationen müssen vor Erstellung des ersten Beta-Charakters in der Bank eingelagert werden!

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (8)



sp
Suche


  Fragt uns!
  Teamspeak
  Facebook
  IRC
  Livecast



Join TS3-Server
User online: 17

Wartower.de: Erste deutsche Guild Wars Elite Fansite

 

ncsoft
GWCom
ESL Guild Wars
GuildWiki.de
GuildWiki2.de
portalone.de
ninjalooter.de